ZEITmagazin-Ausstellung: Marilyn Monroe fotografiert von Manfred Linus Kreiner

09.06.2011 Fotografie, Event, Berlin
Foto © Manfred Linus Kreiner

Als absoluter Marilyn Monroe Fan ein Muss. Für alle, die nicht genug von inspirienden Persönlichkeiten bekommen, ein Pflichttermin: das ZEITmagazin präsentiert seit gestern “Marilyn backstage” – fotografiert von Manfred Linus Kreiner – im Café Einstein Unter den Linden in Berlin.  Marilyn Monroe bleibt unsterblich und wird wohl niemals altern – eine bisher unveröffentlichte Bilderserie von 1959, festigt diese Vorstellung ein weiteres Mal. Drei Tage begleitete der deutsche Fotograf Marilyn in Chicago, während sie für ihren damaligen Film „Some like it hot“ die Werbetrommel rührte. Sie durfte die Bilder damals zur Veröffentlichung aussuchen und konnte alle unveröffentlichten Werke vernichten. Tat sie, zu unserer Freunde nicht komplett, und ermöglicht uns somit, eine wahnsinnig hübsche und lebensfrohe Stil-Ikone ein weiteres Mal zu „treffen“.

Foto © Manfred Linus Kreiner

Der Dank der Ausstellung gilt neben den Veranstaltern aber sicherlich auch Hanno Pittner, der mit Fotograf Kreiner lange Jahre zusammenarbeitete und Kreiner ihm die Monroe-Bilder Jahre vor seinem Tod im Jahr 2005 anvertraute. Die Fotos vergaß er doch fast in seinem Keller, fand er bei seinem Umzug im vergangenen Jahr dann aber doch glücklicherweise wieder!

Foto © Sina Preikschat

300 Gäste feierten die Eröffnung, darunter die Autorinnen Elisabeth von Thurn und Taxis und Jana Hensel, das Model Luca Gadjus, mit den Fotografen Max von Gumppenberg und Patrick Bienert, der Modedesigner Kostas Murkudis und die Moderatorin Carol Campbell.

Bis zum 14. August könnt ihr die Ausstellung noch bewundern. Also nichts wie hin!

Via und via.

Mehr von

Related