Interior: Ich bin dem Algorithmus auf den #Mushroom Lampen-Leim gegangen.

13.05.2020 Wohnen, Interior

Vor meinem Umzug hätte ich noch felsenfest behauptet, absolut rein gar nichts leidenschaftlich zu sammeln. Inzwischen dämmert mir aber, dass dem längst nicht mehr so ist. Würde man die Menschen befragen, die mit mir zusammen leben, wären sie sich womöglich einig: Kissen! Und Lampen.

Beides ist in unserem Zuhause recht zahlreich vorhanden. Wegen der Gemütlichkeit und vielleicht auch, weil ich zum ersten Mal in meinem Leben das Gefühl habe: Hier mag ich bleiben. Und zwar lange.

Aber zurück zum Thema, denn vor allem Tischlampen haben es mir angetan, in allen Formen und Farben. Schuld daran ist wohl eine kleine Recherche, die ich unternahm, während wir noch am Anfang unserer zu Beginn eher hoffnungslosen Wohnungssuche standen. Eine der vielen nichtigeren Fragen, die ich mir im Vorfeld aber stellte, war: Weshalb sehen sämtliche Wohnungen, die in den Serien auftauchen, vor denen ich mich verneige, eigentlich immer so wahnsinnig muckelig und warm und einladend aus?

1. Es gibt dort keine weißen Wände, jedenfalls so gut wie nie. Ich mag aber weiße Wände, also weiter im Text.

Und siehe da, 2.: Tischlampen wohin man auch blickt, von Hollywood über Portland bis rüber nach Wales. Dicke, bauchige, lange, schlanke, pastellige, große und kleine. Die Dinge nahmen ihren Kauf, ich suchte und googelte und speicherte was das zeug hält. Pinterest und Co taten schließlich ihr Übriges dazu und auch Instagram machte mir mithilfe des diesmal treffsicheren Algorithmus den Garaus aus, darüber bin ich mir bewusst und auch ein bisschen sauer, aber was soll’s, Gehirnwäsche hin oder her, diesmal habe ich kapituliert und mich fast freiwillig um den Finger wickeln, es einfach passieren lassen.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Angelo (@vintage_of_italy) am

Mushroom Lampe via ebay, Tisch: Zuiver

Womit ich also irgendwann bei den kleinen populären Pilzen aus italienischem Muranoglas landete, die schon meine eigene Großmutter in ihrem Zuhause züchtete, gleich neben dem Hutschrank. Was in den 60ern und 70ern schon schön war, ist eben auch heute nur selten sehr verkehrt:

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Cathrine de Lichtenberg (@cathdelichtenberg) am

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Personlig (@personlig.dk) am

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Ashleigh Eades (@pretty.vulgar) am

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von LOVLI SILK (@lovlisilk) am

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Chrome Jelly (@chromejelly) am

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Abigail Bell Vintage (@abigailbellvintage) am

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von The Standard (@thestandardhome) am

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von The Swan’s House (@theswanshouse) am

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von PATRICIA (@patlari) am

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Abigail Bell Vintage (@abigailbellvintage) am

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Yasemina (@yaseminafotopoulos) am

Wer den #Mushroomlamps nun ebenfalls auf den Leim gegangen ist, der sollte erstmal nicht verzweifeln, sondern ein wachsames Auge auf Flohmärkte, kleine Vintage-Onlineshops, auf ebay und Etsy werfen. Es lohnt sich nämlich, bei der Suche hartnäckig zu bleiben, denn klar – wo die Nachfrage steigt, da schießen auch die Preise in die Höhe. 

3 Kommentare

  1. Daggi

    Ich bin auch stolzer Besitzer einer und beim Blick ins Regal meinte mein Freund was die Penislampe dort machen würde…. verändert den Blick total macht sie aber nicht weniger schön

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related