Happy Birthday, Audrey Hepburn!

05.05.2011 Allgemein, Menschen

Bzw. nachträglich liebste Audrey Kathleen Hepburn-Ruston, besser bekannt als Audrey Hepburn. Verstorben ist zwar leider bereits 1993 verstorben, ihren 82. Geburtstag möchten wir dennoch mit der wunderhübschen Ikone feiern und an eine tolle Frau erinnern, die in ihren 16 Jahren Schauspielkarriere unglaubliche 25 Filme drehte. Vergessen werden wir sie wohl nie, ihre Leistungen, ihr Gesicht, das selbst von IKEA-Bildern glänzt und den Zauber, der sie noch heute umgibt.

Sie spielte herzzerreißende Rollen, Filme, die auch noch heute wahnsinnig präsent sind und gewann für ihre Leistungen sogar den Oscar. Filme wie „Frühstück bei Tiffany“ mit George Peppard, „My Fair Lady“ mit Rex Harrison oder „Charade“ mit Cary Grant haben Männerherzen höher schlagen lassen und waren trendgebend für hunderte Frauen: weite Röcke, das „Kleine Schwarze“, übergoße Sonnenbrillen, ärmellose Kleider, Ballerina Schuhe und knöchellange Hosen. Bald sollte sie zu Givenchys Muse werden und trug vorzugsweise nur noch seine Stücke und Kostüme in ihren Filmen.

Die gebürtige Belgierin, lebte nach der Scheidung ihrer Eltern mit ihrer Mutter in den Niederlanden, wurde zum Schutz zwischenzeitig Edda van Heemstra genannt, tanzte Ballett und ging für ein Broadway Stück anfang der 50er nach New York. Man nennt sie nicht ohne Grund die „Grazile Elfe“, weil sie in Zeiten von it-Girls wie Marily Monroe oder Sophia Loren, äußerst schlank und zierlich war, während die Zeit der üppigen Ladies, des offenen Sexappeals und der weiblichen Rundung das Schönheitsideal prägten.

Am 20. Januar 1993 starb die zarte Audrey an Darmkrebs. Aus unseren Erinnerungen wird sie aber wohl nie verschwinden, immer so jung bleiben wie in ihren schönsten Rollen und eine großartige Inspirationsquelle für uns bleiben.

Update: Dank an MJ für die Richtigstellung. George Peppard spielte an ihrer Seite bei „Frühstück bei Tiffany“ und nicht Gregory Peck! Daaaank dir!

Bilder via, via, via, via, via und via

6 Kommentare

  1. MJ

    Wunderbar!
    By-the-way: „Frühstück bei Tiffany“ ist mit George Peppard, „Ein Herz und eine Krone“ mit Gregory Peck…

    Antworten
  2. Sarah Artikelautor

    ach dank dir! hatte den „richtigen“ namen da eben stehen, dann wieder geändert, weil wo anders eben anders gelesen. und dann noch für den falschen namen entschieden. merci merci, wird sofort geändert (:

    Antworten
  3. Laura

    Hallo !
    hätte mal eben eine frage, wie nennt man das teil, was sie da in der hand hat ? alsso zum rauchen ? pfeife ist ja nicht richtig, weiß das jemand ?

    Antworten
  4. Anna

    Das nennt man Zigarettenspitz, im endefekt ein elendslanger Zigarettenfilter 😉 bekommt man in Trafiken zu kaufen!

    Antworten
  5. Vici

    Toll, freut mich, dass diese wundervolle Frau auch heute noch auf Bewunderung stößt. Also, nicht nur bei mir 😉

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related