Beauty-Favoriten // 5 Produkte, die ich immer wieder nachkaufe

29.07.2019 Beauty, box3

Mit Sicherheit kann ich von mir behaupten, dass ich nicht sonderlich viel Ahnung von Beauty habe. Oft bin ich zu faul, mich zu schminken und wenn ich es tue, dann ist das Ergebnis meist dasselbe, weil ich nie wirklich geübt habe, aufregende Make-up Looks fernab von Lidstrich und Rouge zu kreieren. Meine Haar- und Hautpflegeroutinen halte ich so kurz wie möglich und auch sonst verzichte ich auf zu viele Pflegeprodukte, was immer ein wenig meiner Angst vor Unverträglichkeiten zuschulden ist. Mein Beauty-Schränkchen ist also, wie ihr euch denken könnt, relativ klein, umso mehr halte ich deshalb an Produkten fest, die ich wirklich so richtig gut finde. Meine fünf all-time Favoriten möchte ich deshalb mal mit euch teilen, denn tatsächlich interessieren mich die liebsten Produkte anderer in Sachen Beauty selbst auch am meisten − das heißt: wer Lust hat, kann seine persönlichen Favoriten liebend gerne auch in den Kommentaren teilen.

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Mehr Infos dazu findet ihr hier

Wave Spray von The Ouai

Von Haarstylingprodukten habe ich mich in der Vergangenheit meist ferngehalten. Zu häufig verklebten mir irgendwelche Schaumfestiger oder Sprays die Haare oder hinterließen ein unangenehmes Gefühl, das mich lediglich dazu bewegte, so schnell wie möglich die Dusche aufzusuchen. Irgendwann dann aber stieß ich auf das Wave Spray von The Ouai und ließ mich vom damaligen Hype um die Brand der Haarstylistin Jen Atkins mittreiben. Tatsächlich sollte das mit uns nicht bloß eine kurze Liebelei werden, denn mittlerweile habe ich bereits die zweite Flasche zur Hälfte aufgebraucht – und das, obwohl das Spray ziemlich ergiebig ist. Ich benutze es jedes Mal, nachdem ich mir Wellen eingedreht habe oder sie am nächsten Tag ein wenig auffrische. Die Wellen halten wesentlich länger, der Geruch ist ziemlich unaufdringlich und noch dazu gibt es keine verklebten Strähnen.

Shop The Ouai Wave Spray

Pillow Talk Lippenstift von Charlotte Tilbury

Ich finde Lippenstifte wunderbar, trage aber selbst viel lieber jene Exemplare auf, die entweder so wenig Farbe wie möglich abgeben oder gänzlich unkomplizierte Nuancen haben. Pillow Talk von Charlotte Tilbury ist so ein Lippenstift, der sich auf die Schnelle und ohne jede Vorsicht auftragen lässt, kleinere Patzer verzeit und die eigene Lippenfarbe verstärkt (zumindest meine, denn das ist ja bei jedem anders). Irgendwie finde ich, dass er die Haut ein wenig zum Strahlen bringt, weshalb ich ihn häufig auch ohne jegliches weiteres Make-up benutze.

Shop Charlotte Tilbury Pillow Talk

Gucci Bloom

So ein Parfüm ist ja immer Geschmackssache, denn was die einen furchtbar gerne riechen, finden andere richtig schrecklich. Meine Favoriten kamen bisher immer aus der floralen Richtung, weshalb es auch nicht sonderlich verwunderlich ist, dass Gucci Bloom irgendwann bei mir einziehen durfte. Es ist sozusagen die Crème de la Crème der blumigen Düfte, ein klein wenig schwerer vielleicht, als ich es sonst gewohnt bin, aber an den meisten Tagen noch immer das Parfüm, zu dem ich automatisch greife.

Shop Gucci Bloom

Niacinamide 10% + Zinc von The Ordinary

Als die erste Welle der Seren auch bei mir angekommen war, schmachtete ich die kleinen Fläschchen mit ihren hochwertigen Inhalten lange an, bevor ich auf das (mir oft empfohlene) Exemplar Niacinamide 10% + Zinc 1% von The Ordinary stieß. Es soll insbesondere Menschen, die zu Rötungen und Rosazea neigen, helfen und ein ebenmäßigeres Hautbild hinterlassen. Tatsächlich verschwinden meine roten Stellen, die oftmals nach dem Schlafen auftauchen, wesentlich schneller und auch meine Haut ist wunderbar glatt. Direkt nach dem Auftragen fühlt sich zwar alles noch ein wenig klebrig an, das Gefühl verschwindet aber relativ schnell wieder. Normalerweise verwende ich morgens und abends 1-2 Tropfen, bevor ich meine Tagescreme auftrage.

Shop The Ordinary Serum

Puder Foundation von Bare Minerals

Flüssigfoundations sind mir ein Graus, weil ich nicht damit umgehen kann, dafür habe ich mein Herz an das Foundationpuder von Bare Minerals verloren. Es lässt sich ganz fix auftragen, ohne dass Ränder (meine größte Angst) entstehen und verleiht der Haut mal eben ein puderweiches Antlitz. Für gewöhnlich benutze ich es nur in kälteren Monaten, was nicht am Produkt selbst, sondern vielmehr an meiner Faulheit liegt, mich im Sommer zu schminken. Und doch empfehle ich es jeder/m, die/der auf der Suche nach einem Make-up Produkt für ein ebenmäßiges Hautbild ist, das es ganz nebenbei auch noch erlaubt, ein wenig schluderig und ungenau zu arbeiten.

Shop Bare Minerals Powder Foundation

Shop them all

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related