Urlaub // Sarah Jane ist zurück
– „Oh, Barcelona“ <3

22.07.2014 box1, Janes, Travel, Wir

barcelona

5 Tage lang Sonne pur, 5 Tage lang kein einziges Muss im Kopf und 5 Tage lang Freundinnen-Power deluxe – Oh, Barcelona, wie wunderbar warst denn du bitte zu uns? Zwischen Infinity Pool, Gaudí-Sightseeing und Tapas en masse ging’s in der katalanischen Hauptstadt bloß um eines: Entspannung pur. CHECK, kann ich ganz bestimmt behaupten – und mit den liebsten Freunden im Gepäck ist sowieso alles ein Kinderspiel. Quality-Time, Mädchenzeugs und ganz viel Balsam für die Seele – ich könnt‘ glatt wieder hin.
Eines steht nämlich fest: Das machen wir ab sofort jedes Jahr. Urlaub wurde bei den Janes in den letzten vier Jahren sträfligst vernachlässigt und dieses verlängerte Wochenende hat’s tatsächlich bewiesen: Kleine Auszeiten sind Goldwert – und kleine wundervolle Oasen werden ab sofort dick und fett im Kalender notiert. Es klingt total Banane, aber ich hatte tatsächlich vergessen, wie schön all das sein kann. Schluss damit. Urlaub ist wichtig: Für Geist, Körper und Seele

Foto 1-21

Foto 2-22

Grund für die tollsten 5 Tage seit langem ist natürlich vor allem die Heimatliebe aka mein Partner in Crime der Uni-Zeit: Anna Grand Hotel Central auf der Via Laietana, in dem wir für ein klein bisschen Presse-Ermäßigung nächtigen durften: Noch nie zuvor lag ich sternförmig in einem Infinity Pool, verbrachte Vormittage am liebsten auf einer Dachterrasse und startete den Tag so unfassbar relaxt wie hier. Glückskind? -Jawohl! Entschuldigt also die schier unaufhörlichen Instagram-Bilder – aber ihr seht, ich konnte einfach nicht anders. Auf die schönste Dachterrasse der Stadt (ich behaupte das jetzt einfach mal ganz frech) dürft ihr übrigens auch, wenn ihr selbst keine Gäste des Hotels seid. Einfach in den 8. Stock mit euch. Es lohnt sich – allein wegen des Ausblicks.

Foto 4-20

Ein bisschen Touri-Zeit in Barcelona ist ja wohl klaro: Wir haben uns im Kurzurlaub auf das Standartprogramm aka die Gaudí-Reise begeben und ich bin noch immer schwer begeistert: Architektur, die das Stadtbild prägt, so verwunschen und märchenhaft daher kommt und voller kleiner Details steckt. Einfach unvergleichlich schön.

Foto 2-14

Was die restliche Zeit anging, bin ich einfach euren unfassbar guten Tipps gefolgt. Ihr seid die Besten, wisst ihr das? Jeder Tipp ein Volltreffer. Ich danke euch von Herzen.

Foto 1-16

Foto 1-22

Das Essen: Tapas, Tapas, Tapas <3

Foto 1-23

Ich bin süchtig nach Patatas Bravas – so viel steht fest. Daneben gab’s allerdings auch noch einen ziemlich köstlichen Burger samt selbsgemachter Fritten im MakaMaka direkt an der Strandpromenade, einen kleinen Ausflug nach Italien im Vicino (Ich liebe Burrata!) und ein ganz besonders lecker Tipp: Die Llamber Bar direkt im wunderschönen Viertel El Born. Lunch-Zeit ist dort besonders empfehlenswert: 6 kleine Gänge und ein Glas Wein für unschlagbare 15,50 Euro. 

Und noch mehr

Foto 4-18 Foto 3-11 Foto 5-10

Die wohl beste Sonnencreme seit langem: Rituals <3
Foto 5-15

Foto 2-18

Foto 3-21 Foto 5-11 Foto 4-15 Foto 3-17

Mehr von

Related