Trend // Halbe Sachen machen – oder:
Off-Shoulder & Mules für den Sommer 2014

31.03.2014 Trend, Shopping, box3

off shoulder mules

Die Sache mit den Trends ist ein Wirrwarrspiel sondergleichen. Da laufen zig Strömungen parallel, einst geliebte Stile werden nach kurzem Aufpoppen wieder abgelöst oder lang verschmähte No Go’s sind auf einmal wieder furchtbar hip. Die Liste könnte endlos so weiter gehen – und würde kein Licht ins Dunkle bringen. Wiesoweshalbwarum der eine oder andere Trend gerade eintrudelt, lässt sich erst beantworten, wenn wir uns Entwicklungen ansehen, genauer hinhören oder hinschauen oder uns Meinungsmacher zur Brust nehmen. 

Während wir uns derzeit also gleich in mehreren Richtungen umschauen, gibt’s zwei ganz offensichtliche Trendstücke, die ab sofort um unsere Gunst buhlen wollen: Off-Shoulder Tops und Mules aka „Halb wird der Sommer“. Bereit?

Während ich mich mit den aktuellen Schuhmodellen, besser gesagt mit den Mules (andernorts heißbegehrt) – der offensichtlichen Weiterentwicklung der Schlappen – noch so ziemlich schwer tue und meine ramponierten Fersen wohl auch keine Aufmerksamkeit verdient haben, werde ich den Off-Shoulder Oberteilen wohl demnächst doch mal eine Chance geben.

mules

1. Topshop – 85 Euro.
2. Jeffrey Campbell – 112 Euro.
3. Gianvito Rossi – 480 Euro 
4. Topshop again – 85 Euro
5. Topshop noch mal in weiß – 85 Euro
6. Alexander Wang – 254 Euro
7. Alexander Wang – 308 Euro

Bei Asos gibt’s außerdem ein luftiges Modell und die Wedges-Pantolette erwischt ihr bei Topshop. Ich persönlich finde ja, Pantolette hört sich irgendwie auch viel besser an als Mule, oder? 

Bildschirmfoto 2014-03-31 um 13.07.08

Off Shoulder:

Nike ist schon länger Fan der Carmen-Tops, ich dagegen habe mich bislang geziert. Der Grund: Zu feminin und verspielt für meinen Geschmack und: zu unbequem. Die BH-Träger verstecken? -Nee. Transparente Plastik-Träger aus den 90ern rauskramen? -Ähm, nein. Trägerlos? -Auch nicht.

schulterfreiWenn das Ergebnis so ausschaut – na gut.

Die Damen im Lookbook verzichten einfach auf die Sicherheit spendenden Stützen und schenken uns freie Sicht auf ihre Schlüsselbeine. Ja, sieht gut aus, kommt für mich aber leider nicht in Frage. Die Lösung? -Wird bislang gesucht. Denn herausblitzende Träger machen den Look doch auch wieder kaputt, oder?

Die besten Looks jedenfalls warten, meiner Meinung nach, bei Stories auf euch.

Bilder im Header: Tuula Vintage, Nasty Gal Lookbook, Blame it on Fashion instagram. Außerdem: Instagram & Leandra Medine.

7 Kommentare

  1. Bambi

    Ich steh ja total auf den Carmen-Ausschnitt, genau die richtige Mischung aus süß uns sexy, so leicht irgendwie. … nur leider nichts für mich :/ … Ohne BH, oder trägerlos mag ichs gar nicht … das selbe Problem wie mit Spaghetti-Trägertops .*aaarhg*

    Antworten
  2. Lara

    Schulterfrei finde ich sehr schön, irgendwie unschuldig-süß und zugleich sehr geometrisch. Mules hingegen finde ich schlimm, da bin ich negativ geprägt von älteren Clogsliebhaberinnen, die von Bimssteinen noch nie gehört haben… Die Ferse ist einfach der Teil am Fuß, der – gerade im Sommer – schnell unschön aussieht und der nie die Hauptrolle spielen sollte, finde ich.

    Antworten
  3. Mila

    Ich mag ja hervorblitzende Schultern und Schlüsselbeine, finde allerdings, dass ein Carmenoberteil nicht zu blusig geschnitten sein darf, sonst sieht’s schnell zu romantisch aus. Vielleicht wäre ja ein Bandeau-Bh für dich die Lösung, Sarah.

    Antworten
  4. Ulrike

    Diese rüschigen Rausche-Carmen-Blusen mit 90er-Jahre-Ottokatalog-Reminiszenz finde ich ganz schlimm. Genauso wie ungepflegte Fersen. Brrr… da läufts mir kalt den Rücken runter. Ganz geometrisch reduziert und mit viel Schrundenbalsam würd ich mir beides vllt aber doch gefallen lassen. Wiederkehrende Formen brauchen einfach immer ne zeitgemäße Generalüberholung.

    Antworten
  5. Elisa Zunder

    Mir gefällt beides total!
    Allerdings frage ich mich bei den Mules, ob das Tragegefühl auf Dauer so angenehm ist, wenn man den ganzen Tag mit nackten Fuß in Leder oder Plastik steckt. Was meint ihr / Schon getestet?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related