Von Kussmündern & Abdrücken: Au Revoir, kussechter Lippenstift!

20.05.2019 Beauty

Ich habe mir den Kopf darüber zermartert, warum wir das Versprechen „Kussecht“ mittlerweile zum Auswahlkriterium Nummer eins bei unserer Lippenstiftwahl gehört – und komme nicht weiter. Also habe ich mich heute ganz bewusst gegen die vermeintlich ewige Haltbarkeit entschieden und der Grund ist ganz einfach, denn der Gedanke, der mich nicht mehr losgelassen hat, war Folgender:

Warum wollen wir eigentlich überhaupt keine Spuren mehr Hinterlassen? Soll es denn so aussehen. als hätten wir vielleicht nicht mit roten Lippen im Café gesessen und am Rand seiner Tasse einen zarten Abdruck hinterlassen? Wieso soll das Nippen am Rotwein oder der Abdruck in der Serviette denn so ganz spurlos an uns vorbeigehen? Ich jedenfalls finde die Vorstellung nämlich ganz schön. Es erinnert mich an Spuren im Sand, die nach und nach erst verschwinden, an alte Filme und schummriges Licht. Sehe ich Lippenstiftabdrücke auf Gläsern und Tassen, macht sich in mir ein ganz wohliges Gefühl breit und schon spinne ich in Gedanken herum, wer diese Person ganz vielleicht war, was sie hier trieb und ob sie einen guten Abend hatte.

Was ist mit den guten, alten Zeiten passiert, in denen roter Lippenstift auf so vieles hindeutete und eine gewisse Mystik mit sich brachte? Sollten wir also mal wieder mit roten Lippen knutschen und der Lippenstift nicht halten, dann sollten wir weiterknutschen, lächeln und uns diesen wunderbaren Abdrücken hingeben. Außerdem verbindet es, danach so auszusehen, als hätten beide Erdbeer-Pürree im Gesicht, non?

Die Lippenstifte die ich euch heute vorstelle, halten trotz des fehlenden Kussecht-Siegels wunderbar auf den Lippen und trocknen sie nicht aus – egal ob glänzend oder matt. Auf einen Lip Liner habe ich übrigens verzichtet. Bei hellen Lippentönen ist das, meines Erachtens, eh unnötig und bei intensiven Farben verblende ich die Ränder lieber mit einem Q-Tipp oder dem Finger, sodass keine harte Kante entsteht. Wirkt viel ungezwungener als die akkurate Linie und deutlich natürlicher und lebendiger als die perfekt gerahmten Lippenlinien.

Aber nun endlich zu meinen Favoriten: 

Gucci Beauty

Der Beauty-Knaller des Monat war definitiv der Launch der neuen Make-up Linie, genauer gesagt  die der Lippenstifte in 58 Farbnuancen von Gucci. Die Message, die hier unterstrichen gehört: Make-up soll dazu dienen, den persönlichen Charakter zu unterstreichen, eine Art Selbstausdruck sein und auf keinen Fall vermeintliche Makel verstecken.

Im Mittelpunkt der Kampagne steht die Farbe 25* Goldie Red. Der Name ist inspiriert von Hollywood-Legende Goldie und der Ton ist satt mit einem wahlweise samtigen oder glänzenden Finish. Ich habe mich, abgesehen von der Konsistenz, natürlich gleich in die Verpackung mit den niedlichen Blümchen verliebt.

Fingerfarbe

Am liebsten benutze ich alltagstaugliche Produkte. Versteht mich nicht falsch, ich habe die größte Bewunderung für Make-up Artist*innen und ihr Können. Da ich aber keineswegs ihre Fähigkeiten und auch nicht die Zeit dafür habe, liebe ich unkomplizierte Beauty-Produkte. Ich betitle sie gerne als Alleskönner oder Multitalente.

Hinter diesem Döschen versteckt sich zum Beispiel eine getönte Lippenpflege von Lilah B., die in drei Tönen erhältlich ist. Ich habe mich für die Farbnuance B. Cheeky (via Niche Beauty) entschieden. Es zaubert ein zartes Pink auf die Lippen und pflegt sie gleichzeitig mit Bienenwachs. Einfach mit dem Finger rein und auf den Lippen auftragen – oder auf die Wangen als Rouge.

Hybridprodukt

Die Farbe, die ihr tatsächlich später auf den Lippen haben werdet, ist die von dem kleinen Kussmund in der Mitte des Volupté Tint-in-Balm Lippenstiftes. Und dieser Lippenstift hat sich die Bezeichnung zartschmelzend wirklich verdient. Alles um den kleinen Kussmund ist Balsam, der die Farbe und Lippen zum glänzend bringt. Hier trocknet garantiert nichts in die kleinen Lippenfältchen ein.

Je nach Bedarf intensiviert sich die Farbe beim wiederholten Auftragen. Die Farbe ist Dank einer geheimen Formel (Nachforschungen meinerseits laufen bereits hihi) sehr langanhaltend. Dieser Yves Saint Laurent Lippenstift macht wirklich Spaß!

 

Chaleur 

Ein besonderes Markenzeichen der französischen Stilikone Jeanne Damas ist ganz ohne Frage ihr Lippenstift, genauer gesagt: Ihre rot angemalten Lippen. Sie trägt sie Tag und Nacht, auf der Arbeit und auch im Pool. Es war also nur eine Frage der Zeit, bis die Französin unter ihrem Label Rouje ihre ganz eigene Lippenstift Kollektion namens “Chaleur“ lanciert – und in diesem Frühjahr war es soweit. Die Kollektion ist eine Hommage an den Kultfilm La Piscine und erzählt von heißen Sommertagen mit schwitziger und sonnengeküsster Haut, den Farbkontrasten der Natur und natürlich, von erotischen roten Lippen. Ich habe mich für ein klassisches Rot entschieden in der Farbe “Jeanne“ und musste feststellen, dass der Lippenstift ein so schönes mattes Finish hat, wie kaum ein anderer. Die Farbe leuchtet so satt auf den Lippen, dass man wirklich reinbeißen möchte.

