So könnt ihr euch mit Spenden gegen Rassismus engagieren

Eine fortlaufende Liste mit Organisationen und Plattformen, die wir im Kampf gegen Rassismus national und international unterstützen können.

Black Lives Matter Berlin

Black Lives Matter Berlin setzt sich für die Freiheit und Gerechtigkeit Schwarzer Menschen in Deutschland ein. Die Arbeit zielt bewusst darauf ab, eine Schwarze Gemeinschaft im Kampf gegen Rassismus und Deprivilegierung zu formen und zu fördern, die sich ihrer Geschichte bewusst ist und nicht dieselben Unterdrückungsmechanismen gegeneinander anwendet. Weitere Informationen, Petitionen sowie Möglichkeiten, um zu spenden findet ihr auf der offiziellen Webseite.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von BLM Berlin (@blacklivesmatterberlin) am

KOP Berlin / Bremen & Kiel

KOP – Kampagne für Opfer rassistischer Polizeigewalt – verfolgt das Ziel, auf verschiedenen Ebenen institutionellem Rassismus entgegenzutreten und damit den rassistischen Normalzustand zu durchbrechen. Konkret befassen sich die Gruppen unter anderem mit der Polizeipraxis des Racial Profiling, der Dokumentation und Aufklärung rassistischer Polizeiangriffe und -übergriffe sowie der Begleitung der Opfer und die Vermittlung zu Beratungsstellen. Ihr könnt KOP nicht nur mit Spenden unterstützen, sondern seid darüber hinaus auch dazu aufgerufen, euch in Gruppen vor Ort zu organisieren und euch zu vernetzen. Außerdem braucht das Team aus freiwilligen unentgeltlich arbeitenden Aktivist*innen immer wieder Unterstützung bei der Umsetzung von KOP Kampagnen. Und nicht zuletzt: Erzählt Betroffenen und Opfern von KOP.

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von KOP (@kop_berlin) am

Weitere lokale aktivistische Gruppen, die wir unterstützen können: 

@blackqueergermany

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Black Queer Germany (@blackqueergermany) am

@blacklivesmattervienna

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Black Lives Matter Vienna (@blacklivesmattervienna) am

ISD Bund e.V.
Die Initiative Schwarze Menschen in Deutschland Bund e.V.

Die Initiative Schwarze Menschen ist ein gemeinnütziger, eingetragener Verein, der es sich zur Aufgabe gemacht, die Interessen Schwarzer Menschen in Deutschland zu vertreten und für Gerechtigkeit in der Migrationsgesellschaft einzustehen. Ihr Bestreben ist es, rassistische Diskriminierung, Benachteiligungen und Ausbeutung aufzuzeigen und zu bekämpfen. Darüber hinaus bietet der ISD Bund eV Schwarzen Kindern und Jugendlichen Räume und Aktivitäten und fördert politische, Schwarze Projekte. 

Hier könnt ihr direkt spenden oder gleich Mitglied werden.

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von ISD Bund e.V. (@isdbund) am

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von Stiftung gegen Rassismus (@stiftunggegenrassismus) am

Die Stiftung für die Internationalen Wochen gegen Rassismus

Die Stiftung für die Internationalen Wochen gegen Rassismus plant und koordiniert die jährlichen UN-Wochen gegen Rassismus in Deutschland und fördert Modellprojekte zur Überwindung von Rassismus und Ausgrenzung von Minderheiten. Durch die Stiftung soll die Arbeit gegen Rassismus nachhaltig und über das ganze Jahr ausgebaut werden.

Hier könnt ihr für die Aktionen der Stiftung für die Internationalen Wochen gegen Rassismus spenden.

Adefra

Adefra arbeitet unermüdlich an der Verbesserung der Lebensqualität Schwarzer Frauen in Deutschland. Die Historikerin Katharina Oguntoye, eine der Autorinnen von “Farbe bekennen”, ist die Gründerin des kulturpolitischen Forums von und für Schwarze Frauen, das Mitte der 80er-Jahre von lesbischen Aktivistinnen ins Leben gerufen wurde. Adefra hat es sich zum Ziel gemacht, bislang relativ isolierte Frauen (mit zum Teil sehr unterschiedlich entwickelten Lebensinteressen) nicht nur zusammenzubringen, sondern auch auf Dauer zusammenzuhalten. Im Interview mit Vogue erfahren wir mehr über die Frauen der Adefra und die Geschichte der Initiative.

