Wish List // Bucket Hats muss man sich nicht trauen, sondern einfach aufsetzen.

12.07.2019 Mode, Trend, Accessoire, Shopping, box2

Ich kann mir im Sommer wirklich nichts praktischeres als einen Fischerhut vorstellen. Er verdeckt behämmertes Haar und schweißgetränkte Strähnen, bringt Pfiff ins langweiligste Outfit und spendet noch dazu Schatten, wenn wir am See einfach mal ein paar Stunden schlafen statt schwimmen wollen. Und trotzdem sind wir so undankbar. Also ich jedenfalls. Seit Jahren schon liegt er uns zu Füßen, der Bucket Hat, von Wood Wood über Ganni bis hin zu Prada, keine Marke ist vor der Anziehungskraft des Hutes, der von Schrebergärtnern ebenso getragen wird wie von Grand Dames, gefeit. Er signalisiert: Ich mag es praktisch, aber auch schön! Und zeigt außerdem, dass wir uns selbst nicht allzu ernst nehmen, denn wenn man ein bisschen Banane aussehen darf, oder zerstreut der deplatziert, dann ja wohl im Lieblingshut der Anglergemeinschaft. Und trotzdem denke ich viel zu oft: So kann ich wirklich nicht auf die Straße gehen, das ist zu viel, das ist zu schräg und überhaupt, das steht mir nicht. Ist doch alles Quatsch mit Soße.

Es mag schon sein, dass einige Menschen mit diesem Sonnen- und Sichtschutz auf der Birne tatsächlich zum Anbeißen aussehen, aber ich meine doch sehr wohl, dass auch alle anderen sich trauen sollten, endlich ja zu sagen zur besten Kopfbedeckung des Sommers. Er macht schlichtweg gute Laune und außerdem was her. Selbst die Sonnenbrille wird obsolet und wir wissen ja, wie sie in brütender Hitze manchmal an der Nase klebt. Kein Sonnenstich hat mehr eine Chance und ach, wenn nicht jetzt, wann dann. So viele Argumente dafür und kein einziges dagegen. Ein Hoch auf den Fischerhut, und sei es nur, weil er so herrlich ehrlich ist. 

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von STINE GOYA (@stinegoyastudio) am

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von STELLAVONSENGERUNDETTERLIN (@stella_vonsenger) am

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von dree hemingway (@dreelouisehemingway) am

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Mads Nørgaard (@madsnorgaard) am

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Blanca Miró Scrimieri (@blancamiro) am

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Megan Adelaide Schaefer (@meganadelaide) am

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Jessie Weiß (@journelles) am

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von NIKE VAN DINTHER | JANE WAYNE (@nikejane) am

– Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Mehr Infos dazu findet ihr hier –

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Jenny (@wearilive) am

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Reese Blutstein (@double3xposure) am

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von imani (@champagnemani) am

2 Kommentare

  1. Sara

    Schöner Beitrag, aber ich habe noch eine ganz pragmatische Frage: kann mir jemand weiterhelfen? Bei mir werden die eingebetteten Beträge von Instagram nicht mehr angezeigt. Nutze iPhone und mac und bei beiden das gleiche Problem… ich danke schon jetzt!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related