Hallo, Heimat! I miss u.

18.02.2011 Allgemein, Wir

Dummerweise trank ich soeben ein Club Mate. Ich hatte den Reisekoffer bereits fest verschlossen und lag quasi schon halb im Bett. Jetzt fühle ich mich in etwa so gehirnamputiert wie das Mädchen aus der Froop-Werbung. Oder auch wie damals in der 6. vor meiner ersten Klassenfahrt. Ich bin aufgeregt, der Bauch kribbelt und ich kann nicht schlafen. Denn in ein paar Stunden mache ich mich auf den Weg gen Heimat.

Für manche ist ein Familien-Wochenede vielleicht der blanke Horror, mir kommt’s eher vor wie eine Kur plus frischer Landluft. Kuchen bei Oma, mutmachende Gespräche mit Mama und Papa, Schwestern-Nachmittage, dazwischen noch die Uni-Abschluss-Feierei und richtig dicke Freunde. Zwischendurch lasse ich sicher mal was von mir hören, spätestens Mittwoch bin ich aber auch zurück. Bis dahin versorgt euch Sarah-Pupsi-Mausi wie eh und je mit einer täglichen Dosis Kultur und Mode. Adieu!

Fotos © Nike v. Dinther

Hallo, Heimat! I miss u.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related