Resort 2014 // Tibi setzt auf Glockenröcke – Do oder Don’t?

05.06.2013 Mode, Do or Don't

Wofür entscheiden wir uns nun? Für die maskulinen Zweiteiler-Look, der sich unaufhaltsam auf den Straßen ausbreitet, oder für weibliche Silhouette, die uns Tibi nun mit ihrer Resort Kollektion für 2014 schmackhaft machen will? Für beides vielleicht? Denn nichts ist dieser Tage doch einfacher, als mit unterschiedlichen Looks zu spielen und sich trotzdem nicht zu verkleiden. Eines haben Beide nämlich gemeinsam: Sie kommen trotz der unterschiedlichen Richtungen doch irgendwie überein, oder? Minimal, puristisch und unaufdringlich chic. Bleibt nur die Frage, ob sich Glockenröcke, selbst wenn sie in Tibis Lookbook ziemlich clean daher kommen, nun ihr Revival feiern werden? Der Land-Einschlag ist jedenfalls fachmännisch beiseite geschaffen worden, aber mogeln sich die knieumspielten, weit ausgestellten Modelle nun an eure Körper oder bleibt’s dem Urteil „zu viel des Guten“.

In jedem Fall könnten wir Tibis obige Glockenröcke als logische Konsequenz der Hosenröcke aka die derzeit schwer beliebten Culottes ansehen, non? Ich bleibe unentschlossen, ob die femininere Variante wirklich etwas für mich ist – obwohl ich am Wochenende bereits einen ersten Schritt in die Richtung gewagt habe. Wie schaut’s bei euch aus? 

Tibi klettert weiter auf der Beliebtheitsskala empor und ist unlängst bekannt geworden durch starke Prints, weiblich lässige Schnitte und etwas außergewöhnlichere Basics. Ein Label, das wir uns noch einmal genauer anschauen sollten!

Alle Bilder via Style.com.

Resort 2014 // Tibi setzt auf Glockenröcke – Do oder Don’t?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related