Kategorie-Archiv: Haare

NYFWNY // Haar-Inspiration
bei Marc by Marc Jacobs:
Mehr Geflochtene Zöpfe, bitte!

– 12.02.2014 um 15.12 – Beauty Haare Mode

Marc by Marc Jacobs NYFWNY // Haar Inspiration <br/> bei Marc by Marc Jacobs: <br/> Mehr Geflochtene Zöpfe, bitte!

Geflochten, gezwirbelt und gedreht - Flechtfrisuren erleben längst wieder ihr Laufsteg: Und trotzdem können wir uns nicht daran satt sehen. Dass das Ganze äußerst überzeugend auch bei erwachsenen Frauen funktioniert und in Kombi mit ziemlich starken Looks außerordentlich großartig ausschaut, bewiesen gestern Abend die neuen Creative Masterminds Luella Bartley und Katie Hillier hinter Marc Jacobs jüngerer (und etwas günstigere Linie) Marc by Marc Jacobs. GIRL POWER at its best – könnte man auch sagen. Denn das neue Designer-Duo vermischte gekonnt weibliche Elemente mit Codes aus der Männermode. BMX trifft Ninja-Kriegerin – so oder so ähnlich. So wundern wir uns auch nicht über Leggings unter kurze Hosen, derbe Halstücher und Sportsocken bis zu den Knien. Oder im Kontrast: Tüllröcke, Riesengroße Schleifen und allseits beliebte, breite Gürtel.

Aber zurück zur Frisur: Wenn ich könnte, würde ich mir sogleich einen Mittelscheitel ziehen, zwei tiefe Zöpfen flechten und ein Haarband oder wahlweise einen Haarreifen drüber ziehen. Macht ihr das bitte für mich mit? Ich bin nämlich ziemlich verliebt in diesen Komplettlook! weiterlesen

Beauty //
Frisur-Inspiration aus der Kindheit
– Prinzessin Fantaghirò

– 04.02.2014 um 9.45 – Allgemein Beauty Haare Trend

gluecklich   heldin prinzessin fantaghiro Beauty // <br/> Frisur Inspiration aus der Kindheit <br/>   Prinzessin Fantaghirò Gestern musste ich für ein Interview eine der härtesten Entscheidungen des bisherigen Jahres treffen: Wer um alles in der Welt ist meine Kindheitsheldin? Helga aus Hey Arnold, Spinelli, Pipi oder Prinzessin Fantaghirò? Ich würde sagen alle vier und zwar genau in dieser Reihenfolge. Die heißeste Frisur trug allerdings die Prinzessin, die eigentlich lieber mehr Junge als Schlossbewohnerin sein wollte. 

Das Suchen nach passenden Bildern hat mich am Ende komplett verwirrt, denn eigentlich bin ich ja gerade dabei, meine Haare bis über die Brüste zu züchten. Allerdings hat mir dieser Pottschnitt dort oben jetzt geradezu einen Strich durch die Wallemähne-Rechnung gemacht. Pure Entzückung sozusagen. Bin ich überhaupt ein Langhaar-Mädchen, oder sollte ich lieber zurück zum kurzen Bob? Fakt ist, dass die Frisur zum Kopf passen muss, mein Kopf dem von Fantaghiròs aber kein Bisschen ähnelt. Sollte ich in den nächsten Tagen also zum Coiffeur pilgern, würde ich dann künftig nur noch Mütze tragen? Ich hab’ keine Ahnung. Hilfe. weiterlesen

CFW Beauty // Von den 20ern, 40ern und 90ern inspiriert oder: Gerollt, gezwirbelt & auf dem Kopf drapiert

– 31.01.2014 um 16.12 – Beauty Haare

Beauty Hair CFW CFW Beauty // Von den 20ern, 40ern und 90ern inspiriert oder: Gerollt, gezwirbelt & auf dem Kopf drapiert

Zu einem perfekten Look gehört natürlich das Gesamtkonzept, das wissen wir alle: Schuhe, Accessoires, Make-Up und Haare unterstreichen die Kollektion ziemlich bewusst, geben Inspirationsquellen Preis oder nehmen sich so zurück, dass das Augenmerk auf den Kreationen der Designer bleiben soll. Letzteres ist besonders beliebt bei unseren Berliner Designer: Nach hinten gegelte Haare oder der tiefsitzende Pferdeschwanz sind hierzulande immer wieder gern gesehene Stylings – zurücknehmend und unaufdringlich. Schade eigentlich, denn gerade die Kopenhagener Fashion Week macht’s Jahr für Jahr vor: Der Kopf muss nicht langweilen oder gleich ganz in Vergessenheit geraten – stattdessen wird gezwirbelt, gedreht und um den Hals gewickelt. 

