And the Oscar goes to…

– 25.02.2011 um 11.56 – Allgemein

Audrey Hepburn Natalie Port And the Oscar goes to...

Am kommenden Sonntag ist es wieder soweit: Die 83. Academy Awards werden in Los Angeles im Kodak Theatre verliehen. Mit Spannung erwarten wir dieses Jahr natürlich nicht nur die Gewinner der verschiedensten Kategorien, sondern auch die hübschen Roben der Stars und Sternchen. Da sind uns eventuelle Faux Pas à la Björk aus dem Jahr 2001 von Marjan Pejoski besonders lieb. Man beachte, dass das Kleidchen dieses Jahr thematisch sogar einfach viel besser passen würde. Auch wenn’s unwahrscheinlich ist, vielleicht kramt die wilde Isländerin ihr Schwanenkostüm ja noch einmal raus.
An unseren Black Swan-Liebling Natalie Portman werden sicher mitunter die höchsten modischen Erwartungen gesetzt. Wir sind auf jeden Fall sehr gespannt auf die hübsche Schauspielerin und ihren Babybauch. Und vielleicht passiert dieses Jahr ja auch mal wieder das, womit uns 1954 Audrey Hepburn verzaubern konnte und woraus zwischen ihr und Givenchy eine tiefe Liebe und ein kleiner Durchbruch entstand.

Ganz besonders freue ich mich auf die 14jährige Hailee Steinfeld, die zum ersten Mal bei den Oscars mitmischt und als Beste Nebendarstellerin für den Film True Grit nominiert ist. Die Kleine glänzte bereits bei der Eröffnung der Berlinale auf dem roten Teppich, sowie bei den Londoner Bafta Awards in ihren großartigen Miu Miu Roben.
Bei den Männern geht’s uns natürlich nicht so sehr um ihre Kleidung – einen Nominierten würden wir aber doch verdammt gerne sehen: Banksy! Der Künstler ist mit Exit through the Gift Shop in der Kategorie Documentory Feature nominiert und in unserem Büro steigt die Aufregung, was in Hollywood im Falle eines Gewinnes so passieren könnte! Wir schauen also mit großer Vorfreude auf hübsche Kleidchen, niedliche Schauspielerinnen und den Zauber der Oscar Verleihung.

Die Nominierungen sind dagegen nicht ganz so spannend und wiederholen sich unter den Kategorien leider ganz schön:

Hailee Steinfeld And the Oscar goes to...

Bester Film

Black Swan
The King’s Speech
The Social Network
Inception
The Fighter
The Kids are all right
127 Hours
True Grit
Winter’s Bone

Bester Hauptdarsteller

Jesse Eisenberg (The Social Network)
Colin Firth (The King’s Speech)
Javier Bardem ( Biutiful)
Jeff Bridge s(True Grit)
James Franco (127 Hours)

Audrey Hepburn And the Oscar goes to...

Audrey Hepburn wurde in dieser Nacht zur Modeikone und Star – nicht zuletzt wegen ihrem hübschen Kleid von Givenchy. Es entstand eine wunderbare Kollaborationsliebe zwischen dem Designer und der Schauspielerin. Außerdem gewann sie an in diesem Jahr, 1954, den Oscar als Beste Hauptdarstellerin.

Beste Hauptdarstellerin

Annette Bening ( The Kids Are All Right)
Nicole Kidman (Rabbit Hole)
Jennifer Lawrence (Winter’s Bone)
Natalie Portman (Natalie Portman)
Michelle Williams (Blue Valentine)

Bester Nebendarsteller

Christian Bale – The Fighter
John Hawkes – Winter’s Bone
Jeremy Renner – The Town
Mark Ruffalo – The Kids are all right
Geoffrey Rush – The King’s Speech

Björk Halle Berry And the Oscar goes to...Schwieriges Outfit oder transparente Blumenzierde: Beides Flop oder kann Halle Berry punkten?

Beste Nebendarstellerin

Amy Adams – The Fighter
Melissa Leo – The Fighter
Helena Bonham Carter – The King’s Speech
Hailee Steinfeld – True Grit
Jacki Weaver – Animal Kingdom

Directing:

Black Swan – Darren Aronofsky
The Fighter – David O. Russell
The King’s Speech – Tom Hooper
The Social Network – David Fincher
True Grit – Joel Coen and Ethan Coen

Für das schielende Opossum Heidi, unser amerikanisches Pendant zu Krake Paul, bestimmte in der “Jimmy Kimmel Live!”-Show bereits, dass “127 Hours” zum “Besten Film” gekürt wird und Natalie Portman und Colin Firth den Oscar gewinnen würden. Wir sind uns an dieser Stelle sicher, dass das gar nicht mal so abwägig ist.

Fotos Audrey: Hier und hier.

Fotos Natalie Portman: Hier.

Fotos Hailee Steinfeld: Hier.

Fotos Hally Berry und Björk: Hier.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>