OUTFIT // Kimono Days

13.04.2016 um 12.24 – box2 Outfit Wir

kimono

Meine Freundin Lisa hat mich mit einem überaus hartnäckigen Kimono-Fieber angesteckt, zum Geburtstag wurde sie nämlich mit einem wirklich außerordentlich hübsch anzusehenden Mitbringsel aus Kambodscha beglückt, das der kompletten Feiergesellschaft alsbald die Sprache verschlug. Weil ich selbst in der nächsten Zeit aber leider keine längeren Flugreisen in die Ferne plane, habe ich mich am Wochenende schließlich in Berlin auf die Suche nach einer ordentlichen Alternative zum Original in Spa-Mantel-Optik gemacht und ob ihr es glaub oder nicht, das schönste Modell fristet meiner Meinung nach gerade in der Trend-Abteilung von H&M sein Dasein. Vielleicht ist es der Frühling im Bauch, der mich gerade glauben lässt, dass es für die allerersten warmen Sonnenstrahlen tatsächlich kein besseres Kleidungsstück gibt. Vielleicht ist es aber auch einfach tatsächlich so, weshalb ich längst darüber nachdenke, künftig unter die Kimono-Sammlerinnen zu gehen – ich hörte nämlich einst, jede Frau brauche unbedingt eine Markenzeichen, jedenfalls sehen Anna Wintour und ihre Frisur das so und ich habe bisweilen  definitiv kein einziges.

Wie auch immer, Berlin, ich bin stolz auf dich. So kannst du wettertechnisch jetzt bitte erstmal weitermachen:

kimono HMgvyn baggvynkimono gvyn bagkimono kimono kimono Kimono: H&M Trend (gefunden auf der Friedrichstraße) // Jeans: thanks to Weekday
// Shirt: thanks to Monki // Tasche: thanks to GVYN // Schuhe: Rossano Bisconi (von 2014)

10 Kommentare

  1. Ann

    Das sieht soooo schön rühlingshaft aus… <3
    Aber verrat, welche Jacke trägst du über dem Kimono? Nur in luftigen Träumchen wirds dann wohl im Moment doch noch etwas zu kalt sein, oder?

    Antworten
  2. Jessie

    Liebe Nike,

    wirklich ein hübsches Outfit ! Solche Kimonos kann man manchmal auch second and entdecken.

    Eine Frage habe ich an dich und ich hoffe wirklich, dass du sie nicht falsch verstehst oder sie mir krumm nimmst. Ist nämlich gar nicht böse gemeint! Heute morgen las ich in einem Artikel, dass ihr über die Fashion Revolution Week berichtet. Eine Aktion, die über die Zustände in der Mode Industrie aufklären will, gerade in Sachen Fast Fashion. Und heute Nachmittag zeigst du ein neues Teil vom FastFashion-Riesem. Ich weiß, dass du vor kurzem auch über deren Nachhaltigkeitsbemühungen berichtet hast, aber genügt dir das? Ich weiß, dass ihr gut informiert seid, aber gerade dann fällt es mir schwer, zu verstehen, dass man noch guten Gewissens dort einkaufen kann. Ich schaff es nämlich nicht und ich habe es echt versucht. Manchmal will man ja auch einfach nur den Kopf ausschalten und T-Shirts um 5 Euro shoppen, wie der Rest der Welt scheinbar auch. Aber wie gesagt, ich kann (und möchte) es nicht.

    Also,bitte bitte nicht böse verstehen! Ich les euch echt gern, aber das bleibt für mich die Quadratur des Kreises :-)

    Liebe Grüße
    Jessie

    Antworten
  3. JIL EDG

    in diesem moment könnte ich mich mal wieder mächtig in den hintern beissen, ewig bin ich um diesen kimono herumschawänzelt, aber zugeschlagen habe ich leider nie, nun seh ich das teil an dir und möchte das so gerne haben, aber leider mittlerweile online ausverkauft. naja, selbst schuld, muss man da sagen …

    Antworten
  4. Lili

    Suche schon das ganze Netz nach diesem Kimono aus!! Wo gibt es ihn noch außer in Berlin? Tausend Dank schon mal vorab!

    Antworten

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *