Beauty // Ouranias Top 5 im August –
mit Glow fürs Gesicht & einer SOS-Lösung gegen Pickelchen

01.08.2018 Beauty

Meine Beauty-Routinen ändern sich mit den Jahreszeiten: Im Winter setzte ich auf Öle und reichhaltige Produkte, um die von der Heizungsluft trockene Haut ausreichend zu pflegen, im Frühjahr werde ich dann wieder mutiger und greife sogar mal wieder zur dekorativen Kosmetik. Der Grund? Die Sonne sorgt für gute Laune und ich bin experimentierfreudiger.

Wenn der Sommer, so wie jetzt, in vollen Zügen da ist, reduziere ich allerdings stark mein Make-up – und da ich oft meinen Koffer packe, eben auch meine Pflegeprodukte. Ich brauche gerade mal eine Handvoll Helferchen, die das Maximum an Effekt rausholen können. Und ich bin längst fündig geworden! Die Highlights meiner Recherche gibt es in einem neuen Update meiner liebsten Neuzugänge in meinem Badezimmer. Und genau diese hier haben es mir besonders angetan haben:

 

Morgens wenn ich in den Spiegel schaue, sehe ich oft müde aus! Auch wenn ich genügend Schlaf bekommen habe, will meine Haut manchmal nicht so, wie ich will. Dabei wollen wir doch, dass unsere Haut im Sommer besonders schön strahlt, non? Der Glow Trend zieht sich schon durch das ganze Jahr und ich muss sagen, dass ich kaum einen Trend lieber mag! Meine Haut zeigt sich unbeeindruckt von dieser Tatsache und zieht ihr Mischhaut-Ding allerdings weiterhin konsequent durch. Um den Knitterlook morgens im Badezimmerspiegel loszuwerden, benutze ich die »Moisturising Day« Creme von Emma S., wie auf der Packung groß angekündigt verleiht sie der Haut einen frischen und gesunden Glow. Die schwedische Skincare Marke Emma S. wurde 2007 von Emma Wiklund und Nora Larssen mit dem Ziel gegründet, effektive Hautpflege zu kreieren, die man sich leisten kann. Ziel erreicht, würde ich sagen!

 

Wenn meine Haut dann mal auch im Tag angekommen und wach ist, braucht es nicht mehr viel! Ich benutze ein bisschen Rouge, gegebenenfalls decke ich meine Pickel ab und dann kommt mein neustes Allround-Talent: Der Lipgloss. Das letzte Mal, dass ich so viel Lipgloss benutzt habe, war mit 15 Jahren. Mein Favorit, und der von meinem ersten Freund damals, war der sogenannt Cherry-Bomb Lipgloss von dm. Der schmeckte einfach richtig gut! Jetzt benutzte ich den »Liplift Max« in der Nuance »Sweet Nectar« mit Minze Geschmack von Pixi by Petra. Die Farbnuance ist so zart, dass man sie eigentlich kaum sieht und es so wirkt, als wären die eigenen Lippen wunderbar rosig. Wer wie ich Roller fährt und keine Eiweiß-Kur gratis bekommen möchte, der sollte Lipgloss erst nach dem Fahren auftragen. Die kleinen Fliegen lieben das Zeug und bleiben dann an den Lippen hängen. Bäh!

Um meinem 15-jährigen Ich nicht ganz gerecht zu werden, habe ich meinen rosa Nagellack gegen einen hellblauen ausgetauscht. Und nein, kein Baby-blau, der Ton hat nämlich einen leichten Grau-Stich. Alle Lacke von Nailberry sind atmungsaktiv, Sauerstoff-und Wasserdurchlässig. Ihr müsst also keine Sorge haben, dass sich beim exzessiven Baden im Sommer, Feuchtigkeit unter der Nagellackfarbe bildet und dann zu einem unschönen Nagelpilz wird.

Wie früher im Freibad die Zigarette rumging, geht jetzt mein Ombrè Spray von Ouai bei meinen Freundinnen rum. Also sitzen wir fröhlich quatschend im Kreis und sprühen uns gegenseitig die Haare ein. Wozu? Das Spray enthält eine Mischung aus Zitronen- und Ananassäften und hellt die Haare in der Sonne auf. Für natürliche Highlights im Sommer, ohne den Friseur-Besuch. Bei meinen dunkelbraunen Haaren, entstehen bronzefarbene Highlights. Yipiiih!

Es ist die Innere Schönheit, auf die es ankommt. Aber manchmal kommen aus dem Inneren meiner Haut auch nicht so schöne Dinge. Die Rede ist natürlich Pickeln, Mitessern und Rötungen. War die Ernährung mal wieder nicht optimal oder die Hormone fahren Karussell, wer weiß das schon so genau, sprießen mir gerne mal Pickelchen aus den Poren. Aber ich habe eine neue Wunderwaffe: Die Azulen Paste von Doctor Eckstein bewirkt zwar keine echten Wunder, aber wenn ich die Paste am Abend auf die betroffene Stelle auftrage, ist es am Morgen schon sehr, sehr viel besser! Und das kann ich von kaum einem Produkt sagen, das Linderung bei Pickeln verspricht. Die Paste beruhigt die Haut und lässt Hautunreinheiten rasch abklingen – und das mit natürlichen Inhaltsstoffen ohne Mineralöle und Farbstoffe.

TAGS:

7 Kommentare

  1. Rike

    Die Azulen Paste hat mich zugegeben prompt angesprochen. Wer hätte nicht gern ein Wundermittel gegen Pickel?! Naturkosmetik? Noch besser. Aber ein Besuch bei Codecheck hat mir die Kaufentscheidung dann doch leicht gemacht. Und so bleibe ich bei der schnöden Heilerde 😉

    Antworten
  2. Anne

    Eine Frage an dich, Ourania: Benutzt du tagsüber nur die Creme von Emma S, oder noch zusätzlich eine Creme mit UV-Schutz?
    Mal wieder ganz tolle Bilder! Sehr schön

    Antworten
    1. Ourania

      Danke Anne <3 Ich benutze immer einen Sonnencreme mit LSF 50 über meine Tagescreme im Sommer 🙂 Zur Zeit habe ich eine von Korres, die ich super finde.

      Antworten
  3. Linda

    Der zweite Inhaltsstoff des Ombré Sprays ist Wasserstoffperoxid – es wirkt also eher wie eine unkontrollierte Blondierung. Die Folge einer Benutzung kann ein chemischer Haarschnitt sein. Als Friseurin rate ich dringend von einem Gebrauch ab.

    Antworten
    1. Ourania

      Meine Freundinnen und ich haben das Spray mehrfach im Freibad getestet und wir haben alle minimal und echt schöne Highlights davon bekommen. Ich denke hier besteht kein Grund zu Beunruhigung! Aber falls jemand Haarbruch in der Zukunft bekommen sollte, werde ich es ehrlich sagen.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related