H&M Kampagne „UNISEX“: Fashion against Aids

17.02.2011 Allgemein, Mode, Menschen

Bewusstsein schaffen und Spenden sammeln – oder auch: Fashion Against Aids. Das Thema HIV muss weiter in unseren Köpfen bleiben und darf auch in Zukunft nicht vernachlässigt werden. H&M macht sich mit seiner Kampagne seit vier Jahren für eben diese Botschaft stark und konnte bislang 41 Millionen schwedische Kronen für verschiedenste HIV/AIDS-Projekte aufbringen. Diese Jahr steht die Kampagne unter dem Motto: Unisex.

Sorgsam sein, bewusst mit dem Thema umgehen, darüber sprechen und vor allem geschützten Sex haben – klingt alles so einfach, scheint aber in der Realität immer noch so verdammt schwer umsetzbar zu sein? HIV betrifft auch dich und mich und nicht, wie scheinbar immer noch fälschlicherweise manche glauben, nur Menschen in Afrika oder gar Homosexuelle.

In petto: Die Unisex-Linie, die tragbar für die Mädels und Jungs ist und klar machen soll, dass das Thema beide Geschlechter gleichermaßen angeht! Ab dem 26. April könnt ihr die Kollektion in allen Devided-Abteilungen erstehen – von dem Verkaufserlös werden 25 Prozent weltweit an HIV/AIDS- Projekte gespendet – aufgeteilt auf die Designer Against Aids, YouthAids, MTV Staying Alive Foundation, die UNFPA (Bevölkerungsfonds der UN) und einer Non-Governmental Organisation, die das Konzept damals zu H&M brachte. Die Kollektionsstücke werden sicher nicht zu neuen Trendpeaces avancieren, aber das ist in diesem Fall auch völlig egal: Die Botschaft dahinter und die Tatsache, anderen etwas Gutes zu tun, stehen definitiv im Vordergrund!

„Wichtige Modelle sind die T-Shirts mit der Textbotschaft und die sportive Jacke mit Zipper-Details, die auf verschiedenste Weise tragbar sind. FAA ist lebenswichtig, es ist nach wie vor ganz entscheidend, Jugendliche für HIV und AIDS zu sensibilisieren,“ sagt H&M-Chefdesignerin Ann-Sofie Johansson.

Ein hübscher Anwärter für den Kleiderschrank ist in jedem Fall der Nylonparka in sattem Orange-Rot, der super als Regenjacke eingesetzt werden könnte. Aber auch die Ganzkörper-Anzüge gefallen mir durchaus und versprechen gemütliche Sonntage in den heimischen vier Wänden. Alles in allem ist die Kollektion sehr sportlich, in Naturtönen und hellen Pastellfarben gehalten und dürfte somit durch ihre Unkompliziertheit und Lässigkeit irgendwie jedem gefallen!

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related