Unsere Outfits der Woche // Zwischen Chaos, Verliebtheiten & neuen Büchern

27.11.2019 Mode, Outfit

In unserer Serie „Unsere Woche in Outfits“ präsentieren wir euch nicht nur ein paar Looks, in denen wir die Woche bestritten haben, sondern erzählen euch auch, was uns in den vergangenen Tagen so durch den Kopf ging. So bewegten wir uns in der letzten Woche zwischen Chaos, Verliebtheiten und neuen Büchern.

– Dieser Beitrag enthält affiliate Links & wurde teilweise durch Produkt Samples unterstützt. Mehr Infos dazu findet ihr hier

Nike

Ich habe eine richtig schöne Woche hinter mir, vor allem, weil ich so unendlich dankbar bin für all die Unterstützung. Jeden Morgen gehe ich gern ins Büro, ganz gleich wie lang der Arbeitstag auch sein mag, der mich dort erwartet – weil das beste Team der Welt sowas wie meine Sonne an grauen Herbsttagen ist. Und all die Menschen, die gekommen sind, um mit uns unsere „Young Moon“ Kollektion zu feiern, die lieben Nachrichten und Briefe, die geschickt wurden – das ist Gold wert in dieser Branche, die manchmal ganz schön hart sein kann. Außerdem bin ich verliebt, von Kopf bis Fuß, in meinem eigenen Freund, und die Vorfreude auf unseren Silvester-Urlaub im Allgäu macht mich schon jetzt ganz kribbelig. Trotzdem gibt es viel zu tun. Die Zeit vor Weihnachten ist jedes Jahr so geschäftig, dass ich kaum dazu komme, meinen Freundinnen und Freunden persönlich zu sagen, dass sie mir das Liebste sind. Denn Zuhause wartet ja auch nicht zuletzt mein Sohn, der gerade ebenso frech wie süß ist, permanent Lebkuchenhäuser basteln oder Christbaumkugeln an seinen Ohren aufhängen will und außerdem auf den Streich gekommen ist: Diese Woche habe ich schon drei Mal gigantische Zahnpasta-Mengen von Türklinken geschrubbt. Ich weiß nicht, wie andere Eltern das machen: Die Balance zwischen Strenge und Schlawinertum halten, meine ich. Ich lache mich ja selbst schlapp, wenn ich wieder in eine neue Falle trete. So, jetzt muss ich aber los – ein Event hosten (so nennt man das, was auch immer die genaue Definition sein mag) – und zwar von Estrid. Morgen folgt dann der Recap dazu. Und am Freitag geht es in die Heimat, zum 90. Geburtstag des Freundes meiner Oma. Weil Arbeit für mich nämlich viel, aber auf keinen Fall alles ist.

Cardigan: Ganni, Jeans: COS, Loafer: Ganni

Unsere neue Kollektion auf dem Silbertablett & ein Pullover von Ganni

Hut: Von Opa, Pullover: Esprit, Rock, COS, Boots: Aeyde, Kette: KDG x JaneWayne

Ohrringe: KDG x Jane Wayne, Pullover: Ganni, Hose: KaufDichGlücllich, Loafer: Ganni

Rock: Esprit, Pullover: Esprit, Boots: Esprit, Ohrringe: leider alt 

Pullover: Blanca Miro x Edited, Jeans: Armed Angels, Schuhe: Clarks, Weste: The North Face

Sarah

Ich will mich ja wirklich kein Stückchen beschweren, aber diese heimische Krankheitsgeschichte all inclusive feierte Mitte der vergangenen Woche wirklich seinen Höhepunkt und kegelte alle außer den Kleinsten um. Wie wir es dennoch schafften, pünktlich zum Hochzeitswochenende unserer besten Freunde einigermaßen frisch und knackig und Trauzeugen-bereit zu sein, ist mir nachträglich komplett schleierhaft – aber es sollte funktionieren. Irgendwie. Und so feierten wir mit den liebsten zwei Turteltäubchen ihre Liebe, ihre Familien und die beste Freundschaft, die man sich vorstellen kann. Ich bin noch immer ganz berauscht und unendlich glücklich, diese zwei Tollsten in unserem Leben zu haben und so eng begleiten zu dürfen. Hach!

