Books that saved & shaped my life //
Mit Designer Tim Labenda

01.02.2016 um 10.05 – Allgemein box3 Buch
tim labenda books that saved my lifeFoto: Steffen Roth

Wann immer wir den Namen „Tim Labenda“ in den Mund nehmen, flattert uns das Herz, wir formen Schnuten der Entzückung und laufen über vor Stolz. Diese eisblauen Augen dort oben sollten sich sämtliche Moedekritiker der Welt tunlichst ins Hirn brennen, womöglich werden sie es nämlich sein, welche die eigenen künftig zum leuchten bringen. Oder besser: Weiterhin. Das, was Tim uns während seiner noch jungen Karriere nämlich bisweilen präsentiert hat, sprengt Grenzen, die manch ein deutscher Designer sich nicht einmal anzusehen wagt, er hält die Fahne für Berlin hoch, hat mit Vogue-Chefredakteurin Christiane Arp nicht nur einen treuen Fan der ersten Stunde, sondern auch eine Mentorin gefunden und übertrifft sich mit seiner Handwerkskunst von Saison zu Saison selbst. Wir warten daher gespannt auf das kommende Lookbook für Frühjahr/Sommer 2016, es kann nämlich nur gut werden, mehr als gut.

Heute geht es aber ausnahmsweise nicht um schönen Fummel, sondern um großartige Bücher. Solche, die Tim, den man im Übrigen nur lieben kann, geprägt, beflügelt oder zum Nachdenken gebracht haben. Mir schwant, da schlummert ein ewig kleiner Junge in dem inzwischen erwachsenen Mann – vielleicht hat er ja gerade deshalb niemals das Träumen verlernt. Eine Gabe, die rar ist in einer Gesellschaft der Übervorsichtigen. Bitte bleib, du Goldstück. Du bist nämlich jetzt schon ziemlich groß.

tim labenda lieblingsbuchWo die Wilden Kerle Wohnen von Maurice Sendak

quoteDas erste Buch, an das ich mich noch immer am besten aus meiner Kindheit erinnern kann. Meine Mama hat es mir gefühlt hundert mal vorgelesen und wir sind zusammen in die Welt der wilden Kerle abgetaucht, haben Krach gemacht, Kronen gebastelt und uns als Monster verkleidet! In dem Buch geht es um Max, der nicht hören kann, und deswegen ohne Essen ins Bett muss. In der Nacht wächst auf einmal ein Wald in seinem Zimmer und er reist ins Land der Wilden Kerle. Dort angekommen macht er mit Ihnen allerhand Unsinn und Krach, aber bekommt nach einer Weile dann doch Heimweh.
Nach wie vor ist es eines meiner absoluten Lieblingsbücher und spiegelt die kindliche Naivität so wunderbar wieder, wie kaum ein anderes Buch. Auch wenn es im Grunde ein Bilderbuch ist, trifft es mit seinen wenigen Sätzen den Kern.

Die Unendliche Geschichte von Michael Ende

quote 2Ist quasi mein zweiliebstes Kinder Buch, das meine Mama mir nicht oft genug vorlesen konnte. Das Buch, dass sich schon seit Ewigkeiten im Familien Besitz befindet ist in Purpur rotem Samt eingebunden. Auf dem Einband ist das Amulett Auryn, zwei Schlangen die sich gegenseitig in den Schwanz beißen und somit ein Oval bilden, eingeprägt und die Seiten sind wie bei einer Bibel vergoldet.
Ich hatte schon immer eine Wahnsinns Ehrfurcht vor diesem Buch, weil es einfach an sich schon so schön ist, und man sich so umso besser vorstellen konnte, wie Bastian Balthasar Bux im ersten Kapitel das Buch von Herrn Koriander auf den Dachboden der Schule entführt. Das Buch lud schon immer zum träumen und phantasieren ein und erzählt in so viele Facetten wie wunderbar es ist zu träumen. Auf seiner Reise durch das Buch begleitet Bastian Atreju durch Phantasien, bis er auf der Hälfte des Buches (es wechselt dann auch die Schriftfarbe) selber nach Phantasien kommt und einige Abenteuer zu bestehen hat, um die kindliche Kaiserin zu retten und Phantasien in neuem Glanz erstrahlen zu lassen.

