Beauty //
Frisur-Inspiration aus der Kindheit
– Prinzessin Fantaghirò

04.02.2014 Allgemein, Trend, Beauty, Haare

gluecklich _ heldin_prinzessin fantaghiroGestern musste ich für ein Interview eine der härtesten Entscheidungen des bisherigen Jahres treffen: Wer um alles in der Welt ist meine Kindheitsheldin? Helga aus Hey Arnold, Spinelli, Pipi oder Prinzessin Fantaghirò? Ich würde sagen alle vier und zwar genau in dieser Reihenfolge. Die heißeste Frisur trug allerdings die Prinzessin, die eigentlich lieber mehr Junge als Schlossbewohnerin sein wollte. 

Das Suchen nach passenden Bildern hat mich am Ende komplett verwirrt, denn eigentlich bin ich ja gerade dabei, meine Haare bis über die Brüste zu züchten. Allerdings hat mir dieser Pottschnitt dort oben jetzt geradezu einen Strich durch die Wallemähne-Rechnung gemacht. Pure Entzückung sozusagen. Bin ich überhaupt ein Langhaar-Mädchen, oder sollte ich lieber zurück zum kurzen Bob? Fakt ist, dass die Frisur zum Kopf passen muss, mein Kopf dem von Fantaghiròs aber kein Bisschen ähnelt. Sollte ich in den nächsten Tagen also zum Coiffeur pilgern, würde ich dann künftig nur noch Mütze tragen? Ich hab‘ keine Ahnung. Hilfe.

Hach:
Fantagiro Hach:
Fantagiro
Haaach:Fantaghirox
xx

10 Kommentare

  1. Michelle

    Mensch, da kommen Erinnerungen hoch. Prinzessin Fantaghirò war auch eine meiner Lieblingsheldinnen und wie man sieht schon damals im Trend.

    Ich finde Bobfrisuren total toll, leider habe ich nicht den passenden Kopf davor. An mir würde das einfach nur komisch aussehen. Schade, aber dass man muss man akzeptieren.

    Antworten
  2. Mila

    Der Sitz und Look dieser Friese ist vor allem eine Frage der Haarstruktur – ich habe ähnliches Haar wie du (allerdings nicht ganz so viele Locken, würd ich behaupten) und stelle mir die Frisur bei meiner Mähne äußerst anstrengend und zeitaufwendig vor, da Dauerglattföhnen auf dem Programm stünde und mir jeder noch so minimale Feuchtigkeitsgehalt der Luft mir einen dicken Strich durch die Rechnung machen und einen schicken Pudelkopf bescheren würde. Gelockte Bobs finde ich übrigens super,würde dir auch sehr gut stehen, für mein Gesicht ist es leider nicht das richtige.

    Antworten
  3. Sarah K.

    Hallo!

    Ich schließe mich dem Kommentar von Mila an und kann dies aus eigener Erfahrung bestätigen. Ich habe auch dicke, gesunde haare aber eben auch starke Naturwellen, und hatte mir vor nem Jahr diese frisur schneiden lassen. Ich sag dir, lass es 😉
    Naturwellen (bzw locken) wollen immer nach aussen, nicht nach innen. Ja und schwups diwups, kommt ein wenig Feuchtigkeit, ist die frisur sowieso dahin.
    Im Nachhinein bin ich aber auch froh die frisur los zu sein, sieht zwar interessant aus und ist etwas „anders“ aber irgendwie auch altbacken wie ich finde…
    Ansonsten- ausprobieren?!
    Lg 🙂

    Antworten
  4. Fanny

    also, ich glaub das problem wäre hier nicht dein gesicht, das wie wir alle wissen bestimmt cool damit aussehen würde und dem von fantaghiro vielleicht eben doch ein wenig ähnelt … sondern deine haarstruktur?

    so ein bowl cut funktioniert für mich zumindest nur mit geraden haaren die das problemlos mitmachen …oder sagen wir, die einem nicht die arbeit machen, jeden tag zu glätten oder zu föhnen. was im übrigen ja auch den haaren nicht gut täte …

    allerdings ist der schnitt ganz gut um die haare wachsen zu lassen, sollte es dich also trotzdem packen und danach nicht gefallen, ist nicht soo viel „kaputt“ wie bei nem pixie 😉

    mein gegenvorschlag für eine klare Veränderung mit weniger schief-geh-potential wäre der schnitt der (natürlich, saucoolen!) freja beha erichsen 😉

    Antworten
  5. miriam

    machen. im „schlimmsten“ fall siehst du aus wie momo und das fände ich wahnsinnig süss.
    haare wachsen und man ist nur einmal jung und blabla 😉 ausserdem, wer wenn nicht du ist cool genug für diese frisur??

    Antworten
  6. aurelia

    hihi, das ist eine sehr witzige frisur. aber ich denke auch, dass es sich schwierig gestalten könnte mit deinem volumen und deinen locken! (die SUPERTOLL sind)

    Antworten
  7. Freya

    Letztes Jahr habe ich mich auf einer Kindheitsheldenverkleidungsparty als Spinelli verkleidet 😀 High Five for that!
    Ich glaube gerade aufgrund deiner Haarstruktur könnte das ganz wunderbar aussehen, eben weil es dann nicht ganz so streng wirkt.

    Freya

    Antworten
  8. Ro

    Süße Nike – ich mag, dass wir aus einer Generation sind und anscheinend dieselben Sachen mögen. Fantaghirò – Heldin der Kindheit. Gemeinsam wagen statt schickem Langhaar?

    Antworten
  9. Josefine

    Wie lustig, ich habe mir die Frisur 2013 nach Fantaghiro ausgesucht, genau aus dem Grund: Kindheitsheldin. Und die 80s-Haare von Bunny Tsukino, Deunan Knute oder Major Kusanagi kamen einfach nicht in Frage. Ich hab leicht wellige Haare, die sich mit ein bisschen gut zureden locken mögen, aber auch nicht zu schnell ausrasten, wenn ich sie geglättet habe. Sah allerdings beides gut aus, mit lockigem Wuschelkopf oder glatt und glänzend. Einziger Knackpunkt: Wächst sehr schnell aus, man muss andauernd nachschneiden, sonst sieht man aus wie Javier Bardem in No Country for Old Men.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related