Laufsteg-Trend Frühjahr 2011: Mut zur Farbe!

10.01.2011 um 15.35 – Allgemein Mode Trend

Heute Morgen habe ich mich noch einmal durch die Ready-To-Wear-Kollektionen für den kommenden Frühling geklickt, denn der Sinn stand mir definitiv nach Farbe. Viel Farbe um genau zu sein, denn in den letzten Tagen habe ich mich fast ausschließich von Schwarz und Nude à la Shakuhachi bezirzen lassen. Dass knallige Töne in der nahenden Sonnenzeit aber offensichtlich ein Revival feiern, sollte ich trotzdem nicht außer Acht lassen.

Leuchtende, beinahe grelle Tönen sahen wir auf den Laufstegen aller Welt, es scheint beinahe als wollten die Designer der Spießigkeit mt Bonbon-Outfits trotzen. Prada entdeckt den Ringel-Look neu, Gucci mischt Orange, Flieder in Grün im Gesamtoutfit und Louis Vuitton gibt sich mehr denn je dem Farbrausch hin. Die Frage, die ich mir jetzt Stelle: Schafft dieser Trend es auch in den Alltag?

Silke Emig, Redakteurin der Fachzeitschrift «TextilWirtschaft» jedenfalls, sieht an uns Mädels eher Pastell- und Pudertöne, wobei H&M oder Zara sicherlich auf den kuntebrunten Zug auspringen werden – ein paar Teile finden also sicherlich den Weg unsere Kleiderschränke. Aber muss es denn gleich ein Komplett-Look sein? Einteiler wie die von Gucci dürfen auch bei mir gern leuchten, der Mut zu einzelnen Teilen in ganz unterschiedlichen Farben fehlt mir bisher allerdings noch. Farbmixe in Form von Mustern auf einzelnen Stücken hingegen mag ich sehr, und wenn es auch die altbekannten Blümchen sind. Ich bin gespannt, ob uns ein erschwingliches Modehaus nette Alternativen in angedämpfter Form auftischen wird. Aber was mich noch mehr interessiert: Was ist eure Meinung? Mut zur Farbe – ja oder nein?

Fotos via Style.com

Laufsteg-Trend Frühjahr 2011: Mut zur Farbe!

  1. Tete

    Ich stimme dir da eher zu… Viel Farbe auf einem Kleidungsstück ist okay, aber rundum knallbunt ist too much!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.