Entdeckt: Grüne Augen auf der Fashion Week

– 09.10.2012 um 17.26 – Allgemein Beauty Make-Up

green makeup Entdeckt: Grüne Augen auf der Fashion WeekBilder via Vogue UK und Style.com

Jaja, ihr wisst es bereits: Wenn es um Make-Up und Beauty geht, bezeichnen wir zwei uns allzu gern als kleine Nieten. Umso schöner ist’s da allerdings, dass uns noch so kleine Pinselstriche als wahre Inspiration vorkommen und wir kleine Tipps und Tricks nur allzu gern annehmen. Die vergangenen Fashion Weeks ließen uns lernen, dass Blau der Lidschatten-Ton des Winters ist, während Herzchenmünder im Sommer vollkommen strahlen dürfen. Das schöne am Make-Up ist allerdings, dass wir darauf rein gar nichts geben müssen und schon die Trends schon jetzt umsetzen können. Gesagt getan und fix schiebt sich auch gleich der nächste Farbton auf unsere Mattscheibe: Grün!

Für jemanden wie mich, der sich über schwarze Wimpertusche und schwarzen Kajal nicht hinaus bewegt, ein mutiger Schritt. Spaß bei Seite, ein Grünton wurde im Drogeriemarkt des Vertrauens und wird ganz bald ausprobiert. Danke für den Beauty-Tipp, liebe Stella McCartney und lieber Derek Lam. Gesehen und abgeschaut!

3 Kommentare

  1. Annemarie

    Das schaut für mich eher türkis als grün aus…kann aber auch an meinem Laptopbildschirm liegen. Ich finde die Farbe zwar hübsch (als Kajal), hatte bisher aber immer das Pech, dass Kajalstifte in so hellen Farben bei mir so wenig Farbe abgeben. Und dann muss man so fest drücken – mag ich nicht. Vermutlich weil ich die Stifte eher im Drogeriemarkt kaufe, vielleicht sollte ich mal 20-30 Euro in einen hochwertigeren investieren…. Außerdem kommt es natürlich auch stark auf die eigene Augenfarbe an, wie die Farben wirken. Am schönsten strahlen Augen in Kombination mit Komplementärfarben, bei meinen grünbraunen Augen wirkt z.B. alles toll, was in Richtung violett/flieder/lila etc. geht oder ein sehr kaltes anthrazit. Braune Augen leuchten z.B. richtig toll, wenn man sie mit königsblauem Kajal betont etc.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>