Outfit //
Können Badelatschen wirklich so verkehrt sein?

05.06.2014 Mode, Outfit, Wir, Janes

adiletten-culottes-2Ich frage mich heute erstens, weshalb englische Überschriften meist so viel schnittiger klingen, als unsere deutschen Übersetzungen und zweitens, wieso Adiletten von der Allgemeinheit noch immer so fies verpönt werden. Weil’s Badelatschen sind, na klar. Und weil sie in der Vergangenheit höchstens in überfüllten Freibädern, am Ballermann oder an ordentlich gespeisten TV-Größen wie „Atze“ oder „Manni“ vorzufinden waren.

Ich verstehe das sehr wohl. Bloß wäre es viel schöner, wenn wir das Ganze ausnahmsweise mal losgelöst von irgendwelchen Hipster- oder Gruselbildern betrachten würden. Beäugt man die zweifelsohne bequemen Latschen nämlich ganz unvoreingenommen, muss man feststellen, dass alle Aufregung zuweilen vielleicht ein bisschen zu schroff artikuliert wird: Ich zum Beispiel sehe nämlich nicht mehr oder weniger als dunkelblaue Gummisandalen mit weißen Ringeln – es ist also kein Wunder, dass ich Fan bin. Natürlich muss und soll man nicht jeden Trend mitmachen, darüber braucht man gar nicht streiten. Aber wenn’s gefällt, wieso nicht? Manchmal hilft also nur Ohren zu machen und die Leute schimpfen lassen. 

adiletten-1

Um auf meine Nachbarn nicht allzu geistig verwirrt zu wirken, hab‘ ich mir trotzdem einen ebenfalls dunkelblauen Blazer von adidas SLVR drüber geschmissen. Dazu trage ich sogenannte Culottes von Weekday, ein graues T-Shirt und eine Tasche von A.P.C. in einem warmen Braunton, um das Outfit noch ein kleines bisschen alltagstauglicher zu fuschen:

adiletten-culottes-3 apc-half-moon-bag-Armbänder: Von Hey & Sabrina Dehoff.

35 Kommentare

  1. Ulrike

    Adiletten erscheinen mir nach Birkenstocks doch nur folgerichtig. Ich mags, auch wenn ich mir ebenfalls schon Kommentare habe gefallen lassen müssen. Aber was solls?

    Antworten
  2. b

    Haha, nike du bist wirklich sehr süß.
    Das Problem mit diesen Latschen ist, dass sie wirklich keine Eleganz haben (im Gegensatz zu Birkenstock – die Exemplare sind ja irgendwie noch stilvoll) – Adilette ist für mich der Inbegriff von Plattfüßen… weiß nich, jedermann/frau sieht damit einfach plattfüßig aus 😀

    Antworten
  3. Sophie

    Liebe Nike, erstens: du siehst sehr elegant aus! Ein hübsches Outfit. Zweitens, ich muss das jetzt mal loswerden: Mir scheint, dass du immer sehr am Hadern bist mit dem, was was deine Kleidung beim Publikum auslöst bzw. auslösen könnte. Oft enden oder beginnen deine Outfit-Artikel mit der Frage: Geht das, kann man das machen? Oder, wie hier, mit weiteren Erklärungen und/oder der Formel ‚Ich mach‘ das jetzt einfach, egal, was alle davon halten‘. Ich weiß, dass man Unsicherheiten leidergottes nicht einfach ausknipsen kann und dass man bei bestimmten Dingen verletzlich bleibt – gerade wenn man sich wie du einer (kritischen) Öffentlichkeit gegenüber sieht. Aber! Ist der Clou bei Mode-Blogs nicht gerade, dass sich da jemand hinstellt und mit Grandezza und einer gewissen (charmanten) Kaltschnäuzigkeit Neues, Altes, Zusammengewürfeltes, Normales, auf jeden Fall: ganz Eigenes zeigt? Ich würde dir gerne etwas mehr von dieser Leichtigkeit wünschen, sozusagen ein bißchen mehr Holly-Golightlyness und weniger Erklärungsdrang und ‚Darf ich das?‘. Mich erinnert das immer an die Schulzeit, wo jedes modische AusderReiheTanzen sofort abgestraft wird. (Ich trug damals – vor gefühlten tausend Jahren – übrigens auch Adiletten! Kam in der Provinz weniger gut an…) Zumal ich mich manchmal wundere, weil du deine Fragezeichen hinter Outfits oder Details setzt, die zumindest in der Modeszene bisweilen fast schon alte Hüte sind (s. z.B. ‚Jeans statt Strumpfhose – gehr das?‘). In diesem Sinn: Go girl, zieh an und probier aus, was immer dir gefällt! Dein Charme würde dich (ohne wortreiche Erklärungen) sowieso aus jedem modischen Fauxpas retten. Herzlich! Sophie

