Interior Wish List // Ich ziehe um!

17.12.2018 Wohnen, box1

Ich liebe Veränderung, von ganzem Herzen. Kurz vor Weihnachten wurde mir demnach also mein eigentlich einziger und größter Wunsch erfüllt und zwar von Freunden, die sich neulich dazu entschieden, ihren Lebensmittelpunkt in ein anderes Land zu verschieben, samt Sack und Pack. Heißt also: Auch ich ziehe bald um, in ein neues Zuhause, das ich schon lange kenne – besser geht’s wohl kaum. Finde ich. Andere sagen: Von 110 auf 70qm für die gleichen Kröten, ja bist du denn verrückt? Möglich. Aber die Terrasse! Die Lage! Die Zimmeraufteilung! Ich bin im siebten Umzugshimmel und habe schon jetzt damit begonnen, mein gesammeltes Hab und Gut maximal zu minimieren. Auch das tut ungemein gut, weg mit all dem Ballast. In Gedanken suche ich schon nach einem kleineren (runden?) Esstisch, nach platzsparenden Beistelltischen und einem Bett mit viel Stauraum. Fündig geworden bin ich allerdings noch nicht – obwohl, stimmt nicht. Beim Durchforsten diverser Onlineshops habe ich allerlei Firlefanz gefunden, der auch gern einziehen dürfte, gar kein Problem. Wäre bloß überaus kontraproduktiv, deshalb teile ich den Spaß an dieser Stelle lieber mit euch – vielleicht sucht hier ja wirklich noch jemand nach einem Busentopf, einer Lavalampe, die nich lavert, sondern glitzert oder einem Duschvorleger, der endlich nicht in den Augen schmerzt:

Seitentuch / Wall Hanging: Paloma Wool
Karaffe: Folkdays
Kissen: Couverture & The Garbstore
Teppich: LRNCE
Busen-Topf: Group Partner
FuckU Kerze: Candlehand
Esstisch: Home 24
Vase: VISO
Palmenlampe: Sue Parkinson
Lavalampe: Five & Dime
Badezimmer-Matte: Urban Outfitters
Regal: Westwing Now
PH 5 Lampe: Louis Poulsen
Tisch: Hans & Hans

10 Kommentare

  1. Julia

    Als ich im Herbst umgezogen bin habe ich tatsächlich die „KonMari-„Methode von Aufräum-Guru Marie Kondo angewandt. Obwohl ich mich vergrößert habe tat das Ausmisten echt gut. Kann ich dir nur empfehlen, gerade wenn du bald mit -40qm leben musst (möchtest!).

    Liebe Grüße

    Julia

    Antworten
  2. Alana

    Wie wär es mit einem (selbstgebauten) Hochbett, das auch als begehbarer Kleiderschrank fungiert? So richtig mit Kleiderstangen, Schubkästen, Regalen. Hatte ich mal in einer Zwischenmiete und war super.

    Antworten
  3. Flo

    Wir wohnen seit Jahren auf maximal ~50qm (in verschiedenen Wohnungen und Staedten) da u.a. einfach viel zu teuer sich mehr zu leisten (London, New York) und eigentlich liebe ich es gerade weil man seinen Mist so reduzieren muss 🙂 Viel Spass beim Umziehen!

    Antworten
    1. Nike Jane Artikelautor

      Jahaaaa. Ich versuche, es zu behalten. Reduziere gerade mein Kleiderzimmer auf einen einzigen Kleiderschrank. Sollte mir das missglücken, muss es aber eben doch das Hochbett sein. Liebste Grüße!

      Antworten
  4. Johanna

    Glückwunsch! Das klingt schon nach Glück. Ich würde sehr sehr viel tun für die Viso-Vase (auch 180 Pfund ausgeben)… Was passiert den mit den alten vier Wänden, gibt es schon Nachmietende?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related