Outfits der Woche: Von Rastlosigkeit, Interior-Fundstücken & einem kleinen Souvenir

19.05.2021 Mode, Outfit

In unserer Serie „Unsere Woche in Outfits“ präsentieren wir euch nicht nur ein paar Looks, in denen wir die Woche bestritten haben, sondern erzählen euch auch, was uns in den vergangenen Tagen so durch den Kopf ging.

– Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links & wurde teilweise durch Produkt Samples unterstützt. Mehr Infos dazu findet ihr hier –

Sarah

Ich bin diese Woche permanent durch den Regen gestiefelt, sowohl physisch also auch mental, habe fantastische Gespräche und Diskussionen mit Freundinnen geführt, hab irre viel gelehrt und kam am Ende trotzdem nicht weiter. Ich habe mitgelitten und in Ratlosigkeit gebadet, fand mich dabei oft ziemlich scheiße und habe weiter geflucht. Ich habe geweint, weil meine Kinder nach zehn Wochen Betreuung daheim endlich wieder in die KiTa durften, nicht nur aus Freude, sondern auch aus Sorge und war schlicht und ergreifend überfordert vom Leben. Ich habe in die Zukunft geschaut und nichts außer Nebel gesehen, trug einen Pulli meines Papas und war wieder wahnsinnig emotional. Ich war aber auch irre fleißig und habe weiter an unserer Küche getüftelt und ordentlich gewerkelt und kann euch das Ergebnis hoffentlich ganz bald zeigen. Und das ist nicht alles: Ich habe einen ganzen Kleiderschrank geleert und umsortiert und ihn kurzerhand verkauft, um im Schlafzimmer mehr Raum zum Atmen zu finden. Alles in allem war Sonntag ganz beseelt von so viel Fortschritt in unserer Wohnung. 

Hemd mit Kragen: La Veste, Pulli: Vom Papa, Hose: Closed, Socken: Gant, Schuhe: Saint Laurent

Shirt: & Other Stories
Pullunder: Ganni (älter, in Beige hier)
Hose: Das Cape Mädchen
Socken: Esprit
Schuhe: Saint Laurent

Rollkragen: Arket
Weste: Wood Wood
Hose: Levi’s Big Baggy (leider älter)
Socken: Happy Socks
Schuhe: Gucci

dringlichster Reminder: Spiegel putzen!
Weste: Wood Wood
Pullover: Baum & Pferdgarten (alt)
Hose: Closed
Schuhe: Adidas Superstars (alt, ähnlich hier)

Julia

Weil ich in dieser Woche wirklich nichts zu erzählen habe, teile ich in alter Gewohnheit einfach all jene Dinge, die ich in den vergangenen Tagen mochte, mit euch:

Ein Lied, das ich in Dauerschleife hörte:Alps“ von Motorama.
Zwei Instagram-Bilder, die ich mir speicherte: Zwei Glaswaschbecken und dieses Meme.
Ein Youtube-Video, das ich mir anschaute: „NYFW Vlog: BTS at Dion Lee F/W21 Show“ von Ferntube.
Ein Interior-Fundstück, das ich auf meine Wunschliste setzte: Ein stapelbares Flaschenregal von Koziol.
Ein Rezept, das ich gerne ausprobieren möchte: „Shallot Oil Noodles“ von George Lee.
Ein Modelabel, das ich entdeckte:Maximilian“ des amerikanischen Designers Maximilian Davis.
Eine Podcastfolge, die ich besonders mochte: The Cutting Room Floor S2 EP10 Tibi: An Evolving Identity Feat. Amy Smilovic.
Instagram Accounts, denen ich folgte: @angel__emoji und @theastheticmediator

Trenchcoat: Junya Watanabe (nicht mehr erhältlich), Tasche: Medea

Pullover: Andersson Bell (nicht mehr erhältlich)
Kleid: Totême
Schuhe: Dries van Noten (nicht mehr erhältlich)

Ourania

Ich war diese Woche beruflich in Lissabon und zum ersten Mal seit sehr langer Zeit wieder in einem Hotel. Ich kam mir ein bisschen wie eine Außerirdische vor, die gerade auf einem fremden Planeten gelandet ist. Für alles gibt es neue Regeln, klar macht ja Sinn, aber was ist, wenn man bei der Ankunft schon total übermüdet war und sich nicht alles merken konnte? Ja, da schaut man dann blöd aus der Wäsche, genauer gesagt ich, denn anscheinend wird man auch sofort mit bösen Blicken seiner Mitmenschen bestraft, wenn man einen klitzekleinen Fehler macht. Abgestraft, weil man auf der falschen Seite des Flures gelaufen ist. Jetzt lache ich natürlich darüber. Ansonsten habe ich leider nichts von dieser wunderschönen Stadt gesehen, ich hatte sehr lange Drehtage und kurze Nächte. Dafür habe ich mir ein kleines Souvenir mitgebracht: eine Blume, die ich auf der Straße gefunden habe. Mein kleiner romantischer Hang muss eben manchmal raus. Jetzt steckt sie neben meinem Not-fünf-Euro-Schein in meiner Handyhülle und bereitet mir gute Laune.

Schmuck: Erbstücke, goldener Ring am kleinen Finger: Missoma

Stiefel: älter ähnlich hier

Mantel: H&M älter ähnlich hier, Hemd: Vintage Ralph Lauren ähnlich hier
Leggings: Mango älter ähnlich hier, Schuhe: Nike ausverkauft
Brille: Prada ähnlich hier 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related