Hotel New Hampshire und In einer Person von John Irving

quote 3Kein Anderer als John Irving vermag es so großartig ausufernde, skurrile und zugleich so schöne Familienepen zu erzählen. Vor allem das Buch Das Hotel New Hampshire ist mir mit seinen zahlreichen grotesken Elementen in Erinnerung geblieben…. es seien an dieser Stelle nur sprechende Bären, bananenliebende Ringer und ein Haufen revolutionierender Prostituierte erwähnt. Das Buch ist gleichzeitig auch eine Liebeserklärung an das schöne Wien, das mir so sehr am Herzen liegt und mir vor ein paar Jahren selbst Unterschlupf bot. Auch sein neuestes Werk In einer Person ist für mich eines wichtigsten Bücher der Moderne. Es ist ein Manifest der Toleranz und thematisiert das Erwachsenwerden als transsexueller Mann.

Frühlingserwachen von Frank Wedekind

fruehlingserwachen zitatAch ja, wir wissen ja alle wie es sich mit Schullektüre verhält. Kleinen pubertierenden Schulkindern wird Weltliteratur aufgezwungen und eigentlich hat keiner so richtig Lust, weder Lehrer noch Schüler. Beim Drama Frühlingserwachen war das anders. Dieses kleine Geschichte, noch aus Kaiserzeiten wohl gemerkt, hat es mir schon damals so sehr angetan und hat eine Modernität an sich, von der sich so manche Romane aus heutigen Zeiten eine Scheibe abschneiden können. Mutig, radikal und brutal-ehrlich erzählt Frank Wedekind eine Jugendtragödie über das Erwachen der Sexualität. Über das Verwirrtsein, über zweifelhafte Identifikationsfiguren, über Homosexualität und über die Pubertät an sich. Als kleiner verwirrter, unsicherer Teenager, wie wir es doch alle waren, habe ich mich in den Figuren von Wedekind so sehr wiedergefunden und finde mich auch manchmal heute noch in ihnen wieder.

Der Einzelgänger von Christopher Isherwood

quote a single manNatürlich. Als Modemensch sowieso gar keine Frage. Da bewegt sich ein Designer, wie Tom Ford mal eben aus der Mode in den Film und es wird natürlich großartig. Tatsächlich war mir die literarische Vorlage zu A single man schon vor dem der Verfilmung von 2009 ein Begriff. Mit seiner so hochpräzisen Erzählkunst erzählt Isherwood vom Schwulsein, von Trauer und von dem tristen Amerika der 60er Jahre. So schön, so melancholisch. Tatsächlich wohnte Christopher Isherwood lange Zeit in Kreuzberg, und auch gar nicht weit von unserer Wohnung/Atelier entfernt in der Zossener Strasse!

Harry Potter von Joanne K. Rowling

zitat harry potterOh ja… leider ein bisschen abgedroschen aber ich oute mich hiermit als absoluter Harry Potter Fan. Über die Geschichte an sich brauch ich ja wahrscheinlich nicht viel erzählen, aber eins sei gesagt, ebenso wie Michael Ende bei der Unendlichen Geschichte schafft es J.K. Rowling auf eine wunderbare Weise die Phantasie an zu regen und ganz absurde Welten und Geschöpfe zu kreieren die einen nicht mehr los lassen, beeindrucken und mitfühlen bzw. mit erleben lassen. Ich erinnere mich noch genau, dass ich, obwohl schon post pubertierenden alter, kaum erwarten konnte bis die neuen Bände erschienen waren und auch einer derer war, die diese unbedingt vorbestellt und noch am Abend vor der offiziellen Erscheinung geliefert bekommen hatte.

7 Kommentare

  1. christina

    Frühlingserwachen und „der Einzelgänger“ hab ich bisher nicht gelesen, aber sonst trifft der Herr Labenda total meinen Geschmack!! Ich find’s toll, dass er soviele Kinder-Jugendbücher in seiner Liste hat <3

    Antworten

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *