Support your local heroes: Reality Studio für den Winter – und für immer.

02.05.2013 Allgemein, Mode

Wenn die nötigen Groschen bei uns im Büro herumfliegen würden, glaubt uns, wir würden uns nur noch in unseren deutschen und dänischen Lieblingen kleiden: Vladimir Karaleev hier, Lala Berlin dort. Odeeh zu schnieken Anlässen, Wood Wood als lässiges Pendant dazu schnappen. Hien Le zum Lunch, Kaviar Gauche bei Nacht. Stine Goya immer und Henrik Vibskov sowieso. In Maiami würden wir nie mehr frieren und MALAIKARAISS versorge uns im Sommer mit dem passenden Palmenprint.

Support you local Heroes“ lautet seit einer Weile unser liebstes Motto und das wird peu à peu auch in die Tat umgesetzt: Wer nämlich seltener einkauft, der spart für Lieblingsstücke aus der kreativen Feder unserer hiesigen Designer – logo. Und wir, wie kratzen ab sofort alles zusammen, um im Winter bei Reality Studio zuzuschlagen – das wohl bequemste und trendunabhängige Label aus Deutschland mit dem Gespür für kulturelle Verknüpfungen und diesen ganz besonderen Charme.

Reality Studio erinnert uns oft an weite Kaftane, an warme Sommernächte, an Rastlosigkeit und Entdeckungsdrang, an südliche Perlen, an ganz viel Bewegungsfreiheit, an Liebe zum Detail und an Qualität, die sich nicht nur mit dem Auge ersehen, sondern auch mit den Fingern ertasten lässt. Eine Kollektion, die alle Sinne anspricht und die ihr Geld wert ist!

In diesem Sinne: Sparen ist angesagt und dann hier entlang. Auf der Wunschliste: obiger Komplettlook (rechts), obige Winterjacke und das weite Jeanshemd.

Die gesamten Looks für den Winter findet ihr hier!

Im neuesten AVANT/GARDE Diaries Video interviewt Reality Studio Designerin Svenja Specht übrigens den Macher Yoske Nishiumi, der in Berlin vor allem durch seinen KoiKlub bekannt wurde.

Svenja Specht & Yoske Nishiumi – Coming Back to the Roots from The Avant/Garde Diaries on Vimeo.

Mehr von

Related