All eyes on // Cowboystiefel:
Schaffen sie es diesmal vielleicht?

Als wir im vergangenen Frühjahr unsere Cowboy-Stiefel in Kooperation mit Kauf dich glücklich mitkreieren durften, war die Sache für uns klipp und klar: Der derbe Lederschuh wird es nun wirklich allerorts schaffen und die artverwandte Schwester, die zartere Stiefelette, zumindest für kurze Zeit auf den zweiten Platz verdrängen. Aber Pustekuchen: Wie oft wurde ich auf unser Modell angesprochen, erntete Komplimente für meinen Mut und sah trotzdem weit und breit kaum ein zweites Paar herumstiefeln.

Ein Brand, das es jetzt aber vermeintlich geschafft haben könnte, den bequemen Reiterschuh aufs Tröhnchen zu heben, ist, Trommelwirbel, natürlich Ganni. Zugegeben: Die Dänen haben dieser Tage einfach solch eine Power, dass sie uns sogar einen Kartoffelsack schmackhaft reden können. Der Grund? Wunderbare Kreationen treffen auf noch viel wunderbarere „Ganni Girls“, die ganz sorgsam von der Marke ausgewählt werden und die Botschaft Gannis durch die Welt tragen dürfen. Darunter unter anderem? Pandora Sykes oder Blanca Miró – und genau die lösen einen Schneeballeffekt sondergleichen aus. Kein Wunder also, dass sie, bestückt mit dem neuen Cowboy-Schuhen, dieser Tage für ein neues Comeback sorgen könnten. Auf Instagram sieht man die Marlyn Boots tatsächlich überall, bloß im wahren Leben scheinen sie sich noch immer zu verstecken. Dabei ist so ein derber Schuh doch genau das richtige für die anstehende Zeit, oder nicht? Wir liefern euch hier jetzt jedenfalls gleich sechs Mal den besten Beweis dafür, auf den Reiterstiefel, der nach dem Vorbild der englischen Wellington Boots kreiert wurde, zu setzen und sämtliche Assoziationen von damals abzuschütteln. Bereit?

Nun gut, zugegeben: Vielleicht hat Ganni auch ein klein bisschen bei Raf Simons für Calvin Klein abgekupfert. Der bezog sich in seiner Spring/Summer 2018 Kollektion nämlich schon voll und ganz auf das Thema:

 

 

Ein Beitrag geteilt von GANNI (@ganni) am

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Mehr Infos dazu findet ihr hier.

6 Kommentare

      1. Hannah

        Aber eure sind viel schöner! Seit dem Tag, an dem ich sie nicht gekauft habe, bereue ich es zutiefst – aber sie waren mir da einfach ein bisschen zu teuer. Und nochmal für ganz Verzweifelte: Es gibt keine Chance noch welche zu kriegen? :)))

        Antworten
  1. Kerstin

    Hi,
    „Wie oft wurde ich auf unser Modell angesprochen, erntete Komplimente für meinen Mut und sah trotzdem weit und breit kaum ein zweites Paar herumstiefeln.“ Stimmt nicht! Schaut mal nach Frankfurt am Main, hier stiefelt seit März letzten Jahres ein weiteres Paar durch die Gegend – im Duett mit Eurer mega-coolen Jeans-Culotte-Hose und ich ernte auch ständig Komplimente. Neulich hatte ich die Stiefel *tusch* mit einem hell-grauen Hosenanzug (Hose in die Stiefel!!) an – das zeigt wieder, wie vielfältig die Schuhe tatsächlich sind!
    Überhaupt seid ihr echt stets eine tolle Inspiration! Weiter so!
    Lieben Gruß

    Antworten
  2. Kate

    Awww, Cowboyboots bzw Westernstiefel kommen neverever aus der Mode! Die trägt man ein Leben lang (wenn man sie immer mal wieder besohlen lässt)…
    Mir fehlen aber irgendwie die real Klassiker, wie Sendra, Sancho oder Tony Mora in der Aufzählung oben.Die haben zum Teil wirklich fancy Modelle…
    Meine weißen Tony Mora‘s hab ich seit fast 15 Jahren

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related