Short News // Mit Martha Louisa, dem neuen Online Shop nur für Schuhe, COS x HAY & den Oscars

07.03.2018 Allgemein

News, News, News – und zwar alle auf einen Blick. Schönes, Skurriles und Verrücktes der vergangenen Woche – wie immer kurz und knackig für euch serviert:

 

SCHUHE SCHUHE SCHUHE //
Martha Louisa – Der neue Online Shop nur für Schuhe!

Das Ehepaar „Susanne und Christoph Botschen gründeten einen der erfolgreichsten Onlinestores für Luxusmode, Mytheresa.com [und selbstverständlich die Boutique Theresa in der Münchener Innenstadt]. 2014 verkauften sie ihr Imperium. Nach drei Jahren Berufsverbot in der Branche starten sie ihr neues Projekt“, titelte die Welt und wir horchten genauer auf: MarthaLouisa.com soll die neue Destination für Luxus-Schuhe sein. Aber brauchen wir wirklich noch eine weitere, virtuelle Anlaufstelle zum Shoppen? Ja und nein. Ja, weil Online Stores aufgrund ihres riesigen Portfolios mittlerweile unübersichtlich werden. Nein, weil angebotene Modelle sicher auch über andere Kanäle käuflich zu erwerben sind.

„Jetzt schlägt die Stunde der Spezialisten“, so Botschen. Und er mag recht haben. Wir werden den neuen Online Store, der am 4. März frisch seine virtuellen Pforten geöffnet hat, jedenfalls genauer im Auge behalten. Denn Schuhe, da sind wir uns wohl alle einig, kann es niemals genug geben. Zumindest nicht in unseren Träumen.

All eyes on //
Nobi Talai

Eine deutsche Designerin hat Berlin vorerst den Rücken gekehrt und präsentiert in Paris – und scheint sich dort sichtlich wohl zu fühlen. Die Rede ist von Nobi Talai, die manch ein*e Leser*in bereits von unserem hiesigen Berliner Salon kennen dürfte. Der Sprung in die Modehauptstadt scheint Designerin Nobieh Talaei (so wie die Designerin eigentlich heißt) gut getan zu haben: Selbstbewusste Looks, starke Silhouetten, die nicht ganz vom Thema „Minimalismus“ ablassen können, durch üppige Lagen gleichzeitig aber trotzdem keinesfalls minimal wirken, moosgrün und starkes Azurblau, sowie Plissee – soweit das Auge reicht. Wir drücken dir alle Daumen, dass Paris dich gut behandelt, liebe Nobieh, und wünschen dir nur das Schönste!

Wohnen //
Hay x COS

COS und Hay tun es wieder: Für den Sommer 2018 erwartet uns nun zum bereits dritten Mal eine kuratierte Auswahl exklusiver Hay-Accessoires in allen COS Boutiquen, die ab sofort auf euch wartet – auch online. Zum allerersten Mal werde auch ich diesmal zuschlagen:

Eine Uhr in der Küche fehlt mir schon lange, und mir schwant, COS x Hay haben für das leere Fleckchen über der Tür nun die perfekte Design-Lösung in petto. 

 

In-Store-Opening:
Céline zieht ins Oberpollinger München

Erst eröffnete Céline seine ganz eigene Boutique in München, nun gibt’s Verstärkung: Die In-Store Boutique im Herzen des Oberpollinger Kaufhauses wird im frischen Design wiedereröffnet und wartet seit dem vergangenen Wochenende mit ausgewählten Schätzen aus der aktuellen Kollektion auf uns.

Wo müsst ihr hin?

Neuhauser Straße 18
80331 München

Riccardo Tisci wird neuer Design-Chef von Burberry //

Apropos Céline: Die Gerüchteküche hatte sich wohl ganz offensichtlich vertan, stand doch eigentlich längst fest, dass Phoebe Philo nach ihrem Abgang von Céline das Zepter bei Burberry übernehmen würde. Pustekuchen! Riccardo Tisci macht’s! Der ehemalige Givenchy-Designer löst demnach Christopher Bailey ab, der das Bild Burberrys 17 Jahre lang prägte.

