H&M Waste Collection oder: die Verwertung der Lanvin Kollektion

24.01.2011 Allgemein, Mode

Nach dem Modetrubel der vergangenen Tage, geht es natürlich auch bei mir und Nike weiter um eins der wohl schönsten Themen der Welt: die Mode. Und weil uns die Kollaboration von H&M und Lanvin im vergangenen Jahr nicht loslassen konnte und wir euch ja wirklich schon lange nicht mehr damit penetriert haben, hier eine wirklich ulkige Idee des schwedischen Moderiesen: Die Waste Collection 2011. Was das bedeutet, könnte man fast erahnen: Man nehme übrig gebliebene Stofffetzen und kreiere daraus eine neue Kollektion: Bunt, zusammengewürfelt und irgendwie lustig!

Selektierte H&M Stores vertreiben jetzt, die aus den Resten der Lanvin Kollabo zusammengewürfelte Kollektion, unter dem Namen „Waste Collection“. Ob gestreift oder kariert, ob Zebra-Look oder klassisch bunt, ob Kleidchen oder Umhängebeutel – die Designer haben sich so einiges einfallen lassen. In jedem Fall ist’s was für den Frühling. Ob’s gefällt, sei mal dahin gestellt. Die Idee ist auf jeden Fall äußerst witzig – und die schwarz/weiß gestreiften Stücke können sogar überzeugen. Hach, H&M weiß eben, wie man an Geld kommt.

Die gesamte Mini-Kollektion:

Via.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related