Preview // Elin Kling launcht neues Modelabel „Totême“

01.04.2014 Mode

toteme

Selfmadewoman, Schwedens erfolgreichster Bloggerexport und Styleby-Herausgeberin – Elin Klings Tag muss mindestens 48 Stunden haben – anders können wir uns ihr Pensum einfach nicht erklären. Nach ihrer Liaison mit H&M (und somit der ersten Kollaboration zwischen dem Schweden und einem Blogger), ging’s auch schon an ihre erste eigene Kollektion „Nowhere„. Ihr denkt, das braucht man doch alles nicht? Pah, wir waren vor zwei Jahren in Schweden, als das Ganze gelauncht wurde und die Ladies sind damals tatsächlich schier ausgerastet. Kein Witz.

Bei ihrem allerneuesten Streich würde es uns daher kein bisschen wundern, wenn eine zweite Welle Schnappatmung durchs Heimatland zieht: Totême heißt ihr neuestes Label, das sie gemeinsam mit ihrem Verlobten und Business Partner Karl Lindman aus dem Boden gestampft hat. Die ersten 20 Stücke gibt’s ab dem 5. Mai bei Totême selbst, bei Net-a-Porter und The Line. Und wie schaut’s aus?

BN-BZ856_mag041_J_20140319163306

Was aus Nowhere wird? Das scheint erfolgreich weiter zu bestehen. In typischer Elin-Manier werden Projekte nämlich gern von ihr selbst angestoßen und im Anschluss in andere Hände gegeben. Klaro. 

Was Totême zu bieten haben wird? Urlaubsstimmung. Basicstücke. Klassiker. Körperferne Schnitte.

Bildschirmfoto 2014-04-01 um 09.41.01

Totême

Frida Gustavsson steht Totême jedenfalls schon mal ganz hervorragend. Mehr gibt’s bald hier oder auf Instagram.

Bild Elin Kling & Karl Lindman by Maciek Kobielski for WSJ. Magazine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related