Besonders angetan hat’s mir Noa Noas geflochtene Kreation, dicht gefolgt von Baum + Pferdgartens 20er Jahre inspirierter, leicht auseinander gezupfter Wasserwelle oder die seitliche Tolle ganz im Stil der 40er bei Wackerhaus. Nachmachen erwünscht, damit auch endlich mal wieder was passiert auf unseren Köpfen! weiterlesen

MBFWB Trend // Millenium Vibes mit Zickzack-Kämmen

– 17.01.2014 um 12.49 – Accessoire Allgemein Beauty box3 Haare

kilian kerner aw 14 MBFWB Trend // Millenium Vibes mit Zickzack KämmenIch weiß gar nicht, ob wir 11 oder eher 14 Jahre jung waren, als wir unsere Köpfe jeden Morgen routinemäßig mit Zickzack-Scheiteln und-Kämmen verzierten. Aber ich weiß, dass Sarah und ich ganz vorne mit dabei waren. An besonders feschen Tagen trug man zudem 30-100 kleine Butterfly-Spängchen am Hinterkopf, gern in Glitzer-Zahnspangen-Optik oder Blümchenform. 14 Jahre nach dem Jahrtausendwechsel schleicht sich der Trend von damals, der mittlerweile ausschließlich Fußballspielern vorbehalten ist, wieder zurück auf den Laufsteg. Designer Kilian Kerner setzt für den kommenden Herbst also auf Millenium-Vibes. Ob’s uns verwundert? Gar nicht, schließlich wurden inzwischen sogar die 90er Jahre so dermaßen durch gelutscht, dass es uns beinahe zu den Ohren heraus kommt. 

Es ist schon eine Weile her, da munkelten wir bereits über ein eventuelles Millenium-Comeback, jetzt’s wird’s wohl wirklich wahr. Aber machen wir da mit? weiterlesen

Wir fanden die schönste Frisur der Fashion Week: Bei Filippa K!

– 14.01.2014 um 21.03 – Allgemein box2 Haare

filippa k aw 14 Wir fanden die schönste Frisur der Fashion Week: Bei Filippa K!Ich finde meine Oma ist hier schon viel zu lange nicht mehr zitiert worden, deshalb formuliere ich die in uns hervor gekletterte Begeisterung für den Haarzirkus im Hause Filippa K nun folgendermaßen: Wir sind hin und weg! Dieses Persönchen sieht ja aus wie eine Farah Diba! Menschenskinder! Haaaah!  Nein, im Ernst, eigentlich bin ich ja gerade dabei, meine Haare Po-lang zu züchten, aber wenn ich so etwas sehe, dann bin ich kurz davor, mir die DM-Schere anzusetzen. 

Vor einiger Zeit bejubelte man eigentlich noch den neuen Trendschnitt, der den Namen “Schlüsselbein-Frisur” trägt. Gemeint ist damit diese spezielle Zwischenlänge, die man lange nur dann trug, wenn man von Bob auf Wallemähne umschwenken wollte. Nun ist’s also der Zwischenwischenschnitt. Zwischen Zwischenlänge und Bob. Der Zwischenbob quasi. Haaaah. (Der komplette Bericht zur Show folgt morgen!)

Beauty // Auf Nachfrage:
Toni&Guy Creative – Sarah Janes Wunderwaffe

– 22.10.2013 um 15.19 – Beauty Haare Janes Wir

tonyguy Beauty // Auf Nachfrage: <br/> Toni&Guy Creative   Sarah Janes Wunderwaffe

Die paar Beauty-Tipps, die ich euch geben kann, teile ich natürlich gern mit euch. Weil ich also des Öfteren E-Mails von euch bekomme und immer wieder die eine Frage gestellt wird, womit ich meine Flusen auf dem Kopf bändige, kommt also hier die zugegeben recht unspektakuläre Antwort: Mit dem Toni&Guy Creative Texturing Glue – mit mehr nicht. Einfach in der Handfläche verteilt und ins Haar gearbeitet, ersetzt dieses Creme-Gel nicht nur lästige Spängchen, sondern auch Unmengen an Haarspray. 