 

VBRG – Verband der Beratungsstellen für Betroffene rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt

Der VBRG – der Verband der Beratungsstellen für Betroffene rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt – unterstützt Betroffene rechter Gewalt bundesweit, um Zugang zu professionellen, unabhängigen, kostenlosen und parteilich in ihrem Sinne arbeitenden Beratungs- und Unterstützungseinrichtungen erhalten.

Sie unterstützen die direkt Betroffenen von Angriffen, Bedrohungen, Brandanschlägen und Überfällen ebenso wie deren Angehörige, enge Bezugspersonen und Zeugen: kostenlos, vertraulich, vor Ort, parteilich im Sinne der Betroffenen und auf Wunsch auch anonym. Mit dem Opferhilfefonds unterstützt ihr schnell und unbürokratisch Betroffene rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt und ihre Angehörigen.

EOTO

EOTO ist ein Bildungs- und Empowerment-Projekt aus Berlin, das Community-basierte Jugendarbeit leistet, Nachhilfe gibt, eine beratene Arbeit übernimmt sowie kulturelle Angebote für Schwarze Jugendliche bietet. Im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben“ ist EOTO (kurz für Each One Teach One) außerdem in der Strukturentwicklung zum Bundeszentralen Träger für Rassismusprävention und Empowerment Schwarzer Menschen aktiv. Auf der offiziellen Webseite findet ihr weitere Informationen und könnt direkt spenden.

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von Eoto Black Youth (@eoto_blackyouth) am

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von MyUrbanology.de (@my_urbanology) am

MyUrbanology

Das Projekt MyUrbanology hat es sich zur Aufgabe gemacht, People of Color, Angebote, Orte und Empfehlungen auch für andere POC sichtbar und erlebbar zu machen. Hinter dem Projekt stehen die beiden Frauen Steph, Diplom-Psychologin, und Alina, Trainerin und Kommunikationsexpertin. Derzeit finanziert sich MyUrbanology aus eigenen Mitteln. Spendenwünsche können über das Kontaktformular geäußert werden. Weitere Informationen findet ihr auf der offiziellen Webseite.

Internationale Organisationen und Plattformen, die wir unterstützen können:

Campaign Zero setzt sich für die Beendigung der Polizeigewalt in Amerika ein. Informationen rund um das Projekt sowie die Möglichkeit zu spenden, findet ihr auf der offiziellen Webseite.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Campaign Zero (@campaignzero) am

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von Reclaim The Block (@reclaimtheblock) am

Reclaim the Blog 

Seit 2018 setzt sich Reclaim the Block ein, um mit der Gemeinschaft Minneapolis sowie Mitgliedern des City Councils daran zu arbeiten, Gelder aus den Finanzierungen der Polizeistationen in Budgets, die sich der Sicherheit und Gesundheit der Gemeinschaft widmen, umzuverteilen. Weitere Informationen und Möglichkeiten, um zu spenden, findet ihr auf der offiziellen Webseite.

Official George Floyd Memorial Fund 

Der George Floyd Memorial Fund wurde eingerichtet, um George Floyds Familie zu helfen und zu unterstützen.

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von Black Lives Matter (@blklivesmatter) am

The Loveland Foundation 

The Loveland Foundation wurde im Jahr 2018 von der Autorin Rachel Cargle ins Leben gerufen, um Schwarzen Frauen und Mädchen in den USA zu ermöglichen, Therapien zu beginnen und Unterstützung zu erhalten. Auf der offiziellen Webseite findet ihr alle Informationen rund um The Loveland Foundation sowie Angebote und Möglichkeiten zu spenden.

Diese Liste ist fortlaufend und kann in den Kommentaren durch weitere Organisationen, Plattformen und Tipps ergänzt werden

2 Kommentare

  1. Susann

    ZARA – Zivilcourage & Anti-Rassismus-Arbeit: https://zara.or.at/de/mitmischen/unterstuetzen

    „Mit der österreichweit einzigartigen Beratungsstelle für Betroffene und Zeug*innen von Rassismus sowie mit der Beratungsstelle und unserem Engagement #GegenHassimNetz, einem breiten Bildungsangebot sowie Kampagnen-, Projekt- und Medienarbeit, bekämpft der Verein ZARA Hass im Netz und alle Formen von Rassismus in Österreich.“

    Antworten
  2. Pingback: Richtig sprechen über Hautfarbe & ethnische Herkunft - LCR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related