‚Ballerina to go‘ demächst in Berlin

27.10.2010 Allgemein, Mode

Wir haben uns extra ganz besonders schön herausgeputzt, unsere niegelnagelneuen, hohen Hacken aus dem Schuhkarton geholt und sind bereit. Bereit für die Party bis zum Morgengrauen. Doch surprise surprise: Unsere Füße machen da nicht lange mit! Spätestens nach wenigen Stunden suchen wir uns den nächsten Barhocker oder geben es auf, die Tanzfläche erobern zu wollen, weil fortan Blasen und Wunden zu unseren größten Feinden zählen.
Ballerina to go
kann da Abhilfe schaffen: Was in München bereits sehr erfolgreich läuft trippelt nun nach Berlin – Die Ballerinas aus dem Automaten in euren Clubs. So platt die Idee am Anfang klingt, so witzig und originell ist sie zugleich.

Wenn die Füße weh tun, kann man sich schon für zehn Euro ein passendes Pärchen ziehen. Vier Farben hat das Label im Angebot – wir müssen uns an dieser Stelle also keine Sorgen machen, dass sie nicht zum Outfit passen. Und ganz im Ernst: im Laufe des Abends und mit schmerzenden Füßen, ist uns sowieso alles egal, wenn’s denn hilft. Allerdings sehen die Schühchen nicht so aus, als hätte man lange was von ihnen. Aber auch darüber können wir hinwegsehen, so lange wir schmerzbefreit sind!

In welchen Räumlichkeiten ihr die Automaten findet, ist noch nicht bekannt. Wenn sich das Konzept genauso erfolgreich durchsetzt wie in München, kann die Eroberung der gesamten Berliner Clubszene nicht mehr lange dauern.

Die Frage ist nur: Wo packe ich meine High Heels hin, während ich die Ballerinas to go trage?

Hier könnt ihr euch die vier Modelle mal anschauen:

Via Stylemag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mehr von

Related