MBFWB: Wood Wood S/S 2012 – Mit Lara Croft durch den Jungle

08.07.2011 Allgemein, Mode, Berlin

Wir lieben es, wenn ein Label etwas Neues macht, etwas geheimnisvoll anmutendes und sich durch etwas anderes auszeichnen mag. Umso gespannter waren wir gestern auf die Offsite Show des dänsichen Labels Wood Wood, die wir ganz unglamourös, dafür aber verdammt unkompliziert und hip im Berliner Bezirk Wedding aufsuchten. Location war das Mica Moca und mit seinem riesigen Innenhof und den umliegenden Gründerzeitbauten und alten Fabriken der perfekte Ort für eine sehr gelassene und wahnsinnig angenehme Stimmung.

Ein Highlight waren auf jeden Fall schon mal die Gäste, die sich außerordentlich hübsch rausgeputzt haben. Wir kamen leider ein bisschen zu spät, aber ich bin mir sicher, dass die liebe Sue wieder den ein odere anderen schönen Menschen vor ihre Linse bekommen hat. Auf Wood Wood freuten wir uns besonders und bei kühlem Bier und unter freiem Himmel ging’s dann auf dem improvisierten Catwalk, gesäumt von Bierbänken und Spots, bei unaufdringlicher Musik auch endlich los:

Unter dem Motto „State of Mind“ schickte Wood Wood seine Models über den Kopfsteinpflaster: Mit Fransen vorm Gesicht, starkem Make-up mit einer ordentlichen Ladung Pink und wahnsinnig langen, geflochtenen Zöpfen gespickt mit kleinen Bommeln – Inspiration des Labels war Südafrika und damit verbundene Trips und Erfahrungen, die wir angesichts des Stylings durchaus auch gern erleben würden. Unsere Assoziation im Kopf: Lara Croft auf dem Weg durch den Jungle – und das soll an dieser Stelle keineswegs negativ gemeint sein. Eine toughe Lady, funktional und doch wahnsinnig hübsch gekleidet, erobert die unerforschte Welt.

Auf den ersten Blick wirken die Kreationen wieder einmal relativ unspektakulär, bei näherem Hinsehen muss man allerdings aufpassen, nicht übereifrig zu werden: Geht es nach Wood Wood, so tragen wir Ladies im kommenden Sommer auf jeden Fall wieder ganz viel Altrosa, sogar ganz viel Apricot und Camouflage und sollten uns unbedingt eine bunte Kordel um die Hüfte binden. Es wirkt natürlich und authentisch – und das gefällt.

Die leichten Stücke sehen wahnsinnig gemütlich aus, schaffen es aber gleichzeitig aufregend anders zu wirken. Farbverläufe auf Jumpsuits lieben wir seit gestern ebenso wie die Kombi aus langem Sommermantel zu kurzem Kleid. Ein besonderer Fokus lag auf den braunen Sandalen die mit apficotfarbenen Socken sowohl bei den Ladies als auch den Herren kombiniert wurde – sicher wahnsinnig bequem aber für dieses Styling auch ein Stück zu lässig für meinen Geschmack.

Casual, aber eben mit dem besonderen Fokus auf weiche Materialien, feine Baumwolle und Angora schickt uns Wood Wood in den Sommer! Und ja, da machen wir gerne mit!

Für die Männer gab’s natürlich auch was schniekes, bittesehr!

MBFWB: Wood Wood S/S 2012 – Mit Lara Croft durch den Jungle

  1. Fenke

    hach, das schaut aber auch alles wieder gut aus, die treffen immer wieder genau meinen geschmack! nur die fransen vor der stirn, die sind mir etwas zu auffällig geklaut von herrn vibskov.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related