Erste Schnappschüsse aus Florenz #firenze4ever

17.06.2013 Wir, Janes, Travel

Warum hat uns eigentlich vorher keiner gesagt, dass Florenz eine so unsagbar wunderschöne Stadt ist? Wir wären nämlich ganz sicher schon viel früher zu dieser Perle Italiens gereist.

Gleich nach Ankunft hat man das Gefühl, dass hier sämtliche Klischees aufeinanderprallen, die schöner und romantischer gar nicht sein könnten: Angefangen bei dieser eindrucksvollen Architektur, den ziemlich charmanten Herren und den schönen Italienerinnen, die mit jedem Gang stolze Weiblichkeit versprühen, bis hin zur wohl besten handgemachten Pasta, die wir bislang gegessen haben über die wohl entspannteste Atmosphäre, die uns seit langem begegnet ist. Superlativ olé!

Florenz, wir sind schockverliebt. Und wir kommen ganz bald wieder <3

Der eigentliche Grund ist aber natürlich leider nicht nur Florenz, sondern auch das große Vergnügen, die Winterkollektion im Luisa Via Roma Store einmal genauer unter die Lupe zu nehmen und sich mit ausgewählten Lieblingen zu stylen. Meine „Styling Lab“ war allerdings schon gestern, weshalb ich mich heute ganz entspannt Florenz zuwenden werden, bevor es morgen und nach der Abschlussparty heute nacht, auch schon wieder nach Berlin geht. Noch mehr Eindrücke folgen ganz bald, meine Styling Lab mit Mini-Problemchen ebenfalls und ein paar Hintergrund-Infos über das Traditionsgeschäft Luisa Via Roma werde ich euch in den kommenden Tagen ebenfalls servieren.

Im Luisa Via Roma Outlet haben wir natürlich auch vorbei geschaut – bis zu 70 Prozent Erlass konnten wir uns einfach nicht entgehen lassen. Die Preise sind zwar immer noch stolz, ein Besuch lohnt sich trotzdem: Via Silvio Pellico 9, 50121 Firenze.

Die Aussicht von unserem Hotel <3

Der erste Abend war zugleich das erste Highlight: Dinner auf einem Weingut irgendwo in den Bergen.

Hut-Fund auf einem wahren Flohmarkt Schatz gleich im Zentrum.

In Italien kennt man sich wohl: Und so strandeten wir irgendwann auch Roberto Cavallis Haus-Party. Ihn habe wir leider nicht entdeckt, dafür aber seinen Papagei, der bei Signore Cavalli einfach im Wohnzimmer rumturnt. Verrückte Welt.

Cattedrale di Santa Maria del Fiore – Wir könnten stundenlang einfach nur davor stehen und Fotos schießen!

Na logo.

Kriegt man nicht genug von: Von Brücke zu Brücke pilgern.

Unser Hotel <3

Nach meinem Shooting ging’s fix wieder in die neueste Lieblingskombi von Ganni.

34 Grad Sommer machen die Arbeit in dieser wunderschönen Stadt zugegeben nicht ganz einfach, aber man ist ja schließlich nicht nur zum Vergnügen hier, nicht wahr!

Arrivederci!

 

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related