INTERIOR // Die limitierte Trendkollektion von IKEA: Jassa!

23.01.2017 Wohnen, box1

jassa_ikea

Keramikporzelan, bunte Wandteppiche, die an orientalische Mosaikfliesen erinnern und Rattan, ach Rattan, soweit das Auge reicht: Wenn IKEA mit seiner neuesten Limited Edition nach Asien reist, dann ist’s besiegelt: Das Fernweh nach warmen Ländern verdrängt skandinavischen Minimalismus nun komplett. Ab März zieht JASSA in den großen, gelben Würfel aus Schweden ein und sorgt mit einem Fingerschnips für einen Saisonwechsel in unseren vier Wänden. Ein klein bisschen Zeit bleibt uns also, um hin und her zu überlegen, was Jassa denn nun ersetzen darf, denn eigentlich ist in der Wohnung gar kein Platz mehr übrig: Nicht mal für einen einzigen Rattanstuhl. Aussetzen ist in diesem Moment trotzdem keine Option, zumindest für einen handgefertigten Mülleimer aus Rattan findet sich schon irgendein Eckchen. Apropos handgemacht:

Inspiriert von traditionellen Designs aus Indonesien und Südostasien bestehen alle Hand made Produkte der JASSA Kollektion aus natürlichen Roh­materialien. Und so finden wir neben Möbelstücken aus Rattan, auch Lampen, Keramikware und Textilien. Und diese Stücke gibt’s für euch ab März bei IKEA. 

PH140246 PH140799

Alle Teile der JASSA Kollektion bestehen aus natürlichen Fasern. Alle Möbelstücke, Körbe, Seegrasmatten und Leuchtenschirme aus Bambus sind hundertprozentig handgemacht. In vielen Arbeitsstunden wurden die Materialien gebogen und verwebt. Die örtlichen Handwerker verstehen sich darauf, die Verbindungen fast ausschließlich ohne Nägel oder Klebstoffe zu fertigen.

„Alle Teile des JASSA Geschirrs wurden per Hand besprenkelt glasiert. Dieser Prozess ist kein industriell kontrollierter – jedes Teil ist einzigartig.”

PH140258 PH140242 PH140257 PH140263PH140261 PH140252 PH140259

Die Idee hinter JASSA: Menschen zusammenbringen, denn genauso ist JASSA selbst auch entstand. Für die neue limitierte Kollektion kamen fünf Kreative zusammen, die ihre Ideen teilten und daraus ein gemeinsames Thema entwickelten. Im Team waren der niederländische Designer Piet Hein Eek und die IKEA Designer Nike Karlsson, Iina Vuorivirta und Paulin Machado. Die Leitung und Koordination übernahm Karin Gustavsson.

„Bei JASSA ging es uns darum, gewöhnliche Dinge wie handgewebte Fasern und gebatikte Textilien zu nehmen und aus ihnen etwas Neues und Aufregendes zu schaffen.”

PH140811 PH140802 PH140796 PH140247

Für alle, die es nicht ganz so unkonventionell mögen, bietet JASSA auch andere Optionen. „Die erdfarbenen, handgefertigten Möbelstücke können auch mit einfacheren schwarz-weißen Stoffen kombiniert werden”, erzählt Karin. „Natürlich kann man auch einfach ein schon vorhandenes Sofa mit einigen bunten JASSA Kissen aufpeppen. Manch kreativer Kopf mag vielleicht etwas Eigenes aus den JASSA Stoffbahnen kreieren. Und ganz im Sinne von JASSA sagen wir: Alles ist möglich!”

„JASSA ist eine Ver­­schmelzung vieler unterschiedlicher Elemente – nicht nur von Farben und Mustern. Die Kollektion bringt moderne Designs, natürliche Materialien und traditionelle Handwerksmethoden zusammen. Das Ergebnis ist eine unbeschwerte Kollektion aus Textilien und Einrichtungsgegenständen, die Freude bereiten, einzigartig und gleichzeitig vertraut sind.”

PH140280 PH140250 PH140244 PH140243 PH140263 PH140807

JASSA bietet euch nicht nur handgefertigte Möbel, sondern auch Textilien, damit ihr eure Stücke selbst zusammen schneidern könnt. Verantwortlich für das Design und die Drucke ist die Textildesignerin Paulin Machado, die sich durch die indonesische Art und Weise, die Farben und Muster zu mischen, inspirieren ließ. „Die Art, in der die JASSA Muster visuell aufgebaut sind, ähnelt den Batik- oder Ikattechniken sehr. Es gibt viele miteinander wetteifernde Farben: Pink- und Gelbtöne, Blau- und Grüntöne. Am Anfang fragt man sich, wie das wohl funktionieren soll”, lacht sie, „aber am Ende harmonieren sie miteinander!”

© Alle Bilder: IKEA.

INTERIOR // Die limitierte Trendkollektion von IKEA: Jassa!

  1. Lia Blumenkind

    Hallo Sarah,

    vielen Dank für diesen sehr interessanten Ausblick.

    Handgefertigte Möbel finde ich natürlich klasse und ich kann mir einzelne Elemente total gut vorstellen.
    Aber ich muss zugeben, dass ich mich auch frage wie und ob Jassa als Gesamtes funktioniert.
    Es ist ja doch schon ein ziemlich krasser Bruch zum skandinavischen Minimalismus.

    Ich bin gespannt und werde die Augen besonders offen halten.

    Liebe Grüße von
    Lia Blumenkind

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related