Style Battle //
Bustier über Bluse oder Top über Sweater

19.02.2014 Inspiration

top blue bustier sweaterBild: Jasmin Sewell via Style.com & Andy Torres via Instagram.

Wie lautet die Antwort auf den längst etablierten „Sweater über Bluse“-Trend? -Spaghettitop-über-Sweater- oder wahlweise Bustier-über-Bluse-Kombination. Klingt verwirrend und leicht unsinnig, wird von uns allerdings schon seit längerem verfolgt. Das Top funktioniert hier also als Accessoire, soso. Yasmin Sewell und Andy Torres aka Style Scrapbook machen’s nun während der London Fashion Week vor und ihr habt die Qual der Wahl: Wer hat’s besser umgesetzt: Yasmin oder Andy, hmm?

Leandra MedineBild via Instagram.

Die Frage lautet an dieser Stelle nämlich nicht, ob obiges Styling-Geschick überhaupt gemacht werden soll, sondern welche Umsetzung an dieser Stelle einfach besser ausschaut. Vertrauen wir nämlich Designerin Ann Sofie Back und Leandra Medine, dann verwurschteln wir alle nämlich schon ganz bald unsere Sommer-Stücke mit langärmeligen Winterkollektionen. 

BACK© Kristian Löveborg für Mercedes-Benz Fashion Week Stockholm.

Und für wen stimmen wir? Haushoch gewinnt Fashion Consultant Yasmin Sewell, wenngleich wir beiden Kombinationen noch ein klein bisschen Skeptisch gegenüberstehen.

Und was meint ihr?

4 Kommentare

  1. Mila

    Hm, ich finde ja, dass Yasmin Sewell ziemlich panne aussieht. Die andere find ich jetzt auch nicht viel besser, weil ich diese Korsagen nicht mag, aber hier funktioniert der Look ein bisschen besser, finde ich. Hat so was early Cyndi Lauper-mäßiges. Und Cyndi ist ja wohl mal richtig cool.

    Antworten
  2. Anna Frey

    Yasmin Sewell all the way!! Liegt aber auch an ihrer superschlanken Figur…eine Frau mit etwas mehr Oberweite sähe in der Pulli-Top Kombi wahrscheinlich ziemlich banane aus ;D

    Antworten
  3. fridahannegaby

    Meiner Meinung nach ist es Yasmin Sewell besser gelungen, da es einfach schlichter und cleaner ist. Bei Andy ist mir zu viel los. Das Outfit sieht mir etwas überladen und unruhig aus. An sich find ich die Idee aber ganz cool. Bei Pernille Teisbeak hat mir der Look auch schon ganz gut gefallen. Zum Anfang würd ich es auch erstmal mit einem langen Top probieren ehe man auf die Bustier-Variante umsteigt. http://www.fridahannegaby.com

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related