Press Days: Fred Perry überrascht – Spring Collection 2011

28.10.2010 Allgemein, Mode

Was habe ich mich nach dem Sinn gefragt, warum Fred Perry mit Amy Winehouse eine Kollaboration gestartet hat. Die Bilder des Lookbook hatten mich einfach überhaupt gar nicht überzeugt. Um ehrlich zu sagen, ich fand sie grässlich. Ich muss allerdings zugeben, dass dieser erste Eindruck bei Fake PR heute nicht mehr ganz so negativ ausfiel. Zwar würde ich mir die Amy-Kollektion trotzdem nicht unbedingt kaufen, aber die einzelnen Stücke sind doch eigentlich ganz niedlich.

Die übrige Kollektion in Zusammenarbeit mit Richard Nicoll überzeugt mich dagegen völlig – und zugegeberner Maßen bin ich eigentlich kein Fred Perry Fanatiker. Dennoch: Baumwoll-Shirts und Cardigans in Altrosa oder Himmelblau mit niedlichen Perlen versetzt oder mit eingearbeiteten Glitzerfäden versehen, Farbverläufe von blassgelb bis rosé oder transparente, crèmefarbende Tops bietet uns die kommende Frühlings-Kollektion.

Mein Lieblingsstück: Eine luftige Tunika, die recht farbenfroh kariert und mit Kreisen in blau, rosa und beige gestaltet wurde. Ich sehe mich schon braun gebrannt am Strand entlang spazieren und mit den Füßen durch die ankommenden, seichten Wellen trappsen… Hach, du schöner schöner Sommer, du.

Hier seht ihr eine Auswahl meiner Lieblingsstücke:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related