How to wear: Maison Martin Margiela x H&M Oversize Pullover

– 12.11.2012 um 18.29 – Allgemein Outfit Wir

hundm martin margiela 800x797 How to wear: Maison Martin Margiela x H&M Oversize Pullover

Seit Comme des Garçons konnte mich im Grunde keine einzige H&M Kollaboration mehr vom Hocker reißen. Als dann aber über eine temporäre Hochzeit mit Maison Martin Margiela gemunkelt wurde, geriet ich beim bloßen Gedanken an die daraus resultierenden Kreationen in den ultimativen Endorphin-Rausch, kein Scherz. Inklusive Schnappatmung. Am 15. November hängen die Stücke nun tatsächlich im Laden. Nahezu umgeknallt bin ich heute also, als der Briefträger mir das Paket mit schaurig-schönem Inhalt übergab. Ich nenne ihn liebevoll den “Ghost Sweater”.

Um ehrlich zu sein, weiß ich noch nicht genau mit ihm umzugehen, bin mir aber gleichzeitig ziemlich sicher, dass wir noch ziemlich dicke Freunde werden könnten. Beim Tragen sind der eigenen Kreativität nämlich keine Grenzen gesetzt: Die Enden der Ärmel lassen sich etwa so zusammen knoten, dass keine weiteren Worte mehr vonnöten sind, um der Außenwelt schon auf den ersten Blick klar zu machen, dass man gerade aufgrund innerer Konflikte leider handlungsunfähig ist. Auch Regen kann dem Träger dieses Pullovers nichts anhaben, denn im Hand-Umdrehen Hochheben wird aus dem anderen Ärmel binnen weniger Sekunden nicht weniger als eine fesche Kopfbedeckung. Große Liebe, ich mein’s ernst. Und was meint ihr?

margiela hundm How to wear: Maison Martin Margiela x H&M Oversize Pullover

maisonmartinmargiela hundm How to wear: Maison Martin Margiela x H&M Oversize Pullover

18 Kommentare

  1. zsuzsanna.toth@gmx.de'Zsuzsi

    ich bin gerade der neid in person. das Ding war Liebe auf den ersten Blick. Aber anstehen ist bei mir nicht drin. Also liebste, wenn du ihn – was nicht passieren wird – eines Tages doch loswerden möchtest, schrei so laut du kannst. Ich werde es hören.

    Antworten
  2. Turinero@gmail.com'Turin

    Das ist das erste Mal, das ich darüber nachdenke ob ich mir den Pullover anschaffen sollten. Sieht gar nicht schlecht aus!

    Antworten
  3. langwellig@t-online.de'Christoph Kaffee

    Der könnte an meinem männlichen plusplusplussize Körper tatsächlich etwas spannen.

    Durch die Funktionalität einer Zwangsjacke frag ich mich aber schon, ob der Designer nicht die neupopuläre S+M Literatur etwas zu wörtlich genommen hat….

    Antworten
  4. papierherz@web.de'Radiomaedchen

    neid!!
    schade das mein h&m die kollektion nicht führt obwohl endlich endlich nach jahren was gutes kommt.
    ich möchte auch ein pullover haben das eine art statusmeldung für die umgebung ist!
    scheiß auf sm,die gerten,die bullwhip und das andreaskreuz..SO ein pullover getragen vor dem eifelturm..Das ist mode!

    Antworten
  5. laura-monique@web.de'Laura

    wahnsinn! der ganze H&M collaboration kram hatte mich bis gerade eben null interessiert… so schnell kann sich das ändern. aus welchem material ist denn der pulli?

    Antworten
  6. madennoir@gmail.com'Sarah

    Ist der Pulli “in echt” leicht durchsichtig, Nike? Sieht im unteren Bereich deines Rumpfes nämlich so aus. Wäre schade; auf den Shop-Bildern war davon bisher nichts zu erkennen. :-/

    Antworten
  7. Nike Jane Artikelautor

    Liebe Sarah,
    so ein kleines bisschen, deshalb sieht man mein Shirt durchscheinen.
    Aber nicht so, dass man ein Unterkleid drunter tragen müsste, glaub ich.
    Könnte daran gelegen haben, dass das Shirt so weit war und direkt am Pulli pappte!
    Liebe Grüße!

    Antworten
  8. laura.nanakitten@googlemail.com'Laura

    Nike ich teile deine Liebe bis in die letzte Naht. Ich hab geliebäugelt, war aber skeptisch, dann hatte ich das zeltartige Stoffgewebe gerade Mal ein paar Sekunden an und wusste: DAS IST LIEBE! In diesem Sinne: ich bin ganz bei dir! ;)

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>