Angehört & Angesehen: Tom Vek: Aroused

– 26.07.2011 um 15.09 – Film Musik

Tom Vek – Aroused from Alcohulk on Vimeo.

Zwischen den Fingern die Zigarette, ganz fest, sie hält dich, nicht andersrum. Warmer Rauch auf deiner Zunge, in deinen Lungen, Brennen, Feuer, Befriedigung. Aus Anspannung wird Entspannung, wenn du ausatmest, bläst du all den Schmutz ins Nichs, der Schmutz, der dich verpestet. Du und deine Zigarette. Zweisamkeit.

Ja, man könnte durchaus in Tagträumereien verfallen, während man sich diesen filmischen Erguss des iranisch-britischen Musikvideoregisseur Saam Farahmand zu Gemüte führt. Bisher zeichnete der Ästhet verantwortlich für allerlei visuelle Umsetzungen der Melodien von The XX, These New Puritans, Klaxons, Mark Ronson oder Good Shoes, nun kommt ein weiterer Schützlig hinzu: Für Tom Veks Track “Arouse“, der auf dem jüngst veröffentlichten Album Leisure Seizure beheimatet ist, setzt Saam ganz auf die Poesie des nikotinhaltigen Rauchs.

Eine Verherrlichung der fiesen Angewohnheit des Rauchens, soll dieses Video natürlich nicht sein, nein, der Glimmstengle agiert voll und ganz im Namen der Kunst. Ich höre Kritiker schon mimosen, aber auf diese Diskussion lassen wir uns ausnahmsweise mal nicht ein, schließlich wusste man schon in den 20er Jahren über den Glamour einer elegant gehaltenen Zigarette bescheid. Und: Jeder ist sein eigener Herr, also rauche doch der, der rauchen will und wer´s nicht mag, lässt’s einfach bleiben. Ahoi!

Bildschirmfoto 2011 07 26 um 14.13.30 Angehört & Angesehen: Tom Vek: Aroused

Bildschirmfoto 2011 07 26 um 14.13.58 Angehört & Angesehen: Tom Vek: Aroused

Bildschirmfoto 2011 07 26 um 14.15.02 Angehört & Angesehen: Tom Vek: Aroused
Video und Infos zum Video via Nowness, Infos zu Saam via.

3 Kommentare

  1. Pingback: Music Video: Tom Vek – Aroused Directed by Saam Farahmand « Sneakers Buzz

  2. liehnee@aol.com'anna

    Ich kann die Euphorie leider nicht verstehen. Abgesehen von der (wirklich kritischen) Verherrlichung des Rauchens, zeigt dieses Video scheinbar sorgfältig gecastete Hipster. Hinzu fügte man eine, für die heutige Zeit allseits bekannte, Brise SEX SEX SEX und fertig ist “die Laube”. Ich kann mir gut vorstellen, dass es auch normale, interessante oder weniger hübsche Menschen gibt, die rauchen. Wenn überhaupt, dann würde ich die dabei viel lieber sehen. Was haben wir von diesen glatten Gesichtern, die uns nichts erzählen? Ich finde das einfallslos, oberflächlich und ganz nebenbei auch noch langweilig.
    Wieso agiert der Stengel im Namen der Kunst? Welche Kunst?
    Wo ist sie?
    Wenn das Kunst ist, dann sollte sich jeder ernsthafte, wahrheitssuchende und ästhetisch-gebildete Mensch sein Grab schaufeln.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>