Lookbook: „Filles a Papa“ Frühjahr/Sommer 2011

22.11.2010 Allgemein, Mode

Exzentrik, Provokation und kleinmädchenhafte Unschuld treffen aufeinander, wenn die zwei belgischen Design-Schwesterherzen Sarah und Carole Nadel und Faden durch Stoffe jagen. Eigentlich weiß ich beim ersten Betrachten ihres Lookbooks für die nächste Sonnenzeit gar nicht recht, weshalb die gezeigten Entwürfe so anziehend auf mich wirken.

Kindliche Körper sind in schlichte Kleidung gehüllt, hinzu kommt nackte Haut in ihrer unschuldigsten Form und eine schwarzweiß-Ästethik, die uns in vergangene Sommertage mit der besten Freundin entführt. Beim genaueren Hinsehen erkennt man also schließlich: Die Liebe für das Brand Filles a Papa liegt im Detail – Die Einfachheit der Designs wird durch Schriftzüge, Ledereinsätze und metallische Effekte ganz still und heimlich gebrochen, Glam-Rock-Attitüde paart sich mit subtiler Bösheit.

Ein bisschen Selbstliebe in Form von Shirt-Aufdrücken sei den Belgierinnen hinter dem Label an dieser Stelle gegönnt. „FILLES A PAPA FOREVER“, heißt es da. Jap, ich bin dafür.

Die aktuelle Winterkollektion gibt’s übrigens hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related