Schmuck zum Verschenken //
Die Ketten & Armbänder von Fremdformat

02.06.2014 Accessoire, box3

fremdformat

Eigentlich wisst ihr alle längst, dass ich überhaupt kein Schmuck-Mensch bin. Ich wär‘ zwar unheimlich gern einer, allerdings bekomme ich es einfach nicht hin, meine Lieblings-Stücke auszuführen, noch dazu einen geeigneten Ort zu finden, um die Ringe- und Ketten-Sammlung ordnungsgemäß zu verstauen. Zwei Schmuckstücke allerdings haben’s bereits geschafft: Die goldene Kette samt S-Anhänger von meiner Mama (hat sie selbst mit 18 Jahren geschenkt bekommen) und das „Für immer“-Armband von Alexa

Seit dem Wochenende hat sich allerdings eine weitere Kreation dazu gesellt: Die handgestempelte „Sarah Jane“-Kette von Fremdformat. So einfach, so unschmuck und gerade deswegen so schön – und gerade deshalb zum Nicht-Teilen viel zu schade. Noch auf der Suche nach einem perfekt unperfekten Geschenk? -Julia und Steffi haben die Lösung.

Bildschirmfoto 2014-06-02 um 09.13.24

Nun trage ich zwar gleich zwei Anhänger mit Verbindungen zu meinem Namen um den Hals, allerdings steht „Sarah Jane“ doch wohl eher für unser Baby „Jane Wayne“ als für die Lobpreisung des eigenen Namen.

Bildschirmfoto 2014-06-02 um 09.14.56

Ich jedenfalls habe mich gefreut wie Bolle über das Geschenk und bin mir ziemlich sicher, dass ihr mit Fremdformat-Ketten und -Armbändern auch eines der besten Geschenke zücken könnt – noch dazu preiswert und ziemlich einfach.

Einen Haken gibt’s allerdings: Die Zeichen sind in der Regel limitiert auf fünf Zeichen – kurz halten ist angesagt – oder vielleicht noch mal ganz lieb bei den Zweien anfragen.

Merci, ihr Zwei <3

Bildschirmfoto 2014-06-02 um 09.15.19

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related