    Antworten
    1. b

      Liebe Sophie,
      Nike hat einen ganz eigenen und besonderen Stil – und die Idee hinter „machen oder sein lassen“ und Fragezeichen setzen ist natürlich eine kleine Animation – das hier ist ein Blog – und wir die ihn lesen, sollen gerne unseren Senf dazugeben. Ich denke nicht, dass es Nike an Selbstsicherheit oder Leichtigkeit fehlt (oder ? )

      Antworten
  4. Nike Jane Artikelautor

    Liebe Sophia, ich danke dir von Herzen für diese wunderbar konstruktive Kritik! Vor allem, weil mir diese „Darf ich das“-Attitüde überhaupt nicht bewusst ist – viel eher dachte ich, ich würde mich mit Texten wie diesen im Alltag all jener befinden, denen es (wir mir tatsächlich auch) schnurzpiepegal ist, was andere sagen oder denken. Aber dann mag ich auch Leserinnen wie beispielsweise die liebe Betül da oben nicht ausklammern – Betül würde gern Adiletten tragen, traut sich aber nicht. Was ich also eigentlich sagen wollte: Versteh ich! Aber lasst sie reden und macht herrgottnochmal, was ihr wollt <3

    Demnächst dann sehr viel klarer, um nicht das Gegenteil zu bewirken.

    Auf der anderen Seite wird's nicht immer so sein. Denn ich bewundere Outfit-Blogger, die genau so sind, wie du sie beschreibst. Aber so bin ich selbst nicht, jedenfalls nicht immer (und auch kein reiner Outfit-Blogger, das überlassen wir lieber anderen). Ich möchte den Dialog schlichtweg nicht schon im Keim ersticken, weil ich mich hinstelle und sage "Ich trage das, also ist das geil so." Natürlich find' ich mich selbst dann meistens prima gekleidet, das heißt aber nicht, dass unsere Leser das genau so sehen müssen. Ehm, weißt du, was ich meine?

    Antworten
    1. Sophie

      Liebe Nike,
      Danke für die nette und erhellende Antwort! Denn so habe ich (wie du gemerkt hast) deine Fragezeichen gar nicht wahrgenommen: als Anlass zum Dialog mit euren Lesern. Das wiederum leuchtet mir absolut ein – dem gibt es nichts entgegen zu setzen! Ich finde schön, dass dir das Dialogische so wichtig ist, das macht sicher auch die Qualität dieses Blogs aus.
      Dann diesmal ohne kluge Ratschläge: Go on, grrrl!
      Herzlich
      Sophie

      Antworten
  5. dieRuth

    Hi Nike, ich finde das gerade sehr nett an diesem Blog, dass deine Frage, ob das oder das so geht, ein feedback nach sich zieht. Wenn du einfach nur kommentarlos die Bilder einstellst schreibt doch keiner was dazu. Also, weiter so.

    Ich finde dein outfit sehr süß, aber mit anderen Schuhen würde es mir besser gefallen

    Antworten
  6. Bina

    Liebe Nike, ich kann deine Vorliebe für die Gummitreter total nachvollziehen und bin ihnen ebenfalls bereits verfallen. Streifen sind immer gut und es sind schlichte Schlappen, die man auch noch zu einem adäquaten Preis bekommt. Da klammere ich Vorurteile über Atzen oder Hippster einfach mal aus und schlappe mich glücklich durch den Sommer!^^

    Antworten
  7. Jana

    nee, während ich meine birkenstocks liebe, werde ich mit den adiletten einfach nicht warm. der plattfuß-theorie von einem der vorherigen kommentare stimme ich absolut zu. außerdem nennst du einen weiteren anti-adiletten-grund selber: es sind gummilatschen. bzw. plastik. und ich find plastik an den füßen nciht so dolle.
    den rest von deinem outfit finde ich allerdings super!

