Au Revoir La Jessie!

23.09.2011 Allgemein, Menschen

2007 machte ein kleiner, braunhaariger Schopf mit hübschen Sommersprossen samt Freundin Julia Knolle die Online-Welt unsicher, hüpfte auf Fashion Weeks herum, tanzte auf zahlreichen Events und schrieb alles nahezu zeitgleich in ihrem Online-Tagebuch nieder. Was klein und schnuckelig begann, wurde zum berühmtesten, deutschen Modeblog in der Geschichte: LesMads. Die Mademoiselles ebneten den Weg für abertausend andere Blogs, zeigten Veranstaltern und Werbekunden, wie wichtig dieses Medium im heutigen Zeitalter ist und wurden zum modernen Aushängeschild eines Riesenverlags.

Die Mademoiselles haben uns auf all ihre Reisen mitgenommen, haben Neidern die Stirn geboten und machten unermüdlich weiter. Im letzten Jahr verließ bereits Mitgründerin Julia Knolle das Mädchenduo. Dennoch schaffte es Jessica Weiss ausgezeichnet, die große Lücke mit ihrer Frische zu füllen. Bis heute. Denn nun gehen auch La Jessie und ihre Schwester Schnati von Bord. Wir ziehen unseren virtuellen Hut für all das, was ihr geleistet habt und sagen: Vielen vielen Dank!

Die Bilder stammen von unserem Lovely Lovely mit Jessica Weiß.

Wir sind ganz schön traurig, dass die Online-Tagebuch-Welt zwei herausragende Personen weniger zählt. Eigentlich wollen wir das auch gar nicht, aber uns hat man nicht gefragt. Wir werden sie vermissen, die Einträge im Photodiary, Outfitposts und die ausgewählten Lieblingsstücke. Wir werden das Gesicht hinter LesMads vermissen, die virtuelle Freundin, die uns seit rund 4 Jahren an die Hand nahm und immer Gesprächsstoff für Mädchenkafeepausen lieferte. Jessie, oh ja, wir werden dich vermissen, aber sowas von.

Ein kleines Pflaster mag da sicher unsere ebenso geschätzte Kollegin Katja sein, die ab kommender Woche das neue Gesicht von Les Mads wird. Katja, wir wünschen dir alles alles tolle mit deinem neuen Riesenprojekt. Wenn das neue LesMads ebenso toll wird wie dein großartiges Blog „Bees and Ballons“ sind wir schon wunschlos glücklich.

Und du, liebe Jessie, pass fein auf dich auf. Hab‘ ganz viel Spaß beim neuen Interview Magazin, mindestens ebenso viel Erfolg wie mit deinem Herzprojekt LesMads und lass ab und an was von dir hören und sehen, hörst du?!

Die Reise geht weiter und das ist ja auch gut so. Für alle, denen der Abschied der lieben Jessica Weiß allerdings ebenso schwer fällt, bitte hier entlang – denn auf ihrem Tumblr bleibt sie uns weiterhin enthalten. Nur eben nicht mehr länger auf LesMads.

4 Kommentare

  1. Maria

    Oh, das habt ihr sehr schön geschrieben. Ich bin wirklich sehr gespannt, wie sich LesMads ohne Jessie entwickelt. Aber ich denke, dass Katja diese Lücke sehr gut füllen kann.

    Antworten
  2. Sina

    Wirklich sehr nett geschrieben, sowas neidloses ist in der Blogosphäre ja eher selten!
    Chapeau dafür und natürlich an die süße Jessie, die uns allen fehlen wird!
    Aber Ihr seid in Eurer Art auch sehr herzerfrischend und könnt vielleicht davon profitieren, dass woanders eine Lücke entsteht….?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related