Wiesoweshalbwarum die Wahl auf Tisci gefallen ist, weiß Business of Fashion. Wir sind jedenfalls sehr gespannt auf die neuen Einflüsse des italienischen Designers.

 

Ein Beitrag geteilt von Burberry (@burberry) am

 

Arket launcht nachhaltige Denim-Linie

Zwei Jahre lang wurde bis ins Detail getüftelt, jetzt endlich dürfen sie auf den Markt: Slim, Fitted & Straight aka die neue Denim-Linie von Arket. Kurzum: Jeder bekommt seine potentielle, neue Lieblingsjeans – egal ob Frauen oder Männer.

Arkets versprechen? Mit der Denim Kollektion führt der Schwede die „Denim Satisfaction Guarantee“ ein, was so viel bedeutet, wie: Trag‘ deine neue Jeans einen ganzen Monat lang und solltest du nicht zufrieden sein, gibt’s beim Umtausch einfach das Geld zurück. Transparente Produktionsprozesse und Arkets Nachhaltigkeits-Versprechen sollen hier außerdem als Siegel obendrauf kleben: Gefertigt in Bangladesh, in der Türkei sowie in Japan, ausgewählt nach Handwerk und fairen Arbeitsverhältnissen – und jeweils bei jedem Produkt nachzulesen.

NEIN, DANKE!
UdK-Mode-Studentinnen distanzieren sich
vom Euro Fashion Award

Lisa Mann und Hagar Rieger sind Masterstudentinnen im Bereich Modedesign der Universität der Künste. Ziemlich talentierte offensichtlich, sonst wären sie beim Euro Fashion Award nicht in die nächste Auswahlrunde gekommen – ein Nachwuchsförderpreis, der mit 25000 Euro dotiert ist, ein Schritt in Richtung „eigne Karriere“, sozusagen. Die Zwei scheinen allerdings nicht nur talentiert zu sein, sondern auch Rückgrat zu beweisen, denn eine Sache stieß den Beiden leider erst nach ihrer Bewerbung ziemlich unangenehm auf – und machte die Teilnahme unmöglich, obwohl sie bereits in der finalen Runde steckten. Gemeinsam mit ihrer Hochschule haben sie ihre Entscheidung nun öffentlich gemacht und in einer Stellungnahme kommentiert, warum sie das vermeintliche Gutmenschentum des Euro-Fashion-Finanziers Winfried Stöcker nicht unterstützen wollen: Nicht nur, um sich von dem Award zu distanzieren, sondern auch, um Bewusstsein zu schaffen und Aufmerksamkeit für das Thema zu generieren.

Kaia Gerber ist das neue Gesicht für Chanel //
Fotografiert von Karl Lagerfeld

Kaia Gerber ist omnipräsent! Die Tochter von Cindy Crawford ist nicht nur das gefragteste Model der Saison, sondern ab sofort auch das Gesicht der neuen Chanel Handtaschen-Linie. Fotografiert selbstverständlich von Karl Lagerfeld himself.

 

Ein Beitrag geteilt von CHANEL (@chanelofficial) am


And the Oscar goes to…

Ich habe offensichtlich großen Nachholbedarf: „The Shape of Water“ hat mit vier Oscars die meisten Preise des diesjährigen Academy Awards gewonnen. Der Beste Film muss nun dringend gesehen werden. Beste Regie, beste Filmmusik und Bestes Produktions-Design gehen ebenso auf das Konto des Regisseur Guillermo del Toro Beste. Beste Hauptdarstellerin und bester Hauptdarsteller wurden Frances McDormand („Three Billboards Outside Ebbing, Missouri“) und Gary Oldman („Darkest Hour“). Beste Nebendarstellerin wurde Allison Janney („I, Tonya“) und bester Nebendarsteller Sam Rockwell („Three Billboards Outside Ebbing, Missouri“). Wer sonst noch abgeräumt hat? And the Oscar goes to…

