Zalando News & Style Update – oder: Wo die Janes noch so schreiben

– 16.04.2012 um 12.07 – Allgemein Technik Wir

Zalando newsStyle Zalando News & Style Update   oder: Wo die Janes noch so schreiben

Die Welt von Zalando ist längst nicht mehr bloß ein riesen Schuh-Paradies mehr. Neben einer fast schon überfordernden Anzahl an Schnürern, Plateaus, Heels und Loafern finden wir dort mittlerweile auch Bekleidung und sogar eine kleine, feine Auswahl an Interior-Accessoires. Fast zeitgleich mit dem Launch der Zalando Collection im März, starteten auch wir damit, dass Zalando-Team zu unterstützen – nämlich auf der hauseigenen Trendseite “News & Style“. Dort finden wir neben Neuigkeiten rund um Mode, Beauty auch Lesenswertes zu Trends und Kultur. Und wir müssen gestehen, dass wir die Werbespots um den schreienden Postboten langsam aber sicher wirklich vergessen haben und die Zalando “News & Style” Rubrik nicht nur beruflich äußerst gerne aufrufen.

Neben uns schreiben übrigens noch andere bekannte Bloggerdamen wie Sarah von Josie Loves, Jan und Oli von Zeitgeschmack, Marlen Stahlhuth von “Vergiss mein nicht” oder  Camilla Rando von “Allet ohne Schminke“. Wer aber sonst noch alles mit von der Partie ist, könnt ihr samt kleinem Profil hier nachlesen. 

Bei uns ging es im vergangenen Monat thematisch um das Zusammenspiel von Kunst und Mode, das Revival der Visor-Caps, um die Isabel Marants Interpretation des wilden Westens, um den Pyjama “Out-Of-Bed-Look” und den schönsten Augenaufschlag mit blauem Lidschatten. Wir hoffen selbstverständlich, dass euch unser kleiner Ausflug in die große weite Zalando-Welt gefällt – und freuen uns schon jetzt auf euer Feedback. Schaut mal rein und lasst euch inspirieren!

Alle Bilder via Zalando News & Style.

2 Kommentare

  1. die Modeoma

    streicht bitte bei “fast schon überfordernden Anzahl” das Wörtchen “fast”. Ich persönlich bin kein großer Zalando-Fan, und zwar eben deshalb: Die richtigen “Perlen” findet man kaum in diesem Heuhaufen. Und dabei gibt es bestimmt welche. Aber mir ist dieser Shop irgendwie zu unübersichtlich. Vielleicht sollte man sich dort mal ein Beispiel an den Selektionsmöglichkeiten im Asos-Shop nehmen, dort hat man auch eine Riesenauswahl, erlaubt aber so vielfältige und geschickte Selektionen, dass das Stöbern eine Freude ist. Zum Beispiel die Preisselektion, nehmen wir mal an, ich würde ein paar Schuhe suchen, die nicht mehr als 100 Euro kosten, das kann ich bei Zalando nicht (in einer Suche) abbilden. Ich muss mich entscheiden zwischen 0-25 ODER 25-50 ODER 50-100 – oder ich durchsuche die Datenbank eben gleich dreimal.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>