Video // Behind-the-Scenes: Isabel Marant pour H&M

17.10.2013 Film, Mode

Am 11. Juni ließ H&M die Bombe platzen und nun stehen wir bereits kurz vor der Veröffentlichung der neuesten Designer-Kollaboration: Isabel Marant pour H&M wird am 14. November in die Läden und im hauseigenen Online Store eintrudeln und unsere Begeisterung hielt sich bislang, um ehrlich zu sein, eher in Grenzen. Marant hält an ihrem Mix aus französischem Chic, sophisticated Woman und urbanen Einflüssen fest und präsentiert für den schwedischen Moderiesen eine Linie, die nicht durch neugedachte Stücke glänzt, sondern vor allem an ältere Kollektionen erinnert. Erwartet hatten wir schlicht und ergreifend eine Überraschung, die uns möglicherweise aus den Socken haut – doch die zaubert Isabel Marant lieber für ihre Hauptlinie. Macht ja auch eigentlich mehr Sinn, non?

Die Steigerung ihrer Bekanntheit über die Grenzen der Modeblase hinaus sind ihr durch diesen Coup jedenfalls gesichert: Stylisten haben sie vielleicht ganz unbewusst noch mehr auf dem Schirm und auch Einkäufer dürften diesen erneuten Hype nutzen. Wir würden’s der wahnsinnig sympathischen Französin mit den grauen Haaren jedenfalls sehr gönnen – und stellen trotzdem fest, dass ihre Kollaborationsstücke bei genauerem Hinsehen durchaus Alltime-Favorite-Potential haben. Was meint ihr?

Im neuesten Behind-the-Scenes Video spricht die Designerin über ihre Kollaboration und über ihre extra für den Moderiesen entworfene Männerlinie. Ein paar Schnappschüsse der Kollaboration haben wir en top bei Buro247 für euch gemobst:

Werbowy Milla_HM HM_lookbook HM_lookbook1 Lou_HM Men_hm_lookbook1 Men_Hm_lookbook2

2 Kommentare

  1. Kathy

    Ich finde die Sachen grundsätzlich echt gar nicht schlecht. Eigentlich auch besser als abgedrehte, nur selten tragbare Geschichten, die man aus einer Laune heraus kauft und die dann doch monatelang auf ihren Einsatz warten müssen. Es muss halt nicht immer ausgefallen sein. Wobei man natürlich zugeben muss: Basics kann H&M auch selbst ganz gut.
    Ich bin gespannt, wie sich die Sachen dann im Laden anfühlen und wie die Schnitte sitzen. Vielleicht liegt ja auch da das Geheimnis.
    Liebe Grüße, Kathy

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related