    Antworten
  8. Maike

    ich hab eher den eindruck, dass du auf teufel komm raus jeden trend mitmachst solang man es im berliner „das darfst du so tragen“ shuppen, dem voo store kaufen kann. wenn man die adiletten nicht im voo store sondern bei aldi kaufen würde, würdest du sie nicht tragen. hand aufs herz, nike.
    ich find sie so unglaublich nicht schön an deinem eigentlich netten outfit.

    Antworten
    1. Nike Jane Artikelautor

      Liebe Maike,
      ich gehöre glücklicherweise zu den Menschen, die wirklichwirklich selbst entscheiden können, was gefällt und was nicht – dazu brauche ich den Voo Store nicht. Da er aber von einem guten Bekannten bestückt wird, der einen ähnlichen Geschmack hat wie ich, kann ich tatsächlich sagen: Lieblingsladen, die meisten Dinge dort gefallen mir sehr! Woher man seine Adiletten nun bezieht, ist Geschmacksache – vielleicht gab es die wirklich mal bei Aldi zu kaufen. Meine stammen aber, glaube ich, von Real. Mit den meisten Trends kann ich hingegen nicht viel anfangen, deshalb sieht man mich auch seit Jahren in Birkenstocks und nicht in Gladiatoren-Sandalen.
      <3

      Antworten
    2. Ich

      Gerade Nike darf man sowas nicht vorwerfen, find ich. Die Janes gehören doch zu den wenigen Bloggern, die nicht jeden Scheiß machen sondern sich immer treu bleiben. Das heißt aber nicht, dass man Adiletten nicht cool finden darf, weil sie gerade in Mode sind, oder? Ich habe meine auch wieder ausgepackt und bin super happy gemütliche Schuhe an den Füßen zu haben. Ich erinnere mich an einen Text von Nike, da ging es genau um so Leute wie dich, Maike. Um die, die nicht verstehen, dass Geschmäcker halt verschieden sind und dann direkt rumzicken und urteilen müssen… Nike arbeitet in der MODEbranche, also trägt sie auch mal Sachen die in MODE sind.

      Antworten
  9. Sina

    Nike kann und darf eh alles.
    Kenne niemanden, der mit einer derartigen Leichtigkeit selbst die scheußlichsten Kleidungsstücke
    kleidsam macht. <3

    Antworten
  10. Maike

    dann soll sie, wie oben schon bereits erwähnt nicht fragen: darf man das? soll ich das? können badelatschen wirklich so verkehrt sein,wenn der voo store sie verkauft?

    Antworten
    1. Sina

      wie oben bereits erwähnt, dient diese Fragestellung nur dazu, um die Diskussion mit dem Leser zu fördern.
      Und bei dir scheint das ja zu klappen <3

      Antworten
    2. Nike Jane Artikelautor

      Liebe Maike,
      ich habe, falls das dein aufbrausendes Gemüt etwas beruhigt, die Frage, ob „Badelatschen so daneben sind“ im Text bereits selbst beantwortet. Man KANN und DARF nämlich immer Adiletten tragen – wenn sie denn gefallen. Die Frage „Darf man das?“ hab ich genau deshalb erst gar nicht gestellt. Ich finde es sehr erstaunlich, dass du dich ein wenig so benimmst, als man hätte man dir höchstpersönlich mit einer Badelatsche auf den Kopf gehauen – es geht hier um Mode, und die SOLL Spaß machen, KANN gefallen – tut sie’s nicht, kann man sagen „Das ist nicht mein Geschmack“, oder „hey, erklär doch mal, wieso findest du das so schön, ich kann’s nämlich gar nicht nachvollziehen!“ Unterstellungen und schnippige Antworten können doch keine Lösung für jeglichen Alltagsfrust sein, hm?