 

Matter Luxus

Diese Linie ist eine neue Version des klassischen Bobby Brown Lippenstiftes, mit dem Unterschied, dass alle Farbnuancen ausschließlich matt sind. Die cremige, hochpigmentierte Konsistenz wird durch ölgetränktes Puder erreicht, so hat der Lippenstift eine extrem hohe Deckkraft und hält ewig! Auch wenn man nach dem Trinken einen Abdruck auf seinem Glas sehen kann, ändert das nichts an der Farbintensität auf den Lippen.

Er hält und hält und hält. Die Farbe Mauve Over, ist ein blasser, fast altrosafarbener Ton. Wir haben ihn bei verschiedenen Hauttönen getestet und er sah wirklich immer toll aus.

 

 

7 Kommentare

  1. Nora

    eine schoene und romantisierte Vorstellung beschreibst du da 🙂 Mich wuerde sehr interessieren, wie du das fuer die Fotos gehandhabt hast. Kommen die Abdruecke wirklich vom Reinbeissen oder hast du die Croissants mit Lippenstift angemalt? Hinter den Kulissen ist es doch immer noch am Spannendesten:)

    Bei der Vortellung, dass Kuessende danach aussehen als haetten sie Erdbeerpueree im Gesicht, musste ich lachen. Fuer mich leider nach wie vor ein Grund bei Dates seltenst Lippenstift zu tragen, denn diesen Haertetest bestehen dann doch die wenigsten Produkte.

    Fuer mich persoenlich muss ich sagen, dass ich meine Liebe zu Lippenstift erst entdeckt habe, seit dieser so viel besser haelt. Vorher hatte ich immer Angst, aus Versehen Lippenstift in meinem ganzen Gesicht zu verteilen ohne es zu merken. Ich fuehle mich wohler, wenn ich weiss der Lippenstift ist genau da und nur da wo er sein soll und ich muss mir darueber keine weiteren Gedanken machen.

    Und als jemand mit Erfahrung in der Gastro muss ich auch sagen – Lippenstiftraender an Glaesern und Tassen sind ultra nervig!

    Antworten
  2. JUL

    Schöner Artikel, Ourania.
    Zu dem Video von Rouje: Puuh, ich kann diese Darstellung der betörenden französischen Frau und der fast schon Festischisierung ihrer angeblichen Lebensart langsam wirklich nicht mehr sehen. Natürlich ist das Werbung und daher plakativ und überspitzt, aber ich bin langsam satt, auf allen möglichen (Social Media) Kanälen die immer gleiche Erzählung der ewig locker leichten, jugendlichen, schlanken, unschuldig-lasziven, stets tanzenden oder sanft melancholisch drein guckenden, makellosen Frauenfigur in Wickelkleidchen vor Früchteschale dabei zuzugucken, wie sie uns ein ach so romantisches Leben ohne jegliche Aufgabe und Verpflichtung als die, schön auszusehen oder flirtend in der Sonne am Pool zu liegen, als erstrebenswert verkauft. Und ist es nicht verwunderlich, dass wir uns gerne als Europäerinnen und Weltbürgerinnen sehen, als aufgeklärt und selbstreflektiert über Vorurteile, Rassismus und Stereotype, und dann genau ein solches, denn nicht viel anderes ist ja diese Darstellung „der Französin“, abfeiern? Non?

    Antworten
    1. Miriam

      genau das dachte ich auch. und außerdem können frauen auch fahrräder reparieren und anpacken statt daneben zu stehen und dekorativ zu sein. grrr

      Antworten
  3. Mila

    O Gott, dieses Video ist unerträglich und lächerlich. Nach der Hälfte musste ich ausmachen, sonst wäre mein Frühstück wieder auf meiner Tastatur gelandet.

    Antworten
  4. Ranya

    Ohhhh ich liebe es!

    Ehrlicherweise kann ich die Reaktionen auf das Video nicht nachvollziehen.
    Ist ja schön, dass jeder eine Meinung hat (ist auch gut so). Und natürlich wird hier ein bestimmtes und spitzes Frauenbild gezeigt. Verstehe ich – aber wie wäre es denn mit mehr Liebe und Toleranz in den Kommentaren?

    Antworten
  5. Rebecca A.

    Lippenstift ist mein Selbewusstseinsbooster Nummer1. Mich einfach darauf verlassen zu koennen das er den ganzen Tag da ist egal was ich damit mache ohne staendig und nervoes in den Spiegel zu gucken finde ich absolut wichtig fuer mich. ausserdem schminke ich mich in der regel an 6 Tagen in der Woche. Und mein Freund findet es schoener wenn der der Lippenstift auf mir ist statt auf ihm, ich stimme da zu. Wenn der Lippenstift nach dem essen, trinken, kuessen oder was auch immer weg ist aber nur teilweise sieht es auch doof aus. und mal ehrlich wie oft haelt man was mit den lippen fest? Einen brief, einen schluessel… oder ein halstuch fliegt einem bei wind ins gesicht.. am besten ist es weiss und dann ah nee doch nicht mehr. im alltag ist kussfester lippenstift einfach praktischer fuer mich.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related