  • BESTER FREMDSPPRACHIGER FILM: A Fantastic Woman (Chile)
  • BESTES ORIGINALDREHBUCH: Get Out (Jordan Peele)
  • BESTER DOKUMENTARFILM: Ikarus (Bryan Fogel, Dan Cogan)
  • BESTER ANIMIERTER FILM: Coco (Lee Unkrich und Darla K. Anderson)
  • BESTER SONG: „Remember Me“ aus Coco (Kristen Anderson-Lopez, Robert Lopez)

Die Frau des Abends: 
Frances McDormand

Sie betrat so die Bühne, wie sie ist: Echt und ungeschminkt. Und damit meinen wir keinesfalls nur ihr dezentes Make-Up, sondern auch ihr Anliegen, für das sie bei ihrer Dankesrede Standing Ovations bekam. Sie adressierte großartige Frauen und bat sie aufzustehen. Sie adressierte aber auch Produzent*innen, Business Talks nicht am gleichen Abend zu führen, sondern ein paar Tage später einzuladen und ernsthafte Gespräche zu führen. Eine Appel, den wir nur zu gern mit euch teilen!

WOLLEN WIR HABEN:
„Virginia“ von Alexa Chung

Es passiert immer seltener, dass ich mich unsterblich und auf den ersten Blick in Kleidungsstücke verliebe, aber heute war es endlich mal wieder soweit. Der Grund? Virginia von Alexa Chung, die neue Spring/Summer Kollektion der Britin, hat mich um den Finger gewickelt. Keineswegs alle Kreationen, aber mon dieu, dieses knallrote Latzkleid! 

Insgesamt 100 einzelne Kreationen beinhaltet die Linie, die ganz offiziell eine Hommage an Virginia Woolfund und  die „Bloomsbury Group“ sein soll. Eine Gruppe aus Künstlern und Intellektuellen, die als wegweisend für die kulturelle Modernisierung Englands gelten. Wir behalten den Online Store in puncto Neuankünfte jedenfalls ganz genau im Auge!

 

Lacoste tauscht das Krokodil aus

… und ersetze es für kurze Zeit durch 10 bedrohte Tierarten. Statt des Krokodils zierten die Sonder-Edition Burmesische-Dachschildkröten, Kalifornische Schweinswale oder Kakapos. Genau 1775 Poloshirts von Lacoste wurde mit dem neuen Logo versehen. Die Limitierung dieser Edition hat dabei natürlich einen Hintergrund: Die Zahl der Shirts entspricht der geschätzten Population der noch wild lebenden, bedrohten zehn Tierarten, die Lacoste als Logo auf die Brust der Polos hat nähen lassen. Mehr Infos gibt’s hier.

Die Shirts selbst sind leider bereits vergriffen, der Erlös der streng limitierten Polos kam IUCN zugute, die sich für den Schutz von bedrohten Tierarten einsetzen. Ein Shirt gibt’s also leider nicht mehr, Spenden werden aber selbstverständlich weiterhin gern angenommen. Hier entlang!

All eyes on: Dariadéh!

Nach einer ersten Shirt-Kollektion unter dem Namen Éthical by DariaDaria geht Madeleine Alizadeh jetzt einen Schritt weiter und launcht ihr Brand Dariadéh – natürlich ethisch und moralisch korrekt und mit besten Gewissen hergestellt. Wer sich nun also seit längerem gefragt hat, von welchem Brand ihre Herzche-verzierten Hoodies und Shirts sind, der sollte fix bei der Österreicherin nachsehen, ordern und Madeleines Botschaft nach Außen tragen.

Wo produziert wird erfahrt ihr übrigens hier.

 

Ein Beitrag geteilt von dariadéh (@dariadeh) am

TAGS:

Short News // Mit Martha Louisa, dem neuen Online Shop nur für Schuhe, COS x HAY & den Oscars

  1. Wiebke

    Super gut, dass ihr auf die Problematik mit Stöcker hinweist. Davon hab ich in sämtlichen Medien bisher viel zu wenig gelesen. Ich lebe in Görlitz und auch wenn ich finde, dass die Modeleute der Kleinstadt immer ein bisschen frischen Wind geben, würde ich mir wünschen, dass mehr so viel Stärke zeigen und damit auch an die Öffentlichkeit gehen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related