Breast Cancer Awareness Month: Von Touch Your Tits, eurer nächsten Vorsorgeuntersuchung & Brustkrebsmythen

Zugegeben, Besuche bei meiner Frauenärztin zählen nicht gerade zu meinen liebsten Terminen, obwohl wir uns immer prächtig unterhalten. Ja, ganz sicher hatte ich ein Schweineglück, sie überhaupt gefunden zu haben, so sehr, dass es mich mittlerweile sogar etwas weniger Überwindung kostet, in der Praxis anzurufen und meine halbjährigen Termine auszumachen. Nach jeder Untersuchung schicke ich zugleich eine Rundmail an meine Freundinnen, um auch sie an ihre Termine zu erinnern, denn: Vorsorge ist verdammt wichtig und kann nicht zuletzt Schlimmeres verhindern. Umso mehr also liegt es uns am Herzen, auch euch anlässlich des diesjährigen Breast Cancer Awareness Months einen kleinen Reminder zu senden — vielleicht greift ihr ja (sofern ihr es nicht ohnehin schon längst getan habt) sogar direkt zum Hörer und vereinbart euren nächsten Vorsorgetermin.

Einen zusammenfassenden Artikel rund um das Thema Brustkrebsvorsorge findet ihr hier. Eine Reihe an nützlicher und hilfreicher Informationen und Videos sowie wunderbare Projekte und Aktionen im Brustkrebsmonat Oktober haben wir euch außerdem auf einen Blick zusammengestellt: 

Die Vorsorge

Im Rahmen des gesetzlichen Krebsfrüherkennungsprogramms habt ihr die Möglichkeit, euch regelmäßig auf Brustkrebs untersuchen zu lassen.

Für Frauen ab 30 gilt: Einmal jährlich werden die Brüste sowie Lymphknoten im umliegenden Bereich bis zu den Achselhöhlen abgetastet, Ärzt*innen fragen außerdem nach Veränderungen und Beschwerden in der Brust.

Für Frauen zwischen 50 und 69 gilt zusätzlich: Innerhalb der ersten Monate nach dem 50. Geburtstag erhält man erstmals eine persönliche Einladung zum Screening. Dieses umfasst eine schriftliche Anamnese sowie die Mammographie (also eine Röntgenuntersuchung beider Brüste). Die Untersuchung kann alle zwei Jahre wiederholt werden.

Weitere Informationen findet ihr auf der Webseite des Bundesgesundheitsministeriums sowie auf der Webseite des Deutschen Krebsforschungszentrums.

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von analeovy (@analeovy) am

Sleeper präsentiert: 5 Mythen und Fakten rund um Brustkrebs 

Anlässlich des Breast Cancer Awareness Months lancierte das ukrainische Modelabel Sleeper ein Video, das in Zusammenarbeit mit der Onkologin Anna Khmel entstand und die fünf häufigsten Mythen rund um Brustkrebs (etwa „Nur ältere Frauen können erkranken) analysiert und aufklärt. Obendrein gibt es den gesamten Oktober lang 30 Prozent Rabatt auf alle pinkfarbenen Kleidungsstücke von Sleeper — 20 Prozent der Verkäufe werden an einen ukrainischen Wohltätigkeitsfond, der mit Frauen, die an Krebs erkrankt sind, zusammenarbeitet.

Womom x Alive Collective starten #bemybreastfriend Kampagne

Mit #bemybreastfriend lancierten die Labels Womom sowie Alive Collective nun eine Kampagne, die dazu aufruft, Verantwortung für uns selbst und andere zu übernehmen, denn es gilt: Gebt auf euch und eure Liebsten acht. In Zusammenarbeit entstand so eine kurze, illustrierte Anleitung, die aufzeigt, wie wir unsere Brüste abtasten und auf welche Symptome wir ganz genau achten sollten. Obendrein lancierte Womom das limitierte „Breast Friends“ Charity-Shirt, dessen Erlös zu 100 Prozent gespendet wird. Weitere Infos findet ihr hier.

Estrid’s Tit Check Tuesday

Damit wir auch wirklich nicht mehr vergessen, unsere Brüste regelmäßig abzutasten, hat Estrid nun die automatische, monatliche Kalendererinnerung „Tit Check Tuesday“ ins Leben gerufen. Jede Erinnerung enthält außerdem Informationen darüber, wie ihr eine Brust-Selbstuntersuchung durchführen könnt. Hier geht’s direkt zur Kalendererinnerung. Obendrein spendet Estrid im Oktober zwei Prozent des Umsatzes für jedes verkaufe Blush Starter Kid an die Pink Gibbon Foundation.

Juniqe lanciert exklusive Charity-Kollektion für Pink Ribbon

In diesem Oktober präsentiert Juniqe die bereits dritte exklusive Charity-Kollektion für Pink Ribbon. Sie umfasst insgesamt 13 eigens für die Kampagne kreierte Designs von acht internationalen Künstler*innen. Von jedem verkauften Produkt gehen 20 Prozent des Erlöses an Pink Ribbon Deutschland. Alle Kreationen sind ab sofort gerahmt und als Poster auf Juniqe.de erhältlich — eine Auswahl könnt ihr euch bereits hier anschauen:

Touch Your Tits: Eine Anleitung

Das vielleicht bekannteste Anleitungsvideo zum Thema Brust abtasten stammt von der Journalistin Mona Chalabi sowie der Filmemacherin Mae Ryan: Touch Your Tits wurde bereits im vergangenen Jahr lanciert und erklärt auf ehrliche Weise, wie die Brüste zu Hause abgetastet werden können. Das gesamte Video findet ihr hier, ein Interview mit Mona Chalabi findet ihr außerdem bei Vogue.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von VOGUE Germany (@voguegermany) am

#HanroGoesPink

Mit der Kampagne „My Comfort My Luxury“ zeigt das Lingerie-Label Hanro, dass die BH-Bedürfnisse einer jeden Frau ebenso individuell sind wie sie selbst und unterstützt obendrein die Pink Ribbon Organisationen Deutschland, Österreich und Schweiz im Kopf gegen Brustkrebs: Für jeden im Oktober verkauften BH werden fünf Euro an die Pink Ribbon Kampagne gespendet. Weitere Infos findet ihr hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related