En top riechen Toni&Guy Produkte unverschämt gut und begleiten mich seit unserem Shooting für den Friseur-Profi im vergangenen Jahr durch den Alltag. Was sonst noch zur (täglichen) Beauty-Ration gehört, lest ihr übrigens hier. Und wenn ihr noch Tipps und Tricks für Kurzhaar-Bändigungen habt, dann immer ran damit. Ich hoffe, ich konnte euch helfen <3 weiterlesen

TAGS:

,

Milan Fashion Week: Backstage bei Gucci – und die ständige Frage: Wet Hair – Machen oder sein lassen?

– 23.09.2013 um 14.29 – Beauty Haare

Gucci Milan Fashion Week: Backstage bei Gucci   und die ständige Frage: Wet Hair   Machen oder sein lassen?

Was ist bei den Défilees dieser Welt mindestens genauso wichtig, wie die Mode? Ganz genau: Das passende Styling. So haben wir diese Saison nicht nur gelernt, dass geflochtene Zöpfe spätestens im Sommer 2014 der absolute Hit ist, sondern auch, dass knalliges Make-Up auch den perfekten Kontrast zu Pastelltönen sowie grauen und weißen Komplett-Looks darstellen. 

Ein Trend allerdings kann mittlerweile schon als Klassiker unter den Laufsteg-Stylings angesehen werden: Wet Hair. Eine überdurchschnittlich große Portion Gel ins Haar und fix sorgsam nach hinten kämmen – fertig! Aber wieso schafft der Look den Weg eigentlich nicht in den Alltag, wenn Stylisten doch so stark daran festhalten, hmm? weiterlesen

Beauty // Von Flechtfrisuren, gekreppten Haaren und sanften Wellen auf der Copenhagen Fashion Week

– 14.08.2013 um 15.30 – Beauty box3 Haare

haarinspiration Beauty // Von Flechtfrisuren, gekreppten Haaren und sanften Wellen auf der Copenhagen Fashion Week

Dass ein super cooles Outfit allein noch keinen bahnbrechenden Look zaubert, wissen wir alle. Die richtige Frisur trägt maßgeblich zum “Whaow”-Effekt bei, unterstreicht die Kleiderwahl ganz zaghaft oder sorgt dafür, dass wir sie einfach nicht mehr aus dem Kopf bekommen. Die Modeschauen dieser Welt bieten uns also nicht nur eine wunderbare Inspirationsquelle für die eigene Garderobe, sondern auch für den Kopf – und das schauen wir uns am Beispiel der Kopengagener Modewoche doch gerne mal genauer an.

Im Vergleich zu den deutschen Designern, geht’s bei den Dänen nämlich längst nicht so dezent bis elegant zu, stattdessen kramen sie das Beste der 90er hervor und beamen uns direkt in unsere Kindheit zurück: Da gibt’s Flechtfirsuren in der extended Version bei Wood Wood oder wie im vergangenen Jahr bei der CIFF Show und Kreppeisen-Wellen wie bei “By Marlene Birger” – Und ich bin fast ein bisschen traurig, das nicht fix nachmachen zu können. Mist. weiterlesen

MBFW S/S 2014 – Was auf den Köpfen geschah

– 12.07.2013 um 12.12 – Allgemein Beauty Haare Mode

fashion week berlin ss 14 MBFW S/S 2014   Was auf den Köpfen geschah

Einige von euch haben bestimmt schon mitbekommen, dass eine kleine Veränderung ansteht. Nächste Woche ist es so weit und wir sind furchtbar aufgeregt. Das ist natürlich keine Erklärung, aber eine Mini-Entschuldigung für die im Vergleich zu sonst eher spärlich ausgefallene Fashion Week Berichterstattung in diesem Jahr. Es gibt ganz schön viel zu planen, was bedeutet: Hinter den Kulissen von Jane Wayne geht es derzeit drunter und drüber!

Nächste Woche kehrt glücklicher Weise wieder mehr Ruhe ein. Und weil bisher noch viel zu viele Designer unerwähnt blieben, legte Sarah gestern mit ihren persönlichen Highlights vor, ich hingegen ziehe mit einem genaueren Blick auf die Köpfe der Models nach. Natürlich bedeutet das nicht, dass uns die Kreationen und Menschen hinter den Schauen minder interessieren, deshalb betrachten wir das Ganze außerdem als Sneak Peak für weitere interessante Talente. Sobald dann die dazugehörigen Lookbooks einflattern, wird’s ausführlicher. Versprochen! weiterlesen