Malaikaraiss A/W 14 – Wird sie die deutsche Stine Goya?

16.01.2014 um 11.08 – Allgemein Mode

Malaikaraiss-AW-14Florence and the machine, Jessie Ware, Solange Knowles – der Soundtrack zur besten Kollektion, die MALAIKARAISS seit ihrem Debüt im Jahr 2010 gezeigt hat. Jedenfalls passiert es selten, dass die halbe Frontrow plötzlich Humor beweist und lauthals über sich selbst lacht. Wegen all der „Ohhhs“ und „Ahhhhs“, wegen der Gänsehaut auf den Armen und verträumt-debilen Blicke beim Betrachten der Kreationen. „Gekauft!“ ruft plötzlich jemand von schräg hinter mir, „die Hose ist ja wohl wie für mich gemacht!“ höre ich aus nächster Nähe und auch meine Sitznachbarn werfen in Gedanken schon Scheine ins Sparschwein. Womöglich liegt genau hier das Erfolgsrezept der Designerin, die nicht viel älter ist als wir selbst: Wir wollen besitzen, was sie dort zeigt, statt es bei bloßen Tagträumen zu belassen. Vielleicht ist es wirklich so einfach: Tragbarkeit als wichtigste Ingredienz eines jeden Erfolgsrezepts? Nicht ausschließlich. 

Farben, Schnitte, Styling – alles muss passen. Und es hat gepasst.

_MG_9596„UNTIL WE MEET AGAIN“ ist eine Hommage an die wunderbare Grace Coddington, ein Urgestein der Szene, Anna Wintours Vertraute und die womöglichst stilprägendste Frau der Modewelt. Das ehemalige Model arbeitet seit 1988 als Stylistin und Creative Director bei der amerikanischen Vogue und prägt damit maßgeblich das einflussreichste Magazin des Planeten. Malaikaraiss bedient sich an den Großen und wird dabei selbst groß. 

Elemente der 40er und 70er Jahre, schmale H-Silhouetten, weiche Kokon-Shapes, Layering-Spielerien in transparent und opaque, Oversized-Mäntel und Gaucho-Pants, Shift-Lederkleider und Kristall-Prints, Tücher, die den Rollkragen ersetzen, dazu Pudertöne, Bernstein und ein starkes Wintergrün – Chefdesignerin Malaika formt mit ihrer Kollektion eine stoffgewordene Melodie zum Erwachsenwerden, sie löst Assoziationsketten von Mick Jagger bis T-Rex aus und hinterlässt in unseren Köpfen bloß eine einzige Frage:

Wird sie die deutsche Stine Goya? Gut möglich, denn beide verfolgen das gleiche Ziel: Sie wollen Mode machen, die nicht nur fasziniert, sondern gefällt. Mode für alle, die nicht nur Stil, sondern auch Bequemlichkeit groß schreiben, Mode für Frauen, die im Herzen trotzdem Mädchen bleiben. 

_MG_9597 _MG_9600 _MG_9602 _MG_9605_MG_9607 _MG_9610

_MG_9696Malaikaraiss Show - Mercedes-Benz Fashion Week Autumn/Winter 2014/15Gut zu wissen: 

In Zusammenarbeit mit Sabrina Dehoff ist erneut eine Capsule-Schmuckkollektion speziell für die Show entstanden – genauer hinsehen!

Malaikaraiss Show - Mercedes-Benz Fashion Week Autumn/Winter 2014/15Fotos: This is Jane Wayne & Mercedes-Benz Fashion Week // 

7 Kommentare

  1. maikescha

    Ich träume auch und habe sehnsüchtig den Livestream verfolgt. Eine tolle Kollektion und eine wahnsinnig sympathische Designerin. Für mich trägt Malaika maßgeblich dazu bei, dass ihre Stücke eine sofortige Haben-Will-Reaktion auslösen!!

    Oh und auch wirklich tolle Fotos, die ihr da geschossen habt. Ein abwechslungsreicher Augenschmaus bei den sonst überwiegend verwackelten Instagram -Schnappschüssen (die ich allerdings auch nicht missen will:)!

    Antworten
  2. Katharina

    Die Kollektion ist wirklich wunderschön hoch 3. Die Farben, die Materialien, ein Traum. Vielleicht wandert in der Tat der ein oder andere Schein ist Sparschweinchen. Statt „neues Auto“ schreibe ich jetzt „Malaikaraiss“ drauf. 😉 Das Outfit der Designerin selbst ist übrigens auch wunderbar. Die Strickjacke!
    Katharina // katinka

    Antworten
  3. Pingback: MBFWB // Malaikaraiss AW14. Until we meet again. | Nanatique

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.