      Antworten
      1. maikeda

        ich glaube ich kann solche outfit postings erst für voll nehmen, wenn das nicht vorher auf zig anderen (skanidnavischen) blogs schon hoch und runter gebetet worden wäre und der voo store sie eben nicht im sortiment hätte.
        wenn du dann sagen würdest: ich trag adiletten und hab sie ausm real, dann würde ich sicherlich denken: komsicher geschmack, aber nun gut.

        so wirkt es halt wie ein hinterherlaufen.
        ich persönlich finde, dass ihr, also mädchen die über mode bloggen, aufpassen müsst nicht immer und immer wieder von den selben sachen zu schreiben – woodwood hier, hay da – sondern vor allem inspirieren solltet. und das habt ihr ganz am anfang. ganz ehrlich. aber bei eben jenem post gibts n leichtes gähnen und ne schnippige antwort.
        nichts für ungut.
        p.s. ich habe kein gefrustetes leben, ich finds sogar alles grad ziemlich toll. danke der nachfrage.

        Antworten
  11. blixa

    es ist wie mit jedem anderen trend. irgendein label, künstler, blogger, werauchimmer bringt ein als bis dahin als unmodisch oder untragbar geltendes teil (ich sag nur docmartens! neon! leggins! röhrenjeans! bandshirt! bandanas! – hand aufs herz, wer in den 90ger aufgewachsen ist konnte es sich UNMÖGLICH vorstellen diese dinge jemals wieder zu tragen) daher. der effekt ist immer das gleiche. die augen werden groß, das gehirn will gar nicht verstehen was es sieht und mit der zeit beginnt man es (vielleicht) immer ein bisschen mehr zu mögen und manchmal ist man sogar ganz aus dem häuschen weil es doch vor kurzem noch undenkbar schien. würde leandra medine morgen mit einem plastikkanister aus dem haus spazieren – wer weiß was dann geschehen würde? in der mode gibt es keine grenzen, es ist eine form von kunst. ich liebe all jene die mit mode spielen und sich immer wieder neu erfinden und trends setzen. ob man da als 100. blogger dann mitmachen soll oder nicht sei jetzt mal dahingestellt. bei den janes wird das rad bestimmt nicht neu erfunden, wer den heissestens scheiss sucht ist auf anderen, meist internationalen seiten vielleicht besser aufgehoben. ich mag sie aber trotzdem. weil sie eben nicht nur mode im kopf haben, natürlich sind und auch für gesellschaftskritische themen platz finden. und aus!

    Antworten
  12. Alicja

    … „Ich zum Beispiel sehe nämlich nicht mehr oder weniger als dunkelblaue Gummisandalen mit weißen Ringeln“ – wie gut. Wie wahr!

    Antworten
  13. Vreni

    herzallerliebst! ich pack meine jetzt auch aus, bin gespannt wie die kleinstädtler darauf reagieren 😉

    Antworten
  14. REDSteffi

    Ich konnte mir früher nie vorstellen, Adiletten zu tragen. Nun liebe ich sie. Ich konnte mir ebenfalls nicht vorstellen, Jeans all over zu tragen.. auch das liebe ich heute. Der persönliche Geschmack ändert sich eben mit der Zeit, und wenn man seine Klamotten und Schuhe mit Attitüde trägt, sieht es eh immer cool aus..

    Antworten
  15. Betül

    Ich hab übrigends gesehen, dass es die auch für kleine kids gibt. Nun muss ich Sie mir und meinem kleinen Sohn holen 😀

    Antworten
  16. anna

    ach nike, das sieht so süß aus. vor allem mit dem bauchblitzer. (:

    hab mir auch die schlappen geholt (endlich mal was, was auch mit kaputtem zeh geht) aber hab ganz schreckliche blasen davon bekommen. hoffe mal, dass sich das plastik noch einläuft.. oder fallen die tatsächlich so so klein aus und ich war einfach nicht eingeweiht ins adiletten-geheimnis?

    Antworten
    1. Nike Jane Artikelautor

      superduperminiklein fallen die aus, finde ich! Hab zwei Nummern grüßer genommen! Oh je, ich hab zum Glück keine einzige Blase, aber ich glaube, das kommt komplett auf den Fuß an – Birkenstocks muss ich nämlich immer ultra lange einlaufen und andere fühlen sich da gleich wie auf Wolken gebettet.

      Antworten
      1. anna

        ha! da bin ich irgendwie erleichtert. hatte schon richtig doll an meinen fußen gezweifelt. dann versuch ichs vielleicht wirklich noch mal in größer. danke für den tip. (:

        Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related