Wish List: How we keep each other close

10.09.2020 Mode, Shopping

Vor ein paar Wochen stolperte ich in den Untiefen des Internets gleich mehrmals über das Buch „Big Friendship – How We Keep Each Other Close“. Ich dachte womöglich irgendetwas wie „Aha, noch ein Carpe Diem Buch“ und wischte weiter. Wie dumm von mir. Kurz darauf meldete sich nämlich die großartige Autorin Roxanne Gay („Hunger“) zu Wort, Jia Tolentino („Trick MIrror“) tat es ihr alsbald gleich – und beide waren begeistert. Mehr als Grund genug also, um endlich etwas genauer hinzuschauen. Die beiden Freundinnen Aminata Sow und Ann Friedman scheinen nämlich ein wahres Meisterwerk zu Papier gebracht haben – auf meiner Wunschliste steht es jetzt jedenfalls ganz oben.

Nachdem Julia außerdem erst kürzlich über den Boom der Yin & Yang Symbolik geschrieben hatte, packte der allgemein bekannte Algorithmus mich tatsächlich am Schlafittchen und kredenzte mir eine hübsche Vase von Rosemilk Ceramics, die ich am liebsten gleich verschenken würde, an eine liebe Freundin, die mir wärmstens das „Tagebuch für Zukunftskinder“ ans Herz legte. Was für eine schöne, wichtige Idee. Und während ich noch darauf warte, dass mein „Black Spring“ Shirt von der großartigen Ruth Bartlett eintrudelt, habe ich außerdem kurz den Kopf ausgeschaltet und meine imaginäre Wunschliste für den Herbst komplettiert:

Eine kleine Vase von Rosemilk Ceramics:

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von ROSEMILK (@rosemilkceramics) am

Das Tagebuch für Zukunftskinder:

Ingesamt beinhaltet das Buch 9 Kapitel zu Themen wie Superkräfte, Fehler machen, Durchhaltevermögen und Freundlichkeit:

Hier entlang!

Das Black Spring T-Shirt von Ruth Bartlett:

„50% of profits from this first release will be used in the production of the second release, and the other 50% will be split between The Centre for Intersectional Justice in Berlin, and Sistah Space in London.“

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Ruth Bartlett (@theruthbartlett) am

Der Dalphine Mantel von Baum und Pferdgarten:

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von sissi pohle (@sissi_pohle) am

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Chrystelle Eriksberger (@chrystelleeriksberger) am

Stiefel von Ganni:

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von Linn Eklund (@linneklund) am

Die Taschen von Manjerica:

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von D A N I E L A S C H W A N K E (@danielaschwanke) am

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Manjerica (@manjerica) am

Das Buch How We Keep Each Other Close von Aminatou Sow  und Ann Friedman:

„Aminatou and Ann define Big Friendship as a strong, significant bond that transcends life phases, geographical locations, and emotional shifts. And they should know: the two have had moments of charmed bliss and deep frustration, of profound connection and gut-wrenching alienation. They have weathered life-threatening health scares, getting fired from their dream jobs, and one unfortunate Thanksgiving dinner eaten in a car in a parking lot in Rancho Cucamonga. Through interviews with friends and experts, they have come to understand that their struggles are not unique. And that the most important part of a Big Friendship is making the decision to invest in one another again and again.“

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Aminatou & Ann (@bigfriendshipbook) am

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Eleanor (@elhawtho) am

– Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links. Mehr Infos dazu findet ihr hier –

TAGS:

4 Kommentare

  1. Peili

    Kann mir jemand erklären, was es mit „Zukunftskinder“ im Titel des empfohlenen Buchs auf sich hat? Musste im ersten Moment an ein Tagebuch für Menschen denken, die sich für die Zukunft Kinder wünschen… Hm, verstehe den Titel auch bei längerem Nachdenken nicht, es handelt sich doch offensichtlich um ein großartiges Buch für —Kinder—? Hilft mir jemand auf die Sprünge?

    Antworten
    1. Nike Jane Artikelautor

      Liebe Peili,
      schau mal vielleicht erklärt es dieser Satz aus dem „About“ für dich etwas besser:
      „Wir glauben, dass aus glücklichen Kindern auch glückliche Erwachsene werden.
      Neugier, Mut, Selbstvertrauen, Dankbarkeit – all diese Dinge kann man üben. Sie sind Voraussetzung, um neue Wege zu gehen.“
      Hier erkenne ich jedenfalls ein kleinen Zusammenhang zwischen „Auftrag“ des Buches und „Zukunft“ im Untertitel.
      Und genau: das Buch ist etwa für Kinder zwischen sechs und zwölf gedacht.
      Liebste Grüße!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related