It’s a Match: Von Accessoires, die alles ein bisschen schöner machen

22.10.2021 Mode, box1

Irgendwann einmal habe ich über die Macht der Accessoires geschrieben und darüber, dass sie selbst das simpelste Outfit besonderer, gar spannender machen können. Eigentlich reicht manchmal sogar bereits eine auffällige Kette, um einem All-Black-Look eine neue Note zu verleihen. Und weil ich mich selbst ja liebend gerne in wenig Buntes hülle, setze ich in den vergangenen Jahren eben vermehrt auf kunstvolle Taschen, futuristische Sonnenbrillen und sportive Baseballkappen. Meine Favoriten sowie die schönsten Alternativen aus dem WWW teile ich heute mit euch: 

– Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Mehr Infos dazu findet ihr hier –

Nr. 01 Ketten

Chopova Lowena sei dank, begann mein Herz wieder für massive, silberfarbene Ketten zu schlagen. Das Londoner Label arbeitet nicht nur in Sachen Kleidung, sondern auch in puncto Accessoires mit Deadstock-Materialien. Im Falle des Schmucks bedeutet es: Besondere Anhänger, die mich zuweilen an Kindertage in den 90er-Jahren erinnern. Jede Kette ist streng limitiert, teils nur einmal erhältlich und nicht zuletzt deshalb so besonders. Ich selbst trage mein Exemplar fast jeden Tag, am liebsten zu sehr simplen Outfits.

Shop:

Nr. 02 Sonnenbrillen

Welch großartige Wirkung Sonnenbrillen haben können, beweisen Designer und Labels wie Rick Owens und Courrèges jede Saison aufs Neue. Zu sehen gibt es dort meist futuristische Schild-Designs, die mal übergroß und spiegelnd, mal kleiner und transparent daherkommen. Und auch Acne Studios setzt (zumindest in seinen Runway Schauen) vermehrt auf ausgefallenere Modelle, die mir manchmal stärker im Gedächtnis als so manch ein Kleidungsstück bleiben — ich persönlich finde das großartig, denn Sonnenbrillen zählen zu meinen liebsten Accessoires, die ich, ganz im Sinne von Corey Hart, schon längst nicht mehr nur bei Sonnenschein trage.

Shop: 

Nr. 03 Handschuhe

Die FW21-Kollektionen, die im vergangenen Februar und März gezeigt wurden, bewiesen unlängst: Handschuhe sind vielmehr als nur irgendein praktisches Accessoire. Sie sind Statement und Kälteschutz zugleich, können Outfits sowohl abrunden als auch zu etwas ganz Besonderem machen (zu sehen etwa bei Acne Studios Miu Miu und Sunnei). Und auch für das kommende Frühjahr setzte das ein oder andere Modehaus auf Handschuhe. Allen voran: Saint Laurent. Dort trug man leuchtend rote und blaue Designs, gepaart mit extravagantem Schmuck − ein wenig Opulenz im Alltag hat schließlich noch nie geschadet.

Shop: 

Nr. 04 Haarreifen

Während die große Welle der Haarreifen bereits wieder abgeflacht ist, habe ich meine Exemplare erneut hervorgeholt. Immerhin, so würde ich behaupten, ist es der unkomplizierteste Haarschmuck von allen und lässt selbst ein vermeintlich simples Outfit besonderer erscheinen. Wer richtig auftrumpfen möchte, setzt auf Glitzer, Perlen und opulente Kleider, ganz so, wie Simone Rocha es uns lehrte. Für weniger Ambitionierte empfehle ich Looks à la Prada SS2019: a) Midirock samt Hemd und Pullover oder b) schwarze Trägerkleider plus Pullover.

Shop: 

Nr. 05 Balaklavas

Auf den Laufstegen zu sehen waren die Balaklavas bereits im Februar 2018, damals kleidete etwa Raf Simons die Mannequins seiner Calvin Klein 205W39NYC Kollektion in gemusterten und einfarbigen Exemplaren. Ihren wirklichen Durchbruch feierten die kälteschützenden Masken (zumindest fernab vergangener Kindertage) wohl aber erst im vergangenen Jahr. Seither sind sie nicht mehr aus der Wintergarderobe wegzudenken (zu sehen beispielsweise in der Miu Miu AW21 Kollektion). Auch in meinem Kleiderschrank wartet derzeit ein dunkelbraunes Modell auf seinen ersten winterlichen Einsatz — bis dahin muss es eben für Fotoshootings samt Heizungsluft herhalten.

Shop: 

Nr. 06 Handtaschen

Dass selbst die kleinste Tasche einmal das wichtigste Accessoire werden könnte, bewies Jacquemus mit seiner Chiquito Bag ziemlich eindrucksvoll. Mittlerweile gibt es das Design in sämtlichen Farben, Ausstattungen und Größen und zeigt vor allem eines: Eine interessante Tasche rundet einen jeden Look gekonnt ab. Ich selbst mag Modelle, die Accessoire und Kunst zugleich sein können, besonders gerne, doch auch interessante Formen, innovative Elemente oder aufregende Farben lassen eine Tasche zum Key Piece eines Outfits werden.

Shop:

Nr. 07 Baseballkappen

Leichtes Nieselwetter, plötzliche Windstöße und vermeintliche Bad Hair Days können mir dank Kappe gar nichts mehr anhaben. Obendrein bilde ich mir ein, mein Outfit sei in wenigen Sekunden aufgewertet, spannender oder zumindest lässiger — das beste Beispiel: Die Kombination aus Trenchcoat und Aktenkoffer, die durch eine Baseballkappe tatsächlich nicht nur weniger förmlich, sondern sogar ziemlich cool aussieht. Beobachtet habe ich es vor einigen Wochen an einem älteren Herren in der S-Bahn (ich versuchte, ihn vor lauter Begeisterung nicht allzu sehr anzustarren, bin aber der festen Überzeugung, dass er einen Platz in einem Streetstyle-Buch verdient hätte). Ähnliches gibt es jedoch natürlich auch bei Demna Gvasalias Balenciaga zu sehen.

Shop:

4 Kommentare

  1. Chris

    Julia, das ist wieder ein mega cooler Artikel von dir!!! Du bist so kreativ und inspirierend, Wahnsinn!!!
    Danke Danke Danke <3

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related