Aber noch ein anderes Mal schlich ich mich noch aus der Virenbude, um bei unserem Kauf dich Glücklich Launch Event dabei zu sein – und wisst ihr was? Das war vielleicht ein wenig unvernünftig, tat aber so gut und fühlte sich mehr als lebendig an. Nach drei Stunden war ich wieder daheim: Erschöpft, aber sehr, sehr glücklich!

Aber ohweia, was war das rückblickend anstrengend, mit Zeitdruck wieder gesund und fit zu werden. Umso mehr freute ich mich diesen Montag nun also darauf, die neue Woche entspannt, gesund und voller Tatendrang zu starten – aber Pustekuchen: Willkommen, Mittelohrentzündung und eine weitere KiTa-freie Woche. Juchu! Läuft so richtig gut bei uns, ich kann es nur wiederholen. Mittlerweile kann ich aber wirklich nur noch laut über dieses Chaos lachen. Es wird wohl jetzt auch erst mal so bleiben, wie mir schwant. Aber nun: Durcheinander habe ich mir im Vorfeld ja auch irgendwie gewünscht. Hier ist es: Auf dem polierten Silbertablett. Lassen wir es also wieder gaaaanz ruhig angehen, dann klappt es auch ganz sicher mit dem Gesundwerden ratzifatzi.

Kleid von Stine Goya (ähnlich hier), Schuhe von Aeyde (leider alt), Kette von Céline

Bluse von Stine Goya, Merino Wool Hose von Arket (leider ausverauft), Haarspange von Kauf dich glücklich x This is Jane Wayne, Schuhe von Aeyde

Julia

Die vergangene Woche zog rasend schnell an mir vorbei und so wirklich weiß ich schon gar nicht mehr, was ich gemacht habe, was auch daran liegen könnte, dass ich das Wochenende größtenteils krank auf dem Sofa verbracht habe. Und weil das alles andere als spannend ist, verrate ich euch jetzt einfach, was ich derzeit so lese, höre und schaue: 



Ein Buch: Okay, bisher liegt es zwar noch ungeöffnet auf meinem Nachttisch, dafür habe ich mir fest vorgenommen, Wie die wilden Tiere von Philippe Dijan ganz bald zu beginnen (das hier ist also auch ein wenig eine Memo an mich selbst).

Ein Film: Nach einer gefühlten Ewigkeit habe ich endlich den Film Now & Then — Damals und Heute ergattert. Über die gebrauchte DVD bin ich eher zufällig gestoßen, habe mich dann aber umso mehr darüber gefreut, weil der Film in meiner Jugend zu meinen Lieblingen zählte und ich ihn im WWW bisher nur schrecklich überteuert fand.

Eine Dokumentation: Nachdem ich erfahren habe, dass die Dokumentation Paris is burning im kommenden Februar mit bisher unveröffentlichtem Material erneut erscheinen soll, habe ich mir die aktuelle Version direkt noch einmal angeschaut. Sie behandelt die New Yorker Ballroomkultur der 80er Jahre und gilt als großer Einfluss für die Netflix-Serie Pose.

Eine Playlist: Ich weiß, ich sage es ständig, aber ich erstelle wahnsinnig gerne Playlisten, die ich dann ganz vorsichtig über mehrere Monate fülle — derzeit läuft meine „When in London“ Playlist inklusive Pulp, Pixies und The Smiths rauf und runter.

Mantel von Awake Mode (alt, in einem Outlet gekauft), Schuhe von Dr. Martens (ausverkauft)

7 Kommentare

  1. Ann

    Nike, ich finde, du schreibst so unfassbar herrlich, dass deine (fabulösen) Looks beinahe nebensächlich werden <3

    Antworten
  2. Jo

    Liebe Nike, deine neue Frisur steht dir absolut fantastisch! Von allen Hairstyles bisher mein Favorit! <3

    Antworten
  3. Maike

    So neidisch auf die DVD, liebe Julia! Ich suche den Film auch schon seit Jahren, aber er ist mir immer zu teuer gewesen im Netz…

    Antworten
    1. Julia Carevic Artikelautor

      Liebe Maike, ach man, I feel you! Das ging mir auch immer so, bis ich sie durch Zufall für etwa 14 Euro auf Ebay gefunden habe – ich drücke dir die Daumen, dass du sie auch noch findest!

      Antworten
  4. hirndiva

    Hallo Nike,….die Zahnpasta auf der Türklinke vom Kind selbst wegschrubben lassen….ansonsten,
    schön, dass es Dir so gut geht.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related