Meet the Team: Anni Jane
– Mode / Events / Interviews –

17.03.2014 Wir, Janes, box1

anni-jane-wayne

Schreiben sollte mir eigentlich leicht fallen, könnte man meinen, aber wenn es dann darum geht, etwas über sich selbst zu tippen, puhh dann ist das eine ganz andere Sache. Na dann mal los: Hey hey! Mein Name ist Anni, eigentlich Ann-Kathrin, und als Kind wurde ich oft Tanzekind genannt.
anni-zitat+Ich bin 25 Jahre alt, wohne seit einem Jahr und fünf Tagen in Berlin und ha! – wie soll es anders sein, ich bin begeistert davon. Na und ab jetzt bin ich nicht mehr nur begeistert von Berlin, meinem Skateboard und ab und zu von schicken Klamöttchen, sondern auch aufgeregt und voller kleiner Jane-Schmetterlinge im Bauch. Was heißt, ihr werdet bald ein bisschen mehr von mir zu lesen bekommen! 

96f7872a244d11e397fd22000ae912c9_7

Denn wenn ich jetzt durch Berlin ziehe, dann mit euch. Wenn ich verrückte, neue, tolle und manchmal auch unnütze Outfits teste, dann mache ich das künftig auch, um eure gnadenlose Meinung dazu zu hören. Wenn ich auf interessante Menschen stoße, dann werde ich ihnen Löcher in dem Bauch fragen – um euch davon zu erzählen. 

Was ich sonst so mache? Wenn ich meine Zeit nicht gerade im Lala Berlin Office verbringe oder mit Vergnügen das Modevergnügen schreibe, sitze ich ab und zu noch in der Universität der Künste und esse ein Brot mit Frischkäse, Birne und ganz viel Petersilie darauf.

Hui, ich freu mich auf die Janes und auf euch!

fragebogen Wovon träumst du?
Einmal an nichts denken zu müssen und nur zu reisen, um die ganze Welt dabei entdecken zu können und danach weiter träumen zu können.

Und wer bist du?
„Wer bin ich und wie viele“ – das weiß ich auch nicht immer ganz genau. Ich kann mich heute als jemand ganz anderes fühlen als morgen. Aber im Prinzip bin ich dann doch immer „die Ann- Kathrin“, die schon immer für Mode gebrannt hat, als Kind für die vom großen Bruder und heute für die der ganzen Welt. Um auch mal die Standards auszupacken: Ich gehe tatsächlich auch gerne zum Sport und Arbeiten finde ich auch gar nicht mal so übel. Das kann bei lala Berlin, bei Mit Vergnügen und vor allem zusammen mit den tollen Janes besonders viel Spaß machen.

9f6ca602923811e385e812e8c2738d88_8

Worüber machst du dir komische Gedanken?

 Ich will es gar nicht aussprechen, denn dann geht es gleich wieder los mit dem Kopfchaos. Ich frage mich nämlich ganz oft, was da noch so im Universum, Weltall & Co. passiert. Wir können ja nicht die einzigen Chaoten sein?

Mit welchen Lied wirst du morgens wach?

Was machst du nachts, wenn du nicht schläfst?

Dann renne ich meistens in der Gegend rum, weil ich nicht still sitzen kann und suche wie viele andere die beste Party in Berlin, die man aber nur selten findet. Oder ich lasse mich bekochen oder quatsche die ganze Nacht mit tollen Menschen.

d0adf94cd0ea11e2aff022000a1f90b2_7

Ein paar gute Methoden, den Alltag zu überleben?

 Sich zum lachen zu zwingen, auch wenn einem gar nicht danach zu mute ist – das hilft wirklich.

Etwas, das du gern verschenkst?

Blümchen einfach so zwischen durch und Notizhefte. Damit bloß keine tollen Gedanken auf der Welt verloren gehen.

 Bist du süchtig?

Mein Fön und ich haben ein Verhältnis – es gibt nichts, wirklich nichts schöneres, als sich im Bett oder auf der Couch zu föhnen. Jetzt ist es raus.

 Was sollten wir dich fragen? 

Von wem ich heimlicher Fan bin. Das will ich hier nämlich mal los werden, damit ich nicht immer blöd angeschaut werde, wenn es dann doch mal raus kommt. Ich bin Fan von Sebastian Vettel und der Formel 1. Ich liebe es!

557e1916a70c11e3b74912d60ed3d90a_8

Warum bist du hier?
 Hallo?! Weil ich gefragt wurde, begeisterter Janes-Fan bin und da bestimmt nicht nein sage, außerdem liebend gerne schreibe und verrate, was in meinem Köpfchen so vorgeht.

 Was macht dich an Menschen verrückt, und zwar im positivsten Sinne?

 Wenn sie einfach das machen, auf was sie Lust haben – fang‘ doch an zu singen, wenn dir im Café danach ist, oder trage eine Woche am Stück deinen Lieblingspullover. Alles kein Problem, Macken sind was tolles.

Wer ist das Tanzekind?

Tanzekind ist ein Kind, das viel zu viel tanzt, nicht ruhig sitzen kann und am liebsten alles, was in der Welt passiert aufnimmt und anderen tanzenden Kindern zeigt. 

Kannst du gut mit Fremden?

Ehrlich? Nicht so wirklich. Ich versuche es immer, aber irgendwie bin ich ein bisschen schüchtern. Am Besten einfach anquatschen und zum Reden zwingen. Ich kann das nämlich – Auch wenn es nicht immer danach aussieht.

Auf welche Art und Weise entdeckst du am liebsten die Welt?

 Mit meiner Kamera. Dabei ist es mir aber wichtig, auch mal die Blickwinkel zu wechseln.  

bfd629b6804c11e3a850122e5b3e8966_8

Wenn wir dich nicht sehen könnten, wie würdest du uns deinen Stil beschreiben?!

Ziemlich schlicht und minimalistisch. Auch wenn ich das Wort nicht sonderlich mag, passt es doch. Auffällige Farben trage ich nur selten und wenn, dann kostet es mich Überwindung. Begeistert bin ich immer wieder von tollen Materialien, feinen Formen, schicken Schnitten und ganz viel Lässigkeit.

Instagram?

TANZEKIND„. 

anni-jane

Mehr von

Related