Ausstellungstipp: Alaïa. Azzedine Alaïa im 21. Jahrhundert im NRW-Forum

07.06.2013 Allgemein, Mode, Menschen, Event
Installation © Azzedine Alaïa, Foto: Groninger Museum / NRW-Forum

Ein Mode-Event jagt derzeit das andere und wir kommen natürlich nicht umher, euch auch diesen besonderen Schmankerl ans Herz zu legen. Nach der Ausstellung im niederländischen Groniger Museum zieht sie weiter geht’s nun in Deutschland weiter: Vom 8. Juni bis zum 8. September habt ihr Zeit, das NRW-Forums aufzusuchen und DIE Sammlung eines der beutetendsten noch lebenden Couturiers zu erleben: Alaïa. Azzedine Alaϊa im 21. Jahrhundert.

Eine Selektion Alaïas herausragendster Modeschöpfungen der letzten zehn Jahre steht zur Begutachtung fein säuberlich in verschiedensten Räumen und widmet sich thematisch den unterschiedlichsten Materialien, die der Meister im letzten Jahrzehnt durchgängig verwendet hat: Samt, Pelz, Wolle, Leder, Baumwolle, Tierhäute, Chiffon und Strick.

Installation © Azzedine Alaïa, Foto: Groninger Museum / NRW-Forum

Der in Tunesien geborene Azzedine Alaïa ist einer der wichtigsten Modeschöpfer der vergangenen Jahrzehnte: Der Name Alaïa steht für Couture, Femininität, Schnitttechnik und Detailverliebtheit – „Seine enganliegenden Kleider umhüllen die Körper der weltweit verführerischsten und erfolgreichsten Frauen“.

Passend dazu gibt’s natürlich wieder ein Bildband: Azzedine Alaïa in the 21st Century. Hardcover, 224 Seiten in englischer Sprache den Sammler hier ergattern können.

Couture 2003, Couture Winter 2010, Couture Winter 2011.© Azzedine Alaïa. Foto: Groninger Museum / NRW-Forum

Die Ausstellung Alaïa. Azzedine Alaïa im 21. Jahrhundert wurde vom Kurator Mark Wilson / Groninger Museum, gestaltet. Die Ausstellungsobjekte hat Azzedine Alaïa bereitgestellt.

Ausstellungstipp: Alaïa. Azzedine Alaïa im 21. Jahrhundert im NRW-Forum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related