Role Models Podcast #40 mit Nike van Dinther – über Selbstwertgefühl, Fehler und Wachstum

14.01.2020 Leben, Janes

Ich habe für den Role Models Podcast, den ich selbst als eifrige Hörerin verfolge und bewundere, mit @davidnoel über Fehler und zu viel Arbeit gesprochen, aber auch darüber, dass wir weniger Angst vor dem worst case haben sollten. In der Nacht vor der Aufnahme hatte ich kaum geschlafen, ich habe mich oft verhaspelt und manchmal von Dingen erzählt, über die ich normalerweise lieber schweige. Am Ende war ich kurz gewillt, zu sagen „Nein, das geht nicht, wir müssen das nochmal versuchen, so kann die Folge nicht online gehen.“ Auch, weil ich all die Frauen, die vor mir längst zu Wort kamen, wahnsinnig schätze noch noch immer nicht recht glauben mag, dass ich dort, unter all den Vorbildern, richtig bin. Aber ich glaube, darum geht es ja genau. Um Ehrlichkeit und Verwundbarkeit, um den Mut zu scheitern und darum, dass wir vermutlich alle einen an der Waffel haben, ein bisschen. Ich werde mir vermutlich trotzdem nicht anhören, was ich an diesem Dezembermorgen zu sagen hatte – aber ihr könnt. Danke an alle, die zuhören. Und an Isa Sonnenfeld und David Noël für’s An-Mich-Denken. Ihr habt mit eurem Podcast ein so großartiges und wichtiges Medium geschaffen – und mir mithilfe eurer Gästinnen und Gespräche schon so viel beigebracht. Hurra.

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Role Models (@_rolemodels) am

„Im Gespräch mit David gibt uns Nike Einblicke in ihr berufliches Leben, wie sie arbeitet, wie ihre Schreibprozesse aussehen und wie sie gelernt hat, Chefin zu werden. Sie sprechen auch über Fehler: warum es super wichtig ist, Fehler zu machen und auch Fehler machen zu dürfen. Außerdem teil Nike ihre ganz persönliche Geschichte über eine Krankheit, die darauf folgende zweimonatige Pause und der anschließenden depressiven Phase, bis hin zur Reha und einer Therapie.“

Hier entlang
geht es zu sämtlichen
Role Models Podcast-Folgen,

unter anderem mit Teresa Bücker, Luisa Neubauer,
Joy Denalane, Kübra Gümüşay, Anne Will, Melodie Michelberger oder Düsen Tekkal. 

4 Kommentare

  1. Nik

    Gerade den Podcast beendet. Und, ja: es hätte gerne noch länger gehen können.
    So viele spannende Themen, so viele Impulse, so vieles, das fast eine eigene Folge verdient hätte.
    Aber ich will ja nicht gierig sein und freue mich einfach sehr über diese tolle Folge, die ich mir sicher noch ein paar mal anhören werde.
    Danke, dass du dich trotz des Respekts vor dem Label „Rolemodel“ getraut hast.
    Denn du passt da toll rein – Sarah und euer ganzes Team aber ebenfalls.

    Antworten
  2. Lena

    salut! hab ihn auch gehört und zwar sehr gerne! an der Stelle, an der du sagtest, dass niemand die Kolumnen zu Rassismus undundund bezahlt ploppte bei mir übrigens der Gedanke auf: würde ich aber (trotz Studibudget)! Falls ihr also über ein Modell mit bezahltem Content nachdenken solltet: ich wäre dabei 🙂 Grußi!

    Antworten
  3. Gianna

    Liebe Nike, wow, was für ein großartiger Podcast! Vielen, vielen Dank für deine Ehrlichkeit und Klarheit. In vielem finde ich mich wieder, du sprichst aus, was wohl die wenigsten in der Öffentlichkeit Stehenden aussprechen, wenn sie überhaupt „aufgewacht“ sind. Vielen Dank für deine Arbeit, auch vielen Dank an das ganze TIJW-Team, es braucht wirklich viel mehr Menschen wie euch!! <3 LOVE

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related