Interior-Trend // Von Meerjungfrauen, irisierenden Materialien & Muschel-Lampen

Wer 2018 an Muschel-Schmuck und Perlmutt-Optik vorbeigekommen ist, besitzt entweder a) kein Instagram, gehört b) ganz eindeutig eher zu den Winter-Typen oder hat c) nicht eingesehen, so viel Geld für frei verfügbare Sommer-Accessoires hinzublättern. Eines aber steht fest: 2019 weitet sich das Thema noch einmal gehörig aus – und zwar nicht nur in unserem Schmuckkästchen, sondern auch im Interior-Bereich.

Mein Kurz-Trip nach Brüssel, genauer gesagt der Concept Store Hunting & Collecting, erinnerte mich an die wunderbare Welt der Meerjungfrauen, an irisierende und holographische Materialien, die irgendwo zwischen Zukunft und Vergangenheit liegen und das Kitsch-Herz in uns pulsieren lassen. Der Store wurde nämlich von vorne bis hinten mit zarten und changierenden Deko-Elementen versehen, mit Muscheln und Korallen – und eben mit Plastic-fantastic-Details, die uns unweigerlich an die Spiegelung des Meeres erinnern. 

Und seither lassen mich Objekte, die bunt funkeln und spiegeln, nicht mehr los. Aber auch kleine Objekte, die ich bis vor kurzem ganz sicher noch links liegen gelassen hätte, wie zum Beispiel diese wundervolle Muschellampe, die ich nach einer gefühlten Ewigkeit für euch auffindbar machen konnte, lassen längst mein Herz höher schlagen.

Oder dieser Muschelgürtel, den es scheinbar nirgendwo gibt, der aber ganz wunderbar zu einfach jedem Kleid passen dürfte, hach.

Schieben wir die Muscheln aber noch einmal beiseite und widmen uns dem Thema „irisierend“: Habt ihr schon mal etwas von dem Oombrella gehört? Ein schimmernder Regenschirm, der 2016 durch eine Kickstarter Kampagne finanziert werden sollte, unglaubliche 70000 Euro zusammenkratzen konnte, und mit der Fähigkeit ausgestattet wurde, uns das Wetter vorherzusagen – um im Fall von Regen selbstverständlich parat zu stehen. Offenbar wurde allerdings nichts aus dem Produkt: Bis heute kann man den irisierenden Regenschirm nämlich nirgendwo kaufen. Das macht die Idee und den Look aber natürlich nicht schlecht. Schade, vielleicht kommt noch mal was.

In der Welt des Innendesigns macht sich das schimmernde Material auf jeden Fall großartig und glauben wir den neuesten Interior-Trends, dann könnten sich die irisierenden Kreationen nach Rattan und Co schon ganz bald durchsetzen und in Verbindung mit Pastellfarben daherkommen. Besteck, Glas-Objekte oder Duschvorhänge gibt es jedenfalls schon jetzt hier und dort – und sorgen tatsächlich im Handumdrehen für Frische in den eigenen vier Wänden. Noch nicht überzeugt? Vielleicht ist ja was aus meiner Shopping-Auswahl für euch dabei. 


Muschellampe Auster

 Bett aus der Bethan Gray x Anthropologie Kollektion


Muschelförmige Schale von H&M Home


Rundes Kissen von H&M Home


Stuhl aus der Bethan Gray x Anthropologie Kollektion

Deko-Kugel


Handspiegel aus Perlmutt


Vergoldete Amaryllis


Brettchen aus Marmor & Perlmutt


Coquille Lampe von André Cazenave, 1970er


Haarspangen von Valet

Muschelschale via Urban Ouffitters


Irisierender, runder Spiegel

 
Duschvorhang ebenfalls via Urban Outfitters


Vase von Fundamental Berlin


Messing-Lampe via Etsy


Tischlampe aus Messing

Spiegel von H&M Home

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related